Aktie im Fokus: Klöckner-Aktie gut für einen Swing-Trade?

Donnerstag, 30.06.2016 11:52 von Oliver Bossmann

Die charttechnische Konstellation des Klöckner-Kurses zeigt sich momentan interessant. Wie im Tageschart des Stahlhändlers zu sehen ist, hat der Kurs nach dem Bruch des Abwärtstrendkanals der letzten beiden Jahre eine fulminante Rallye von fast 50 Prozent hingelegt. Von den lokalen Höchstkursen, die bei 11,50 Euro liegen, hat sich der Kurs der Aktie jedoch nun wieder entfernt. Mit aktuellen Kursen um die Marke von 9,80 Euro trifft der Klöckner-Kurs auf die wichtige 100-Tage-Linie, die zunächst Halt bieten könnte.

Seit Beginn des Jahres 2016 zeigt der Aktienkurs von Klöckner eine relative Stärke im Vergleich zur DAX30-Kursentwicklung, die bis zum Brexit anhielt. Die Kursentwicklung bis zum Brexit-Event-Schock könnte darauf hinweisen, dass die momentane Abwärtsbewegung nicht mehr ist als eine scharfe Korrektur auf dem weiteren Weg nach oben. Ein nächstes Kursziel auf der Oberseite könnte das lokale Hoch bei der Marke von 11,50 Euro sein. Aus charttechnischer Sicht darf die Aktie nicht unter die Marke von 8,50 Euro fallen, denn dann wäre der erfolgreiche Ausbruch, den die Aktie zu Beginn des Jahres 2016 zeigte, negiert.


  

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Oliver Bossmann ist bei ETX Capital als Markt-
analyst tätig. Er arbeitet seit über zehn Jahren in der Finanzbranche und hat sich während dieser Zeit auf den Bereich CFD und FX Trading spezialisiert. Zuletzt war er bei dem amerikanischen Forex-Broker FXCM als Markt-
analyst angestellt und leitete den Unternehmens-
bereich FXCM Research in Deutschland. Bis 2009 verwaltete er als Head of Trading beim Broker FX Flat private und institut-
ionelle Kundengelder in Form eines Managed Accounts.

Kurse

  
5,75
-2,71%
Klöckner Chart