Mittwoch, 28.07.2021 01:42 von ZertifikateReport.de | Aufrufe: 390

Airbnb und Expedia mit 11% Zinsen und 40% Sicherheitspuffer

Airbnb und Expedia mit 11% Zinsen und 40% Sicherheitspuffer

Die Kurse der an der NASDAQ gelisteten Aktien der von der Reisetätigkeit abhängigen Airbnb (ISIN: US0090661010) und Expedia Group (ISIN: US30212P3038) konnten sich von den im Vorjahr gesehenen Tiefstständen bereits wieder deutlich erholen. Allerdings gerieten die Kurse der volatilen Aktien nach den starken Kursanstiegen der vorangegangenen in den vergangenen drei Monaten ordentlich unter Druck.

Für Anleger, die für die den beiden Aktien in den nächsten Monaten keinen allzu starken Kurseinbruch prognostizieren, könnte die aktuell zur Zeichnung angebotene Protect Holiday-Anleihe 21-22 der erste Group interessant sein, die in einem Jahr die beachtliche Jahresbruttorendite von 11 Prozent in Aussicht stellt.

11% Zinsen und 40% Sicherheitspuffer

Die Schlusskurse der Airbnb- und der Expedia-Aktie vom 29.6.21 werden als Ausübungspreise für die Protect Holiday-Anleihe festgeschrieben. Bei 60 Prozent der Ausübungspreise werden sich die während der gesamten Beobachtungsperiode (29.6.21 bis 23.6.22) aktivierten Barrieren befinden. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktien und auf welchem Niveau die Aktien in einem Jahr notieren werden, erhalten Anleger am 30.6.22 eine Zinszahlung in Höhe von 11 Prozent pro Jahr gutgeschrieben.

Wenn die beiden Aktien während des gesamten Beobachtungszeitraumes auf täglicher Schlusskursbasis oberhalb der jeweiligen Barriere notieren, dann wird die Anleihe am 30.6.22 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Auch dann, wenn die Aktienkurse nach der Barriereberührung einer einzelnen Aktie am Bewertungstag, dem 23.6.22, wieder oberhalb der Ausübungspreise notieren, wird die Anleihe mit 100 Prozent zurückbezahlt.

Befindet sich hingegen eine oder mehrere Aktien nach der Barriereberührung im Vergleich zum Ausübungspreis im Minus, dann wird die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der schlechter gelaufenen Aktie erfolgen. Der Gegenwert von Bruchstückanteilen wird Anlegern gutgeschrieben.

Die Erste Group-11% Protect Holiday 21-22, fällig am 23.6.22, ISIN: AT0000A2RHR9, kann derzeit ab einem Veranlagungsvolumen von 3.000 Euro in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent und 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Protect Holiday-Anleihe ermöglicht in einem Jahr einen Bruttoertrag von 11 Prozent, wenn weder die Expedia- noch die Airbnb-Aktie innerhalb der nächsten 12 Monate 40 Prozent oder mehr ihres Ausübungspreises verliert.

Quelle: zertifikatereport.de


Über den Autor

RSS-Feed


ZertifikateReport und HebelprodukteReport
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibt er die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.