Top-Thema

13:55 Uhr
ROUNDUP: Bertelsmann macht Milliarden-​Gewinn - Erfolg mit Obama-​Biografie

Klöckner-Aktie verliert 2,64 Prozent

Montag, 04.02.2019 13:48 von ARIVA.DE

Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild). © zhaojiankang/iStock / Getty Images Plus/Getty Images www.gettyimages.de
Im Minus liegt derzeit die Klöckner-Aktie (Klöckner-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 6,46 Euro.

Die Aktie von Klöckner verzeichnet gegenwärtig ein Minus von 2,64 Prozent. Sie hat sich um 18 Cent gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verschlechtert. Bewertet wird das Wertpapier aktuell am Aktienmarkt mit 6,46 Euro. Die Klöckner-Aktie steht damit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Der SDAX notiert zur Stunde bei 10.507 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,31 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Der Anteilsschein von Klöckner hatte am 24. April 2018 mit einem Kurs von 11,84 Euro die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 18. Januar 2019. Seinerzeit war das Papier lediglich 5,82 Euro wert. Mit dem heutigen Kursverlust kommt die Aktie von Klöckner ihrem bisherigen Allzeittief näher. Dieses datiert vom 19. März 2009 und beträgt 4,53 Euro. Bis zu diesem Kurs hat die Aktie derzeit noch einen Puffer von 29,89 Prozent.

Das Unternehmen Klöckner

Die Klöckner & Co SE ist einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributeure im Gesamtmarkt Europa und Nordamerika. Das Hauptgeschäft der Gesellschaft liegt in der lagerhaltenden Distribution von Stahlprodukten und NE-Metallen (Nicht-Eisen-Metallen) sowie dem Betrieb von Stahl-Service-Centern. Zusätzlich werden kundenspezifische Anarbeitungsdienstleistungen wie Sägen, Plasma- und Brennschneiden, Sandstrahlen, Primern und Biegen angeboten. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 12. März 2019 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

Auf dem Markt sieht sich Klöckner mehreren Wettbewerbern gegenüber. So liegt zum Beispiel das Wertpapier von Acerinox (Acerinox-Aktie) gegenwärtig anders als das Papier von Klöckner im Plus. Acerinox verteuerte sich um 0,11 Prozent. Das Papier von Konkurrent Kobe Steel (Kobe Steel-Aktie) war weniger gefragt. Der Kurs Kobe Steel bleibt kaum bewegt bei 0,00 Prozent.

So sehen Analysten die Klöckner-Aktie

Das Wertpapier von Klöckner wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Klöckner & Co von 7,40 auf 6,40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die Stahlpreise gingen zurück, während die Rohstoffpreise relativ hoch blieben, schrieb Analyst Eugene King in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Nachfrage nach Stahl sei unsicher. Dies belaste die Stahlaktien. King senkte seine Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebitda) der von ihm beobachteten Werte bis 2020 um durchschnittlich bis zu 20 Prozent.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.



Kurse

  
10.752,48 -
+0,12%
SDAX (Performance) Chart
6,45
-1,75%
Klöckner Chart