Kion Group-Aktie läuft heute schlechter

Dienstag, 15.01.2019 12:56 von ARIVA.DE - Aufrufe: 113

Ein Gabelstapler in einem Lager. (Symbolfoto)
Ein Gabelstapler in einem Lager. (Symbolfoto) © simonkr / E+ / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel liegt die Aktie der Kion Group (Kion Group-Aktie) aktuell im Minus. Die Aktie kostete zuletzt 44,04 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt die Kion Group-Aktie zwischenzeitlich um 3,25 Prozent verbilligt. Der Kurs des Anteilsscheins sank um 1,48 Euro. An der Börse zahlen Investoren zur Stunde 44,04 Euro für das Wertpapier. Gegenüber dem MDAX (MDAX) liegt das Wertpapier der Kion Group damit im Hintertreffen. Der MDAX kommt derzeit nämlich auf 22.654 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,36 Prozent.

Das Unternehmen Kion Group

Die KION Group ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist eigenen Angaben zufolge in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 28. Februar 2019 geplant.

Der Vergleich mit der Peergroup

  Kion Group Jungheinrich Hyster-Yale Materials Handling Manitou BF SA Toyota Industries
Kurs 44,04 24,42 € 59,19 € 23,50 € 42,31 €
Performance 3,25 +1,24% +0,82% 0,00% -1,24%
Marktkap. 5,20 Mrd. € 1,17 Mrd. € - 922 Mio. € 13,8 Mrd. €

So sehen Experten die Kion Group-Aktie

Der Anteilsschein der Kion Group wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Kion auf "Overweight" mit einem Kursziel von 68 Euro belassen. Analyst Ben Uglow geht in einer am Montag vorliegenden Studie zur bevorstehenden Berichtssaison davon aus, dass die Papiere der Investitionsgüterkonzerne dem Gesamtmarkt 2019 hinterher laufen werden. Besonders gefährdet seien hoch bewertete Defensivqualitäten und es würden künftig wohl eher historisch günstige zyklische Wachstumsaussichten gesucht. Beim Staplerhersteller Kion sieht Uglow mit Blick auf das vierte Quartal mehr Chancen als Risiken.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Kion nach einer Fachkonferenz der Schweizer Großbank in China auf "Buy" belassen. Eine Verlangsamung in China dürfte weniger heftig ausfallen als befürchtet, so das Fazit des Analysten Guillermo Peigneux Lojo in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Die Stimmung sei zwar gedrückt, dürfte aber im zweiten Halbjahr 2019 positiver werden. Er bleibt im europäischen Kapitalgütersektor selektiv und lobt bei Kion die attraktiv Bewertung der zyklischen Aktie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
26.053
0,00%
MDAX (Performance) Realtime-Chart
49,70
-0,34%
Kion Group Realtime-Chart