Mittwoch, 06.08.2014 07:10 von dpa-AFX | Aufrufe: 646

Kassen befürchten Milliardenkosten durch neues Hepatitis-Medikament

Eine Apothekerin (Symbolfoto). © Hybrid Images / Cultura / Getty Images https://www.gettyimages.de/

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Krankenkassen stehen nach Hochrechnungen der AOK Niedersachsen vor Milliardenkosten durch ein neues Medikament gegen Hepatitis. Das unter dem Namen Sovaldi vermarktete Präparat hat demnach seit der Markteinführung im Januar bereits Ausgaben von 123 Millionen Euro verursacht und wird bis Jahresende die Kassen mindestens eine Milliarde Euro kosten.


"Es darf nicht sein, dass ein einziges Medikament, welches in der Herstellung geschätzt 100 Euro für einen Behandlungszyklus kostet, zu einem Preis von 60 000 Euro abgerechnet wird", sagte AOK-Chef Jürgen Peter der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch).

Dem Bericht zufolge leiden in Deutschland etwa 300 000 Menschen an Hepatitis C. Bei etwa einem Drittel der Erkrankten führe die chronische Viruserkrankung nach Einschätzung von Experten zu schweren Leberschädigungen.

Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte laut der Zeitung Mitte Juli dem Medikament des US-Pharmakonzerns Gilead gegen das Votum der Kassen eine bessere Wirkung bescheinigt als älteren Präparaten. Eine einzige Tablette koste mehr als 700 Euro. Je Behandlung rechne der Spitzenverband der Krankenkassen mit Therapiekosten von durchschnittlich 50 000 bis 115 000 Euro. Nach AOK-Berechnungen könnten sich die Ausgaben für alle Kassen dem Bericht zufolge auf fünf Milliarden Euro im Jahr summieren - das entspreche rund einen Fünftel der Kosten für alle auf dem Markt befindlichen Arzneimittel./sem/DP/fbr

Kurse

  
63,23 $
+0,76%
Gilead Sciences Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Gilead Sciences
Ask: 0,28
Hebel: 20,06
mit starkem Hebel
Ask: 0,87
Hebel: 6,28
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE5CFH,UE2W60,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Vestas Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: