JP Morgan zahlt 4,5 Milliarden Dollaran Investoren

Samstag, 16.11.2013 03:20 von Handelsblatt - Aufrufe: 109

Wegen fragwürdiger Hypothekengeschäfte muss die US-Großbank JP Morgan möglicherweise ihren Investoren rund 4,5 Milliarden Dollar (Dollarkurs) zahlen. Zu den 21 geschädigten Banken zählen die Allianz-Tochter Pimco und die BayernLB.

-Die US-Großbank JPMorgan Chase hat sich mit 21 wichtigen institutionellen Investoren auf die Zahlung von 4,5 Milliarden Dollar (rund 3,3 Milliarden Euro) zur Beilegung von Streitigkeiten in Zusammenhang mit Hypothekengeschäften geeinigt. Der Einigung müssen noch die Treuhänder der 330 sogenannten RMBS trusts zustimmen, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung hervorging.

Die Investoren hatten beklagt, dass JPMorgan und die von ihr übernommene Bank Bear Stearns Papiere minderer Qualität verkauft haben. Die Einigung umfasst nicht ähnliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit der ebenfalls übernommenen Washington Mutual.

Im nachbörslichen Handel reagierten die Titel der Großbank kaum auf die Einigung.

JPMorgan bemüht sich parallel um eine Einigung mit dem US-Justizministerium. Im Gespräch ist eine Zahlung von 13 Milliarden Dollar. Auch hier geht es um riskante Geschäfte mit schlecht abgesicherten Hypotheken, die als Auslöser der Finanzkrise gelten.

Der Bank werden Gesetzesverstöße beim Verkauf von Wertpapieren und Immobilienkrediten vorgeworfen. Nach dem Platzen der Preisblase am US-Immobilienmarkt 2007 wurden viele mit Hypotheken besicherten Wertpapiere weitgehend wertlos. Die Besitzer machten hohe Verluste und pochen seit langem auf Schadenersatz

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
83,75
-0,25%
JP Morgan Chase Realtime-Chart