Mittwoch, 13.10.2021 19:01 von ARIVA.DE | Aufrufe: 53

JP Morgan Chase-Aktie büßt 2,49 Prozent ein

Ein Beratungsgespräch bei einer Bank. (Symbolbild) © Ridofranz / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

Die Aktie von JP Morgan Chase (JP Morgan Chase-Aktie) notiert heute etwas leichter. Der jüngste Kurs betrug 161,24 US-Dollar.


Die JP Morgan Chase-Aktie verzeichnet zur Stunde einen Kursrückgang von 2,49 Prozent. Sie hat sich um 4,12 US-Dollar gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verschlechtert. Bewertet wird die Aktie aktuell an der Börse mit 161,24 US-Dollar. Zieht man den S&P 500 (S&P 500) als Benchmark hinzu, dann liegt die JP Morgan Chase-Aktie hinten. Der S&P 500 kommt mit einem Punktestand von 4.350 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,01 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Am Mittwoch ist der Anteilsschein von JP Morgan Chase zum Preis von 161,24 US-Dollar in den Handel gestartet. Das bisherige Tageshoch des Anteilsscheins liegt bei 165,37 US-Dollar. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der JP Morgan Chase-Aktie noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 28,33 US-Dollar erreichte das Wertpapier am 23. November 2011.

Das Unternehmen JP Morgan Chase

JP Morgan Chase & Co. ist eines der größten amerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen. Weltweit bietet die in New York ansässige Unternehmensgruppe eine breite Palette von Bankdienstleistungen an. Neue Geschäftszahlen werden für den 31. Oktober 2021 erwartet.

Für diese Papiere interessierten sich Nutzer von ARIVA.DE

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen aus aller Welt. Welche Papiere von den Nutzerinnen und Nutzern zuletzt am häufigsten gesucht wurden, zeigt die folgende Tabelle.

So sehen Analysten die JP Morgan Chase-Aktie

Das Wertpapier von JP Morgan Chase wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die kanadische Bank RBC hat die Einstufung für JPMorgan nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 160 US-Dollar belassen. Der Kerngewinn je Aktie habe sowohl seine Prognose als auch die Markterwartung übertroffen, schrieb Analyst Gerard Cassidy in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Gründe dafür seien starke Ergebnisse im Investmentbanking sowie signifikante Gewinne durch die Auflösung von Rückstellungen für gefährdete Kredite.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
146,04
+0,15%
JP Morgan Chase Realtime-Chart
4.552,07
0,00%
S&P 500 Realtime-Chart
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: