Johnson & Johnson-Aktie gewinnt 4,80 Prozent

Donnerstag, 26.03.2020 17:00 von ARIVA.DE - Aufrufe: 152

Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild).
Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild). © cosmin4000 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt zählt heute die Aktie von Johnson & Johnson (Johnson & Johnson-Aktie). Das Papier steigt deutlich.

Ein Kursplus auf zwischenzeitlich 124,90 US-Dollar beschert der Johnson & Johnson-Aktie zur Stunde einen vorderen Platz in den Performance-Ranglisten an der Börse. Die Aktie verteuerte sich gegenüber dem letzten Kurs des Vortags um 4,80 Prozent. Damit steht das Wertpapier besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am S&P 500 (S&P 500). Der S&P 500 notiert derzeit bei 2.596 Punkten. Das entspricht einem Plus von 4,25 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Die Johnson & Johnson-Aktie hatte am 6. Februar 2020 mit einem Kurs von 154,25 US-Dollar die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 23. März 2020. Seinerzeit war das Papier lediglich 109,17 US-Dollar wert. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die Aktie von Johnson & Johnson am 6. Februar 2020. Seinerzeit kostete die Aktie 154,25 US-Dollar, also 29,35 US-Dollar mehr als aktuell.

Das Unternehmen Johnson & Johnson

Johnson & Johnson ist ein international tätiger Hersteller und Anbieter von Health-Care-Produkten. Zum Portfolio gehören sowohl verschreibungspflichtige wie auch frei erhältliche Präparate, darunter Wirkstoffe gegen Pilzinfektionen, Wundsalben, Kosmetika, Augentropfen, Schmerzmittel und Kontaktlinsen. Über Akquisitionen ist das Unternehmen auch verstärkt in den Bereichen Orthopädie, Diabetesforschung oder Kardiologie tätig und vertreibt außerdem Wirkstoffe gegen Krankheiten wie Schuppenflechte oder Rheuma. Johnson & Johnson setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 82,1 Mrd. US-Dollar um. Der Konzern machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 15,1 Mrd. US-Dollar. Neue Geschäftszahlen werden für den 14. April 2020 erwartet.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen rund um den Globus. Nach welchen Werten die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base standardisiert erstellt.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zur Johnson & Johnson Aktie

  
12
4.500 Beiträge
wamufan-the-.: Henri
07.04.20
Laut offizieller Aussage 2019 wurde die Herstellung von Resochin eingestellt weil es nicht mehr möglich war das Mittel in ausreichender Qualität herzustellen. Nun soll es easy gehen. Komische Begründung damals. Egal, hauptsache es hilft.
neymar: Johnson & Johnson
31.03.20
Covid-1: Johnson & Johnson kündigt Tests für Impfstoff an https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/covid-1-johnson-​johnson-kundigt-tests-fur-impfstoff?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=article_traffic


Kurse

  
143,20 $
+2,61%
Johnson & Johnson Chart
2.748
+3,72%
S&P 500 Realtime-Chart