Jenoptik-Aktie: Kurs nur geringfügig im Minus

Mittwoch, 01.07.2020 11:15 von ARIVA.DE - Aufrufe: 82

Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund.
Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund. © Kerrick / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Wenig Kursbewegung gegenwärtig bei dem Anteilsschein von Jenoptik (Jenoptik-Aktie). Das Papier notiert derzeit bei 20,72 Euro.

Einen geringen Preisabschlag von 0,38 Prozent zeigt die Kurstafel für die Jenoptik-Aktie an. Die Wertschätzung der Anleger für das Wertpapier ist damit nahezu unverändert gegenüber dem Vortag geblieben. Aktuell kostet der Anteilsschein von Jenoptik 20,72 Euro. Gegenüber dem TecDAX (TecDAX) liegt das Wertpapier von Jenoptik hinten. Der TecDAX kommt derzeit nämlich auf 2.954 Punkte. Das entspricht einem Plus von 1,92 Prozent. Der heutige Kurs von Jenoptik ist nicht der niedrigste in der Börsengeschichte der Aktie. Genau 16,82 Euro weniger wert war die Aktie am 9. August 2011.

Das Unternehmen Jenoptik

Die Jenoptik AG ist ein integrierter Optoelektronik-Konzern. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie. Das Unternehmen ist in den fünf Sparten Optische Systeme, Laser und Materialbearbeitung, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung und zivile Systeme tätig. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Jenoptik unter dem Strich einen Gewinn von 67,7 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 855 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 6. August 2020 erwartet.

Der Vergleich mit der Peergroup

Auf dem Markt sieht sich Jenoptik einigen Gegenspielern gegenüber.

So sehen Experten die Jenoptik-Aktie

Die Aktie von Jenoptik wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die DZ Bank hat die Einstufung für Jenoptik auf "Halten" mit einem fairen Wert von 21 Euro belassen. Die geplante Dividendenzahlung des Technologiekonzerns werte er positiv, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Zudem könnten sich im aktuellen Umfeld Übernahmechancen ergeben, die Jenoptik mit seiner soliden Finanzlage nutzen könne.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
23,70
+0,85%
Jenoptik Chart
3.049,87
+0,23%
TecDAX (Performance) Chart