Isracann Biosciences Inc.: Isracann unterzeichnet Absichtserklärung für den europäischen Vertrieb

Donnerstag, 02.01.2020 06:50 von DGAP - Aufrufe: 105

DGAP-News: Isracann Biosciences Inc. / Schlagwort(e): Kooperation Isracann Biosciences Inc.: Isracann unterzeichnet Absichtserklärung für den europäischen Vertrieb 02.01.2020 / 06:45 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Isracann unterzeichnet Absichtserklärung für den europäischen Vertrieb Zugang ist der Schlüssel zur Schaffung von Markenbekanntheit und Mehrwert VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA. 2. Januar 2020. Isracann Biosciences Inc. (CSE: IPOT) (XFRA: A2PT0E) (OTC: ATLED) (das "Unternehmen") ist ein in Israel ansässiges Unternehmen, das sich darauf konzentriert, ein führender kostengünstiger und qualitativ hochwertiger Cannabisproduzent sowohl für den Inlandsverkauf als auch für den Export nach Europa zu werden. Das Unternehmen gibt den Abschluss eines Memorandum of Understanding ("MOU", Absichtserklärung) für eine Vertriebsvereinbarung bekannt, die wichtige legalisierte europäische Cannabismärkte bedient.

Aufgrund wirtschaftlicher Zweckmäßigkeit hat der derzeit nicht genannte Händler vorläufig zugestimmt, mit Isracann eine Absichtserklärung über eine strategische Export- und Verarbeitungsmöglichkeit im Rahmen einer noch ausstehenden endgültigen Vereinbarung zu unterzeichnen. Die Vereinbarung sieht im Prinzip eine unverbindliche Option für ein Produkt aus getrockneten Blüten vor, das den israelischen Exportgesetzen unterliegt und durch Mindestmenge, Qualität und Lieferzeit definiert ist.

Der vorgesehene Händler macht klar, dass er das Produkt über die Republik Malta einführen wird, sofern die gesetzlichen Einfuhr- und Umladevorschriften eingehalten werden. Der Händler bekräftigt seinen Plan, das Isracann-Produkt als Rohstoff für die wertschöpfende Verarbeitung, Extraktion, Verpackung, das Branding und den Export zu verwenden.

Ferner versichert der Händler im Rahmen der Vereinbarung, dass eine regionale Verarbeitungsanlage geplant wird, die der European Union Good Manufacturing Practice (EU-GMP, gute Herstellungspraxis in der Europäischen Union) entspricht, wie sie von der EU als gesetzliche Anforderung für Arzneimittel vorgeschrieben ist.

Herr Darryl Jones, CEO von Isracann, erklärt: "Lange bevor wir unsere landwirtschaftlichen Tätigkeiten in Israel begannen, erkannten wir die Notwendigkeit strategischer Vertriebsvereinbarungen. Malta ist aufgrund seines günstigen Geschäftsumfelds, der hervorragenden Logistik und der Nähe zu den wichtigsten europäischen Märkten seit Langem auf unserem Radarschirm. Während wir in Israel weiterhin an Dynamik gewinnen, haben wir uns gleichzeitig vorgenommen, einen potenziellen Partner mit einer ähnlichen großen Vision und ähnlichen Zielen zu identifizieren. Wir glauben, dass diese Vereinbarung unseren Eintritt in diese Märkte als Lieferanten dessen beschleunigen kann, was wir als Goldstandard des israelischen Cannabis-Exportsektors bezeichnen wollen. "

Isracann hat bereits angekündigt, dass Deutschland das erklärte Ziel für den Eintritt in die EU-Märkte ist. Deutschland hat medizinischen Cannabis im März 2017 legalisiert und ist heute der größte Markt für medizinischen Cannabis in Europa. Mit einer potenziellen Patientenbasis von über 1 Million Patienten ist es verständlich, dass sich diese Zahl in den nächsten Jahren erheblich vergrößern wird.

"Das Team hier bei Isracann ist der Ansicht, dass künftige Märkte über Deutschland hinaus wie z. B. Dänemark und das Vereinigte Königreich dazu beitragen werden, die gesamte Region zu einer immensen Chance zu entwickeln, die viel größer und anspruchsvoller ist als derzeit in Nord- und Südamerika", so Herr Jones weiter. "Unsere heutige Ankündigung ist Teil unserer grundlegenden Strategie und markiert den Beginn des nächsten Kapitels unserer Entwicklung. Wir freuen uns, das Jahrzehnt mit neuen Allianzen und Chancen zu beginnen. "

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS "Darryl Jones" Darryl Jones Chief Executive Officer und President

Über Isracann Biosciences Inc. (CSE: IPOT) (XFRA: A2PT0E) (OTC: ISCNF) Isracann ist ein in Israel ansässiges Cannabisunternehmen, dessen Fokus ist, ein führender Cannabisproduzent zu werden, der großen unterversorgten europäischen Märkten eine kostengünstige Produktion bieten wird. Isracann hat seinen Sitz im israelischen Agrarsektor und wird innerhalb des erfahrensten Landes der Welt hinsichtlich der Cannabisforschung ihre Entwicklungsarbeiten wirksam nutzen. Das Unternehmen hat in Israel Vereinbarungen über den Anbau von medizinischem Marihuana getroffen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.isracann.com.

Kontakt Investor Relations Gebührenfrei: +1 855.205.0226 E-Mail: inquiries@isracann.com Webseite: www.isracann.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


02.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Isracann Biosciences Inc.
1600 - 595 Burrard Street
V7C 1L4 Vancouver
Kanada
Telefon: +1 855 205 0226
E-Mail: inquiries@isracann.com
Internet: www.isracann.com
ISIN: CA46501D1087
EQS News ID: 945825
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

945825  02.01.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=945825&application_name=news&site_id=ariva
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse