IPO: Technologie-Investor BCM will am 14. Juli an die Börse gehen

Donnerstag, 09.07.2020 19:33 von dpa-AFX - Aufrufe: 750

Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
pixabay.com www.pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Frankfurter Technologie-Investor Brockhaus Capital Management (BCM) steht kurz vor seinem Börsengang. Der erste Handelstag soll am 14. Juli sein. In einer Privatplatzierung seien gut 3,594 Millionen neue Aktien zu jeweils 32 Euro an institutionelle Investoren platziert worden, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Frankfurt mit. Bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption fließen BCM Bruttoerlöse von rund 115 Millionen Euro zu. Die Marktkapitalisierung würde dann bei 332 Millionen Euro liegen.

Das Geld will BCM in weitere Zukäufe etwa im Gesundheitswesen sowie in der Umwelt- und Medizintechnik stecken. BCM setzt bei Zukäufen auf Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand./stk/jsl


Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse