IPO: Onoff AG plant Börsengang im Februar

Montag, 14.01.2019 10:56 von dpa-AFX

Mit einem IPO geht ein Unternehmen an die Börse (Symbolbild).
Mit einem IPO geht ein Unternehmen an die Börse (Symbolbild).
© gustavofrazao / iStock / Getty Images Plus / Getty.

WUNSTORF (dpa-AFX) - Der Automatisierungsspezialist Onoff AG will im Februar an die Frankfurter Börse gehen. Geplant sei ein Börsengang mit Kapitalerhöhung, teilte der Anbieter von IT-Lösungen am Montag in Wunstorf mit. Neben den neuen Aktien sollen auch Papiere aus Altbesitz angeboten werden. Notiert werden sollen die Aktien in dem noch neuen Segment Scale der Deutschen Börse, das sich an etablierte Wachstumsfirmen richtet.

Das Unternehmen mit den beiden Tochtergesellschaft Onoff Engineering GmbH und die Onoff IT-Solutions GmbH wurde den Angaben zufolge 1988 im niedersächsischen Wunstorf gegründet und ist derzeit mit mehr als 160 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland sowie in Wien vertreten. Kunden stammen nach Unternehmensangaben aus den Branchen Pharma, Biotechnologie, Nahrungs- und Genussmittel, Chemie, Wasser und Abwasser, Öl (Rohöl) und Gas sowie Energie./mne/tav/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.