Mittwoch, 21.04.2021 08:04 von dpa-AFX | Aufrufe: 430

IPO: Online-Neuwagenhändler Meinauto Group will an die Börse

Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild). pixabay.com

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Online-Neuwagenhändler Meinauto Group will wie erwartet den Gang an die Börse wagen und strebt eine Notierung noch im zweiten Quartal an. Das Unternehmen beabsichtigt, im Rahmen des geplanten Angebots einen Bruttoerlös von mindestens 150 Millionen Euro zu erzielen, wie es am Mittwoch in München mitteilte. Das Geld will Meinauto in künftiges Wachstum investieren, um unter anderem das Angebot mit Auto-Abos zu erweitern. Teilweise sollen auch bestehende Schulden damit beglichen werden.


Das Angebot soll aus neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung bestehen, hinzu kommen Anteile von Altaktionären und eine mögliche Mehrzuteilungsoption. Über das geplante Gesamtvolumen des Angebots machte das Unternehmen zunächst keine Angaben. Größter Anteilseigner ist der britische Finanzinvestor HG Capital.

Die MeinAuto Group ist laut Vorstandschef Rudolf Rizzolli in den letzten drei Jahren stark gewachsen und dabei mit Blick auf das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen profitabel. Meinauto bietet auf seinen Plattformen im Netz mehr als 500 Neuwagenmodelle von 40 Marken. Der Schwerpunkt liegt auf Abo-Modellen mit Serviceleistungen. 2020 erhöhte das Unternehmen die Zahl der aktiven Abonnenten auf 44 000 und wickelte über 39 000 Neuwagenbestellungen ab. Der bereinigte Umsatz wuchs wie bereits bekannt um elf Prozent auf 212 Millionen Euro, das bereinigte operative Ergebnis um ein Viertel auf 38 Millionen Euro./men/jha/

Werbung
Mehr Nachrichten zur 3M Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: