Samstag, 13.02.2021 20:44 von dpa-AFX | Aufrufe: 670

IPO: Medienkonzern Vivendi will Universal Music an die Börse bringen

Bulle und Bär (Symbolbild). © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Medienkonzern Vivendi (Vivendi Aktie) will seine Musiktochter Universal Music Group (UMG) an die Börse bringen. Das Label hat unter anderen die Beatles, Lady Gaga oder Rihanna im Katalog. Wie Vivendi am Samstag in Paris mitteilte, könnten 60 Prozent des Kapitals von UMG bis Jahresende an die Aktionäre des Konzerns verteilt werden.


Der Plan solle einer außerordentlichen Hauptversammlung am 29. März vorgelegt werden. Die Aktie von UMG könnte an der Amsterdamer Euronext -Börse notiert werden.

Vivendi will nach früheren Angaben vom Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr dessen französische Magazinsparte übernehmen. Großaktionär bei Vivendi ist die Bolloré-Gruppe des bretonischen Milliardärs Vincent Bolloré./cb/DP/mis

Kurse

  
28,26
-0,49%
Vivendi Realtime-Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur Geely Automobile Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: