Top-Thema

19.04.19
Hardware-​Nachrüstungen für Diesel lassen weiter auf sich warten

IPO/Kreise: Bierbrauer AB Inbev erwägt Börsengang für Asiengeschäft

Freitag, 11.01.2019 14:20 von dpa-AFX

Ein Kompass auf einer Zeitung mit Börsenkursen (Symbolbild).
Ein Kompass auf einer Zeitung mit Börsenkursen (Symbolbild).
pixabay.com

LEUVEN (dpa-AFX) - Der Bierbrauer AB Inbev zieht offenbar einen Börsengang seines Asiengeschäfts in Erwägung. Der belgische Konzern habe mit verschiedenen Beratern über diese Möglichkeit gesprochen, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf Personen mit Einblick. Ein Börsengang könnte dem Konzern dabei mehr als 5 Milliarden US-Dollar in die Kassen spülen, mit einer Bewertung der asiatischen Aktivitäten von insgesamt rund 70 Milliarden Dollar (Dollarkurs), hieß es.

Noch sind die Überlegungen der Agentur zufolge in einem frühen Stadium, entschieden ist nichts. Die Phantasie der Aktionäre beflügelte dies dennoch: die AB-Inbev-Aktie stieg zwischenzeitlich um mehr als 7 Prozent. Der Bierbrauer ist angesichts mehrerer Übernahmen hochverschuldet. Wegen des Schuldenbergs hatte der Konzern Ende Oktober die Dividende halbiert./nas/jha/