Top-Thema

10:00 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabi­lisierung nach Kursrutsch

IPO: Capsensixx muss bei Börsengang kürzer treten

Montag, 18.06.2018 19:07 von dpa-AFX

Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild).
Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild). pixabay.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Frankfurter Anbieter von Finanzdienstleistungen Capsensixx muss bei seinem Börsengang eher kleine Brötchen backen. Es sei ein Platzierungspreis von 16 Euro je Aktie erzielt worden, teilte das Unternehmen am Montagabend in Frankfurt mit. Angestrebt wurden 16 bis 19 Euro. Insgesamt seien rund 848 000 Aktien platziert worden - davon gehen 330 000 Papiere auf eine Kapitalerhöhung zurück. Der Rest kommt vom bisherigen Alleingesellschafter, der ursprünglich allerdings noch mehr Aktien verkaufen wollte.

Das Gesamtplatzierungsvolumen liege bei rund 13,6 Millionen Euro, hieß es weiter. Die Marktkapitalisierung belaufe sich auf 54,9 Millionen Euro. Der Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) soll voraussichtlich an diesem Donnerstag starten. Das durch den Börsengang in die Kassen fließende Geld soll in die weitere Wachstumsfinanzierung der Tochtergesellschaft Coraixx fließen./tos/mis