Sonntag, 27.11.2022 11:00 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 1481

Investitionsstandort in Gefahr: Hellmeyer: Wie Deutschland das Wettrennen um die Zukunft verliert

Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com



Die Vorfreude auf eine Jahresendrallye steigt. Zu Recht, meint Börsen-Urgestein Folker Hellmeyer. Doch er warnt: Deutschland müsse dringend Reformen anstoßen, um eine globale Wirtschaftsmacht zu bleiben.

Die starke Kurserholung der letzten Wochen sei ein Zeichen, dass der Markt "noch nicht gesättigt" sei, meint Folker Hellmeyer, Chefvolkswirt der Netfonds AG, im Gespräch mit wallstreet:online TV.


Jetzt unseren neuen Börsendienst "Small-Cap-Champions" kennenlernen! Zum Start gibt es 30 Prozent Rabatt.


Die Chancen auf eine Jahresendrallye sieht er bei 60 Prozent. Und trotzdem: Ein starker DAX sei nicht unbedingt ein Zeichen für eine gesunde deutsche Wirtschaft. Denn die meisten Großkonzerne seien ohnehin global verankert. "Wir kommen an die Grenzen der Möglichkeiten", sagt Hellemeyer mit Blick auf das Energiespar-Potenzial der Unternehmen. Es brauche bessere Lösungen.

Kurse

15.148
-0,10%
DAX Realtime-Chart
EUR/USD (Euro / US-Dollar) Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: