Instone Real Estate Group AG: Richtfest in Mannheim: Instone entwickelt rund 200 Wohnungen im Franklin-Quartier

Donnerstag, 25.10.2018 14:50 von DGAP - Aufrufe: 112

DGAP-Media / 25.10.2018 / 14:43

Richtfest in Mannheim: Instone entwickelt rund 200 Wohnungen im Franklin-Quartier

- Für 105 Mietwohnungen und eine Kita wurde Richtfest gefeiert

- Mietwohnungsbau war bereits vor Baubeginn an die Industria Wohnen GmbH verkauft worden

- Fertigstellung bis Mitte 2020 geplant

- Auf dem Nachbargrundstück entwickelt Instone mit "living rooms" weitere 96 Eigentumswohnungen

Essen/Mannheim, den 25. Oktober 2018: Instone Real Estate hat das Richtfest für 105 Mietwohnungen auf dem Areal des FRANKLIN-Quartiers in Mannheim gefeiert. Bis Mitte 2020 entstehen insgesamt sechs freistehende Wohnhäuser mit Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen sowie eine Kindertagesstätte. Instone hatte diese im Juni 2017 noch vor Baubeginn an die Industria Wohnen GmbH veräußert.

"Mit diesem Projekt schaffen wir zeitgemäße Mietwohnungen mit Grundrisslösungen für unterschiedliche Lebensentwürfe in sehr gut angebundener Lage", sagt Harald Meerße, COO der Instone Real Estate. "Mannheim profitiert als wichtige Universitätsstadt in der Metropolregion Rhein-Neckar seit Jahren von Zuzug und wachsender Wohnraumnachfrage. Hiermit wollen wir vor allem dem gestiegenen Bedarf im Mietwohnsegment nachkommen", erläutert Meerße.

Auf dem Areal der ehemaligen US-amerikanischen Streitkräfte entsteht mit dem FRANKLIN-Quartier derzeit ein lebendiges Quartier zum Wohnen, Arbeiten sowie Freizeit- und Bildungseinrichtungen in unmittelbarer Naturnähe. Auf dem Nachbargrundstück realisiert der Wohnentwickler mit "living rooms" zudem 96 attraktive Eigentumswohnungen, die ebenfalls ab Sommer 2020 bezugfertig sein sollen.

 

Über Instone Real Estate (IRE)

Instone Real Estate ist einer der deutschlandweit führenden Wohnentwickler und im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen entwickelt attraktive Wohn- und Mehrfamilienhäuser sowie öffentlich geförderten Wohnungsbau, konzipiert moderne Stadtquartiere und saniert denkmalgeschützte Objekte. Die Vermarktung erfolgt maßgeblich an Eigennutzer, private Kapitalanleger und institutionelle Investoren. In 27 Jahren konnten so über eine Million Quadratmeter realisiert werden. Bundesweit sind über 300 Mitarbeiter an acht Standorten tätig. Zum 30. Juni 2018 umfasste das Projektportfolio von Instone Real Estate 44 Entwicklungsprojekte mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von etwa EUR 3,6 Milliarden und rund 8.900 Einheiten.

Pressekontakt Instone Real Estate c/o RUECKERCONSULT GmbH Franziska Jenkel Wallstraße 16 10179 Berlin Tel.: 030 2844987-61 Fax: 030 2844987-99 E-Mail: instone@rueckerconsult.de

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Instone Real Estate Group AG Schlagwort(e): Immobilien

25.10.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Instone Real Estate Group AG
Baumstraße 25
45128 Essen
Deutschland
Telefon: +49 201 453 550
E-Mail: ir@instone.de
Internet: www.instone.de
ISIN: DE000A2NBX80
WKN: A2NBX8
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

737777  25.10.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=737777&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.