Anzeige

  

Innovative Vermögensverwaltung: Experteninterview mit Andreas Wagner von Estably

Dienstag, 01.12.2020 15:43 von Seyit Binbir - Aufrufe: 2124

Andreas Wagner, Geschäftsführer der Estably Vermögensverwaltung AG, Bildquelle: Estably Vermögensverwaltung AG

Beim Wunsch einer renditestarken Altersvorsorge greifen aktuell viele Privatanleger bei ETFs zu. Zahlreiche digitale Anbieter bieten kostengünstige Modelle, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Andreas Wagner, Geschäftsführer der Estably Vermögensverwaltung AG, schwört hingegen auf die Erfahrung erfolgreicher Portfoliomanager. Wie so überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt werden können, erklärt er im Interview.

Sie sind Anfang dieses Jahres als digitaler Vermögensverwalter in einen Markt eingestiegen, den Sie sich allein in Deutschland mit rund 30 Mitbewerbern teilen. Wodurch hebt sich Estably von den anderen Anbietern ab?

Als wir über die letzten Jahre das Aufkommen zahlreicher digitaler Anbieter verfolgt haben, konnten wir beobachten, dass es nur den wenigsten gelingt, besser als der Markt zu performen. Das wollten wir ändern. Anstatt ETFs zu kaufen, die von einer vermeintlich überlegenen künstlichen Intelligenz ausgesucht wurden, investieren wir nach den Value Investing Prinzipien in handselektierte Einzelaktien und Anleihen, mit dem klaren Ziel, unseren Kunden eine überdurchschnittliche Performance zu bieten. Bisher ist uns das sehr gut gelungen.

Als einziger Anbieter mit Sitz in Liechtenstein bieten wir unseren Anlegern zudem die Möglichkeit, ein Wertpapierdepot außerhalb der EU zu führen. Liechtenstein ist lange nicht mehr die Steueroase vergangener Jahre, sondern mittlerweile streng reguliert. Unsere Kunden profitieren von einem erfahrenen Team mit höchstem Service-Anspruch und optimalen politischen- und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
 

Welche Rolle spielen Innovation und Technologie bei Estably?

Für uns war von Beginn an wichtig, dass wir Technologie nur dort einsetzen, wo sie unseren Kunden den größten Mehrwert liefert. In unseren Augen ist das beim Vertragsabschluss und der Depoteröffnung, sowie durch den laufenden Einblick in das Portfolio und die einzelnen Investitionen der Fall. Dass ein Kunde heute nahezu von überall aus innerhalb von 20 Minuten in den Genuss einer erstklassigen Geldanlage kommen kann, und dann per App sein Portfolio immer tagesaktuell dabeihat, wäre ohne moderne Technik nicht möglich.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern verzichten wir hingegen bei unseren Investmententscheidungen auf Technologie. Hier überlassen wir die Entscheidungen lieber unseren Portfoliomanagern, die schon seit vielen Jahren für unser Mutterhaus Früh & Partner ausgezeichnete Arbeit leisten. Wir sind davon überzeigt, dass aktuell kein Algorithmus oder eine künstliche Intelligenz in der Lage ist, bessere Entscheidungen als unsere Analysten zu treffen.
 

Für wen eignet sich Ihre digitale Vermögensverwaltung?

Estably ist ideal für alle Anleger, die ihr Vermögen langfristig beträchtlich vermehren wollen, und dabei Wert auf Qualität und Sicherheit legen. Gerade bei der Wahl unserer Investments steht dieser Qualitätsaspekt im Vordergrund. Wir investieren nur in hervorragende Unternehmen, die wir zuvor monatelang bis ins kleinste Detail analysiert haben. Im Normalfall halten wir an diesen Unternehmen dann so lange fest, bis sich in der Branche oder im Management maßgeblich etwas ändert, oder der Preis deutlich über dem langfristig erwarteten Wert liegt.

Über Aktienanlagen beteiligen wir unsere Kunden direkt an diesen Firmen und informieren sie fortlaufend über deren Entwicklungen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass unsere Kunden unsere Strategie nachvollziehen können, und sich als Teilhaber von Top-Unternehmen fühlen.


Dashboard auf Laptop und Smartphone, Bildquelle: Estably Vermögensverwaltung AG

Stichwort Pandemie: Wie haben sich Ihre Portfolios während der Krise entwickelt?

Wir sind hier von Anfang an analytisch an die Sache rangegangen. Die Kurse unserer Unternehmen sind natürlich mit den Börsen nach unten gefallen. Das stört uns aber nicht groß. Schließlich bieten sich hier Möglichkeiten, echte Schnäppchen zu machen. Wir sichern unsere Portfolios auch bewusst nicht ab. Nachdem wir die Auswirkungen der Krise auf unsere Unternehmen eingeschätzt haben, trennten wir uns von einzelnen wenigen Unternehmen und kauften dafür andere hinzu. Das war dann schon alles. Unsere Value Investing Strategie sieht für solche Ereignisse eine Sicherheitsmarge vor, eine Art „Polster“ zwischen Aktienkurs und eigentlichem Wert des Unternehmens. Kurz gesagt: Risikomanagement beginnt bei uns schon bei der Auswahl unserer Investments.

Hier hat es sich unserer Meinung nach bewährt, bei unseren Investmententscheidungen auf Algorithmen zu verzichten. Wir haben schon von anderen Anbietern erfahren, dass ihre Algorithmen versagt haben. Diese leben hauptsächlich von historischen Daten. Jede Krise ist jedoch anders.
 

Wie sieht die Zukunft der digitalen Vermögensverwaltungen aus? Wo macht es aus Ihrer Sicht Sinn, noch weiter zu innovieren?

Aktuell sind wir mit unserem Zusammenspiel von Technologie und Mensch sehr zufrieden. Solange Algorithmen oder KIs noch nicht in der Lage sind, langfristig bessere Entscheidungen als wir zu treffen, wird sich daran auch nichts ändern.

Wir werden die Entwicklungen in diesem Bereich auf jeden Fall verfolgen. Ich bin mir sicher, dass zukünftig weitere Anbieter vermehrt auf computergestütztes Investieren setzen werden.

Für uns gilt weiterhin: wir sind offen, neue Technologie dort einzusetzen, wo es auch wirklich Sinn macht. Das sind Themen wie Transparenz, Komfort oder einfachere Handhabung.
 

Verraten Sie unseren Lesern zum Schluss noch einen Aktien-Geheimtipp für 2021?

Einen Tipp für das nächste Jahr kann ich nicht geben. Das wäre ein zu kurzer Zeitraum. Ich kann allen Lesern aber nur empfehlen, sich mit den Grundlagen der Value Investing Strategie vertraut zu machen. Halten Sie Ausschau nach Unternehmen mit attraktiven Geschäftsmodellen, die über langfristige Wettbewerbsvorteile verfügen und von einem Top-Management geführt werden. Wenn so ein Unternehmen dann noch an der Börse unter seinem Wert gehandelt wird, haben Sie Ihren „Geheimtipp“ gefunden (lacht). Die Strategie benötigt eine Menge Research und viel Geduld, aber wer bereit ist, seine Hausaufgaben zu machen, wird langfristig mit großartigen Renditen belohnt!

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE.
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
Brent Crude Rohöl ICE Rolling Realtime-Chart
6.002,36
-0,24%
DAX (Kurs) Chart
41,50
+1,27%
Powercell Sweden Realtime-Chart
7.300,66
-0,39%
SDAX (Kurs) Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Ask: 0,17
Hebel: 19,51
mit starkem Hebel
Ask: 0,97
Hebel: 4,67
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT5L6S,TT40F8,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.