Top-Thema

06:07 Uhr
ROUNDUP: Apple kündigt Video-​Streamingangebot und mehr Abo-​Dienste an

init innovation in traffic systems SE: Metrolink vergibt Großauftrag zur Einführung eines modernen, kontenbasierten Tarifsystems

Donnerstag, 26.07.2018 15:10

DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Vertrag init innovation in traffic systems SE: Metrolink vergibt Großauftrag zur Einführung eines modernen, kontenbasierten Tarifsystems 26.07.2018 / 15:05 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Karlsruhe/Los Angeles, CA. Metrolink, einer der größten regionalen Verkehrsverbünde der USA und Betreiber des Bahnnahverkehrs in Südkalifornien, hat sich jetzt für ein Ticketingsystem von init entschieden. INIT Innovations in Transportation, Inc. - eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der init SE - erhielt nun den Auftrag zur Aktualisierung und Modernisierung des bestehenden Zahlungssystems. Der Auftrag umfasst 155 neue Fahrkartenautomaten, die Ausstattung von Fahrkartenschaltern mit entsprechenden Geräten und ein zentrales kontenbasiertes Backoffice-System. Das neue Ticketingsystem ermöglicht Transaktionen mit und ohne Bargeld und macht sich durch eine wesentliche Reduzierung der Betriebskosten für den Verkehrsbetrieb bezahlt.

Das konfigurierbare Tarifsystem zeichnet sich auch dadurch aus, dass es Metrolink aufgrund seiner offenen Architektur die sofortige Einbindung in vorhandene Drittsysteme erlaubt - und auch für künftige Systemerweiterungen geeignet ist. INIT wurde als technisch leistungsfähigster Anbieter ausgewählt, um die alten Fahrkartenautomaten von Metrolink zu ersetzen. Das neue Zahlungssystem verbessert die betriebliche Effizienz und das Fahrgeldmanagement des Betreibers. Gleichzeitig wird der Fahrkartenkauf für die Fahrgäste vereinfacht sowie die Fahrkartenausgabe beschleunigt.

"Wir freuen uns auf die Aufgabe, mit Metrolink als Partner ein modernes Tarifsystem in Los Angeles einführen zu können", sagt Roland Staib, der CEO von INIT Nordamerika. "Das neue Ticketingsystem wird Metrolink viele Vorteile bringen, vor allem aber auch einen wesentlichen Beitrag leisten, um die Mobilität im Personennahverkehr in Südkalifornien zu verbessern."

 

Über Metrolink

Metrolink bedient seit 25 Jahren den regionalen Nahverkehr in Südkalifornien. Metrolink wird von der Southern California Regional Rail Authority (SCRRA) verwaltet, einem Betriebsverbund, bestehend aus einem 11-köpfigen Ausschuss, der die Beförderungskommissionen der Bezirke Los Angeles, Orange und Riverside, San Bernardino und Ventura vertritt. Die sieben Metrolink-Linien bedienen 6 Bezirke und ein insgesamt 538-Meilen-Streckennetz. Metrolinks Fahrgäste reisen jedes Jahr ungefähr 441 Millionen Meilen, was Metrolink zum zweitgrößten öffentlichen Transportanbieter in Südkalifornien macht. Basierend auf der Linienlänge ist Metrolink die drittgrößte Nahverkehrsbehörde in den USA, und die achtgrößte in Bezug auf die jährlichen Fahrgastzahlen.

 

Kontakt: Mitteilende Person: Simone Fritz Investor Relations ir@initse.com

26.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0)721 6100 0
Fax: +49 (0)721 6100 399
E-Mail: ir@initse.com
Internet: www.initse.com
ISIN: DE0005759807
WKN: 575980
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

708353  26.07.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=708353&application_name=news&site_id=ariva