In einen ETF investieren versus Aktiendepot – was ist die bessere Wahl?

Sonntag, 27.10.2019 08:30 von The Motley Fool - Aufrufe: 171

Besonders wenn man neu an der Börse ist, stellt sich die Frage, ob man seine Geldanlage passiv oder aktiv gestalten möchte. Vereinfacht gesagt bedeutet eine passive Geldanlage, dass du beispielsweise einen Fonds auswählst, der gemanagt wird. Die Fondsmanager wählen also, nach zu Beginn festgelegten Rahmenbedingungen, bestimmte Aktien oder auch Anleihen aus, in die sie mit dem Geld der Fondsanleger investieren. Tun die Manager das mit Erfolg, steigen die erworbenen Fondsanteile üblicherweise im Wert. Haben die Manager des ausgewählten Fonds kein gutes Händchen oder verlangen für ihre Dienste zu hohe Verwaltungs- oder Performancegebühren, bleibt die Rendite für Privatanleger oft auf der Strecke.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.