Ifo-Geschäftsklima fällt auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2014

Freitag, 22.02.2019 10:22 von dpa-AFX - Aufrufe: 1184

Chartgrafik und Darstellung der Erde (Symbolbild).
Chartgrafik und Darstellung der Erde (Symbolbild).
© monsitj / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar noch stärker verschlechtert als erwartet. Das Ifo-Geschäftsklima fiel im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Punkte auf 98,5 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Freitag in München mitteilte. Nach dem sechsten Rückgang in Folge liegt das Stimmungsbarometer auf dem tiefsten Stand seit Dezember 2014. Analysten hatten einen Rückgang auf 98,9 Punkte erwartet.

"Die Sorgen in den deutschen Chefetagen nehmen weiter zu.", kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest. "Die deutsche Konjunktur bleibt schwach."/jsl/jkr


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.