Top-Thema

20.07.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Träge ins Wochenende - Microsoft auf Rekordhoch

Hypoport-Aktie: Kurs legt zu

Dienstag, 17.04.2018 16:45 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt notiert der Anteilsschein von Hypoport (Hypoport-Aktie) aktuell etwas fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 148,60 Euro.

Am Aktienmarkt liegt der Anteilsschein von Hypoport derzeit im Plus. Die Aktie legte um 4,00 Euro zu. An der Börse zahlen private und institutionelle Anleger zur Stunde 148,60 Euro für das Wertpapier. Die Hypoport-Aktie steht aufgrund dieser Entwicklung immer noch besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Der SDAX notiert gegenwärtig bei 12.306 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 0,86 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Das Wertpapier von Hypoport ist gegenwärtig noch 15,40 Euro – das sind 10,36 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Hypoport

Die Hypoport AG ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Die Tochterunternehmen der Hypoport-Gruppe befassen sich mit dem Vertrieb von Finanzdienstleistungen, ermöglicht oder unterstützt durch Finanz-Technologie (FinTech). Die Hypoport-Tochterunternehmen sind in vier Geschäftsbereiche segmentiert. Hypoport setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 195 Mio. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 18,4 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 3. Mai 2018. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Hypoport ING Groep MLP VZ
Kurs 148,60 14,19 € 4,94 € 212,50 €
Performance 2,77 +0,84% +0,20% +6,36%
Marktkap. 921 Mio. € 55,0 Mrd. € 540 Mio. € 1,70 Mrd. €

So sehen Analysten die Hypoport-Aktie

Die Aktie von Hypoport wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Investmentbank Oddo BHF hat Hypoport von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 139 auf 163 Euro angehoben. Er rechne bei dem Finanzdienstleister mit einer stark verbesserten Profitabilität im Jahr 2018, schrieb Analyst Martin Decot in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Unternehmen dürfte den Marktanteil mit seiner Kreditplattform Jahr für Jahr steigern. Mit seinen Versicherungsangeboten sei es außerdem in der "Pole Position", um einen neuen Marktstandard bei Vermittlern zu setzen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.



}