Anzeige

  

Hohe Umsätze & Anschluss-Käufe: Überraschung des Jahres! Völlig unbeeindruckt vom Sommerloch geht diese Firma ihren Weg!

Freitag, 23.07.2021 08:27 von Aktienexplorer - Aufrufe: 10296

Spektakuläre Liftstyle-Aktie mit enormem Kurspotential! Investoren nutzen gerade jede günstige Einstiegs-Chance!

 

2 Euro – 5 Euro – 10 Euro – wo landet der Kurs?

 

  • PODA das Novum im HBN Markt

 

  • Lifestyle-Aktie zieht weiter kräftig an, massive Wachstumsraten können diesen Titel bald Monat für Monat steigen lassen

 

  • Die Größten der Branche mussten bereits 3 TOP Manager zu PODA ziehen lassen – was kommt als nächstes?

 

 

Mit PODA Lifestyle & Wellness Ltd. (WKN: A3CN95) konnten wir ein Unternehmen identifiziert, welches in kürzester Zeit einen Milliardenmarkt völlig aus den Angeln heben kann. Das Potential für die zukünftige Kurs-Entwicklung ist so gewaltig, dass wir bereits kurzfristig mit weiteren massiven Steigerungen rechnen, da die Firma schon zeitnah erhebliche Umsätze und Erträge erwirtschaften sollte! Dieses Phänomen ist in der Aktienwelt so extrem selten, dass Sie wahrscheinlich so eine Chance kein zweites Mal bekommen werden.

 

Wie enorm das Potential dieses Unternehmens bereits jetzt ist, zeigen sehr anschaulich die letzten Pressemeldungen von PODA. Wir kennen kein Unternehmen, egal aus welcher Branche, das es auf Grund seines einzigartigen Produkts geschafft hat, Top Manager der weltgrößten Marktführer davon zu überzeugen, ihre sehr gut bezahlten Jobs aufzugeben, um bei PODA durchzustarten.

 

Seit unserer Erstvorstellung konnte der Titel bereits signifikant zulegen. Nicht viele Erstempfehlungen erreichen bereits in den ersten Tagen eine Performance von bis zu 75% und können das Niveau auch anschließend halten.

 

Die Aktie besitzt eine enorme innere Stärke, dass auch Turbulenzen am Aktienmarkt, wie Anfang dieser Woche, fast spurlos an dem Unternehmen vorbei gehen. Das Geschäftsmodell ist fast 100% krisensicher und befindet sich in einem Milliardenmarkt der von Monat zu Monat weiter massiv zulegt.

 

Zögern Sie nicht zu lange einem Investment, denn wir gehen davon aus, dass wir auch in diesem Sektor ein echtes „Performance-Monster“ entdeckt haben! In vielen anderen Bereichen haben wir Ihnen bereits Kursraketen mit über 1.000% Performance präsentiert. Aber es gilt: Nur wer dabei ist, kann letztlich solche Gewinne einfahren!

 

 

 

Ist die nächste Big News bereits in Vorbereitung?

 

PODA Lifestyle & Wellness Ltd. (WKN: A3CN95) ist aktiv an der weltweiten Vermarktung von HNB-Raucherprodukten (heat-not-burn) beteiligt, die das Potenzial haben, die mit brennbaren Raucherprodukten wie bei herkömmlichen Zigaretten verbundenen Risiken zu reduzieren. Das Unternehmen hat ein patentiertes HNB-System entwickelt, bei dem eigens entwickelte biologisch abbaubare Einweg-Pods verwendet werden. Sie sind sowohl benutzerfreundlich als auch umweltverträglich.

 

 

Quelle: PODA Lifestyle

 

Doch PODA setzt mit seinem patentierten HBN-System die Messlatte in diesem Multi-Milliarden-Markt so hoch, das nun Top Manager der Branchenriesen ins Grübeln gekommen sind. Diese führenden Köpfe der Big Player haben sehr schnell erkannt, dass das Produkt von PODA ihren eigenen weit überlegen ist und dies nur eine Frage der Zeit ist, dass es auch die Konsumenten sehr schnell merken werden.

 

 

PODA in allen Belangen dem Marktführer IQOS von Philip Morris überlegen

 

Philip Morris startete 2016 mit der Marke „IQOS“ und konnte sich seitdem weltweit als Marktführer etablieren. Mittlerweile erzielt das Unternehmen im HNB Segment Milliarden Umsätze, doch PODA bietet im Vergleich dazu aus unserer Sicht das deutlich bessere Produkt an.

 

Entscheidender USP gegenüber allen Konkurrenten

 

Die vom Unternehmen entwickelten PODA Pods sind die ersten und einzigen Zigaretten mit einem komplett geschlossenen Endstück. Bei diesem exklusiven Design entfällt jeglicher Reinigungsaufwand und man erhält eine HNB-Zigarette völlig ohne Asche.

 

Das vollständig patentierte System von PODA Lifestyle ist einzigartig und löst das Hauptproblem ALLER anderen HB-Produkte, nämlich den täglichen Reinigungsaufwand.

 

Das Vorzeigeprodukt des Unternehmens - die Beyond Burn PODA Pods - enthält eine einzigartige tabakfreie Mischung aus pelletierten Teeblättern, die mit synthetischem Nikotin versetzt werden.

 

Damit können erwachsene Raucher auf eine rauchfreie Alternative zu den üblichen Zigaretten zurückgreifen, ohne dabei auf ihren gewohnten Rauchgenuss verzichten zu müssen. Beyond Burn PODA Pods wurden handwerklich fachkundig hergestellt, um das Geschmackserlebnis herkömmlicher Zigaretten auch ohne Rauch, ohne Geruch und ohne Tabak perfekt nachzuahmen.

 

Wir sind uns sicher, allein das Preisargument und die deutlich bessere Handhabung werden in kürzester Zeit neue Konsumenten anlocken.

 

 

Milliardenmarkt für HNB-Produkte wird von Monat zu Monat immer größer

 

Wie groß der Markt für PODA Lifestyle & Wellness Ltd. (WKN: A3CN95) sein könnte zeigt eindrucksvoll die Zahlen von IQOS. Es ist kaum zu glaube: so verkauft IQOS in 2020 knapp 80 Mrd. Sticks, das einem Umsatz von 8 Mrd. USD entspricht. Die weiteren Steigerungen für 2021 und 2022 sind gigantisch. Man sieht, der Markt ist noch lange nicht gesättigt, da immer mehr Raucher auf alternative Systeme umsteigen, um deutlich weniger gesundheitsschädliche Gifte zu konsumieren.

 

Weltkonzern setzt zu 100% auf alternative Rauchkonzepte

Philip Morris will ab 2030 keine herkömmlichen Zigaretten mehr verkaufen

 

Erst kürzlich veröffentlichte der internationale Tabakriese Philip Morris International (PMI), Hersteller der Produktlinie IQOS (I Quit Ordinary Smoking), dass das Unternehmen seit dem 2. Quartal 2021 weltweit mehr als 20 Millionen IQOS-Kunden dazugewinnen konnte. Alleine im 2. Quartal 2021 konnte PMI mehr als 24 Milliarden Stück seiner IQOS-kompatiblen HEETS-Tabaksticks verkaufen und ist auf dem besten Weg, im Gesamtjahr 2021 über 100 Milliarden HEETS-Sticks abzusetzen.

 

IQOS konnte in praktisch jedem Markt, in dem es eingeführt wurde, Marktanteile dazugewinnen, und PMI ist auch für die weitere Zukunft von Heiztabak äußerst optimistisch. PMI hat sich verpflichtet, innerhalb der nächsten fünf Jahre mindestens 50 % seiner Nettoeinnahmen über den Verkauf von risikoreduzierten Produkten (in erster Linie über das IQOS-Produkt) zu erzielen. Außerdem hat sich PMI zum Ziel gesetzt, herkömmliche brennbare Zigaretten bis zum Jahr 2030 zur Gänze aus dem Verkauf zu nehmen.

 

Diese Meldung von Philip Morris ist gigantisch und zeigt in welchem schnell wachsenden Markt sich PODA befindet. Wir sind ebenfalls der festen Überzeugung, dass es auch PODA gelingen wird, sobald der reguläre Abverkauf der monatlich 10 Mio. Pods von PODA beginnt, die Nachfrage von Monat zu Monat massiv zu steigern. Daher wäre es für uns keine Überraschung, wenn PODA Ende dieses Jahres bereits an die 50 Mio. Pods pro Monat veräußern würde. Eine absolute Gelddruckmaschine!!!!!

 

PODA startet Pilotvertrieb mit Big Tobacco

Bereits jetzt höhere Umsätze als viele hoch bewertete Konkurrenten

 

PODA produziert bereits auf einer Anlage und startet nun den Markteintritt. Auf einer Pilotanlage konnte PODA nun 400.000 Sticks pro Monat produzieren. Je nach zukünftiger Nachfrage ist das Unternehmen nun soweit, die Produktion auf jegliche Größe hoch zu fahren um die Nachfrage zu bedienen.

 

Wir sind uns sicher, diese wird in kürzester Zeit massiv gesteigert werden, denn PODA hat sich einen Big Player an die Seite geholt und startet den Vertrieb in Asien und Europa.

 

PODA Lifestyle & Wellness Ltd. (WKN: A3CN95) gab erst kürzlich bekannt, dass ein Pilotvertrieb mit Shenzhen ESON Technology Co. Ltd. (ESON) startet, wobei sich PODA dem bestehenden Vertriebsnetz von ESON in Europa und Asien anschließen wird.

 

ESON verkauft aktuell über sein Vertriebsnetz über 50 Millionen Einheiten pro Monat, obwohl das Unternehmen erst im Oktober 2020 mit dem Vertrieb mit HNB Produkten begonnen hat. PODA hat eine einzigartige Heat-not-Burn- (HNB)-Plattform entwickelt und patentiert, während ESON eine patentierte eigene Mischung von tabakfreien Produkten entwickelt hat, die es zurzeit über die Marke NEAFS verkauft.

 

Die Nachfrage in Asien ist so groß dass ESON nun seine monatliche Produktion massiv auf 250 Mio. Einheiten gesteigert hat.

 

Ryan Selby, CEO von PODA ist mit der Zusammenarbeit mit ESON mehr als glücklich:

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit ESON, das als einer der führenden Hersteller von elektronischen Zigarettengeräten und seit kurzem auch als einer der weltweit führenden Hersteller von tabakfreien Heat-not-Burn-Produkten gilt. Daniel Chen und sein Team von ESON bringen zurzeit Millionen von NEAFS-Produkten pro Monat auf den chinesischen Markt und vertreiben diese, was uns enorme Möglichkeiten zur Skalierung bietet.

Es gibt über 400 Millionen erwachsene Raucher in China und wir sind davon überzeugt, dass uns diese Partnerschaft mit ESON die Möglichkeit bietet, unseren Marktanteil auf dem chinesischen Markt rasch zu steigern. Somit wird es uns möglich sein, in kürzester Zeit Millionen von Pods pro Monat verkaufen zu können. Einen besseren Markteintritt kann man sich nicht vorstellen.“

 

ESON hat zahlreiche elektronische Nikotinverabreichungssysteme (ENAS) entwickelt und sein geistiges Eigentum erfolgreich an einige der größten Tabakunternehmen der Welt lizenziert. Darüber hinaus hat ESON als Erstausrüster für einige der größten Tabakkonzerne weltweit gearbeitet, einschließlich Japan Tobacco International, Imperial, British American Tobacco, Godfrey Philips India, Philip Morris International und China National Tobacco.

 

Somit stehen mit Hilfe von ESON, PODA sämtliche Türen über das Vertriebsnetz von ESON offen. Wir sind davon überzeugt, die Umsätze werden in kürzester Zeit explodieren.

 

10 Mio. Pods monatlich sind erst der Anfang von deutlich mehr!

 

So einen Start würden sich viele Unternehmen wünschen, denn hier geht es sofort von null auf hundert los!!!

 

Das lässt die Kasse fröhlich klingeln. In der aktuellen Testphase sollen über das Vertriebsnetz von ESON mindestens 10.000 Kartons an Neafs by PODA verkauft werden. Dies entspricht mindestens 1 Mio. PODA Sticks. Nach der abgeschlossenen erfolgreichen Testphase, an der beide Seiten keinerlei Zweifel haben, da PODA und auch ESON von dem Produkt mehr als überzeugt sind, werden beide Unternehmen noch enger zusammen rücken.

 

 

Nach der Testphase sollen über das Vertriebsnetz von ESON monatlich mindestens 10 Mio. Pods verkauft werden. Das ist für den Anfang schon mal eine ordentliche Hausnummer. Denn es ist davon auszugehen, dass sich diese Anzahl sukzessive mit der Zeit erweitern wird.

 

PODA möchte natürlich nicht nur eingleisig fahren, deshalb startet jetzt auch der Onlinevertrieb über die eigene Plattform. Mit zunehmendem Bekanntheitsgrad werden sich auch hier die Verkaufszahlen sehr schnell steigern lassen.

 

Somit steht fest, dass PODA bereits in wenigen Wochen Millionenumsätze erzielen wird. Und das nicht im Jahr oder im Quartal, nein Monat für Monat! Wenn sie das mit anderen börsennotierten Gesellschaften aus dem gleichen Bereich vergleichen, werden Sie feststellen, dass PODA in kürzester Zeit ein Vielfaches an Umsätzen und Erträgen generieren wird, doch nur über einem Bruchteil der Marktkapitalisierung verfügt.

 

Damit wollen wir nicht sagen, dass andere Gesellschaften zu hoch bewertet sind, sondern darauf hinweisen, dass PODA bereits beim aktuellen Status ohne zu übertreiben eigentlich mit dem Doppelten bewertet sein müsste. Dies entspräche einem Kurs von etwa 3,50 Euro!

 

 

Kurse um 10 Euro noch in diesem Jahr?

Klingt wie im Märchen aber Für uns nur ein Etappenziel!!

 

Die aktuelle Kursperformance ist enorm und könnte den ein oder anderen abhalten jetzt noch in den Titel zu investieren. Doch wir sind überzeugt, dass PODA relativ schnell bis zu 5 Euro erreichen könnte und selbst eine Marke von 10 Euro realistisch sein kann. Spätestens dann werden sich viele Leser sagen, warum habe ich nicht viel mehr Aktien gekauft.

 

Nach der erfolgreichen Testphase mit ESON zur Einführung des Produktes in den asiatischen und europäischen Markt soll laut Management die monatliche Produktion auf 10 Mio. Pods erweitert werden. Doch diese Menge ist natürlich erst der Einstieg, obwohl PODA bereits hier signifikant mehr verdient als ein Großteil der Konkurrenz, die wiederum um ein vielfaches von dem, wie PODA derzeit bewertet wird.

 

Wie man sehr schön der Meldung vom 10.06 entnehmen kann, startete ESON im Oktober 2020 mit einem monatlichen Verkauf von 50 Mio. Pods im asiatischen Markt. Die Nachfrage in diesem Bereich ist aber so groß, dass ESON bereits aktuell die monatliche Produktion auf 250 Mio. Pods erweitert. Nun startet PODA über das gleiche Netzwerk mit 10 Mio. Pods.

 

ACHTUNG: EIGENE ANNAMEN & BERECHNUNGEN:

Gehen wir nur mal von der gleichen Steigerungsrate aus, wie bei ESON, dann sollte PODA bereits gegen Jahresende eine monatliche Verkaufszahl von 50 Mio. Pods erreicht haben. Selbst wenn es in 2022 stagnieren würde, wovon natürlich nicht auszugehen ist, ganz im Gegenteil, würde PODA in 2022 bereits 600 Mio. Pods verkaufen.

 

Branchenüblich sollte PODA eine NETTOMARGE von ca. 0,10 CAD pro Pod erzielen können. Somit würde das Unternehmen einen NETTOPROFIT von 60 Mio. CAD erzielen. Mit einem sehr konservativen Bewertungs-Multiple von 15 entspräche das einer Bewertung von 900 Mio. CAD!

 

Diese Bewertung entspricht bei aktueller Aktienzahl einem Kurs von rund 21 CAD, oder mehr als 14 Euro! Verglichen zum aktuellen Kurs ein Verachtfacher!

 

Beachten Sie aber, wir sind in 2022 lediglich von einem konstanten Abverkauf von 50 Mio. Pods pro Monat ausgegangen. Diese Anzahl wird sich aber sicherlich in 2022 ebenfalls weiter erhöhen.

 

Spinnen wir das Rad ein wenig weiter und gehen davon aus, dass es der Gesellschaft gelingt ab 2022 ausgehend von den 50 Mio. Pods im Januar, den Abverkauf von Monat zu Monat um weitere 10 Mio. Pods zu steigern, kommen wir ganz schnell in ganz andere Dimensionen. Denn dann verkauft die Gesellschaft im Dezember bereits 160 Mio. Pods. Dies entspräche einem NETTOPROFIT von 126 Mio. CAD. Bei einem Multiple von 15 wäre die Gesellschaft mit ca. 1,8 Mrd. CAD bewertet.

 

Diese Bewertung entspricht bei aktueller Aktienzahl einem Kurs von rund 42 CAD, oder mehr als 28 Euro! Klingt zu gut um wahr zu sein? Warten wir es ab!

 

Egal welches Szenario man wählt, spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass die Party bei PODA gerade erst los geht und die eigentliche Performance allen Anlegern noch bevor steht.

 

Ihr Vorteil: Die Aktie ist erst seit Kurzem an der Börse und bisher noch kaum bekannt! Sie gehören also zu den ersten Anlegern, die von dieser Chance hören! Nutzen Sie das!

 

Die Milliarden Konzerne Philip Morris und Marlboro verlieren bereits den dritten Top-Manager an PODA

 

Es ist kaum zu glauben, aber PODA versetzt den Großen bereits den dritten empfindlichen Dämpfer in nur wenigen Wochen. Doch für PODA selbst ist es nur ein weiterer Ritterschlag.

 

Neben dem IQOS System von Philip Morris zählt JUUL zu den absoluten TOP-Marken auf der ganzen Welt. Nederhoff wird vor allem als Berater des Management Teams und des Vorstandes von PODA fungieren. Im Rahmen seines Beratervertrages wird Herr Nederhoff insbesondere die globale Expansion des Unternehmens unterstützen.

 

JUUL ist ein amerikanisches E-Zigarettenunternehmen mit Hauptsitz in San Francisco. Die Altria-Gruppe, der Hersteller von Marlboro-Zigaretten, investierte im Dezember 2018 über 12,5 Milliarden US-Dollar in JUUL und erwarb damit 35 Prozent derer Anteile.

 

Michael Nederhoff wurde von JUUL eingestellt, um die Produkt- und Geschäftseinheit in den Kanadischen Markt einzuführen. Er war instrumental im Umgang mit kommerziellen und regulatorischen Aspekten des E-Zigaretten-Marktes bestens vertraut. Außerdem war Michael zuvor verantwortlich für die Einführung von Red Bull und CytoSport auf dem kanadischen Markt. Wir denken, mehr Expertise zur Einführung von Lifestyle-Produkten kann man gar nicht haben und PODA kann sich mehr als glücklich schätzen, diese ranghohen Experten an seiner Seite zu haben.

 

Nederhoff freut sich bereits sehr auf die Umsetzung des internationalen Roll Out:

„Das revolutionäre Produkt von PODA, das völlig Rauchfrei ist und nicht brennt, ist genau das, was ich wollte, um eine rauchfreie Zukunft zu unterstützen. Es gibt mehr als 1,3 Milliarden Raucher auf der Welt und risikoreduzierte Raucherprodukte sind für die Langlebigkeit dieser großen Bevölkerungsgruppe von entscheidender Bedeutung.

Ich freue mich darauf, meine umfangreiche Erfahrung bei der Einführung wichtiger CPG-Produkte zu nutzen, um PODA bei der Einführung ihrer globalen Strategie zu unterstützen.“

 

Neben Nederhoff verliert JUUL nun mit Nicholas Kadysh, den bereits zweiten Top Manager an PODA. Der ehemalige Leiter der Abteilung Corporate Affairs bei JUUL Labs Inc. wird fortan als Mitglied des Global Advisory Board angehören.

 

Herr Kadysh verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung als Experte für öffentliche Angelegenheiten und Regulierung und hat die Abteilungen für Regierungsbeziehungen und Regulierung einer Anzahl von großen Unternehmen geleitet, unter anderem als Leiter der Abteilung Corporate Affairs bei JUUL Labs Inc., Government Affairs & Public Policy Leader bei General Electric Canada und Director of Public Affairs bei Red Bull Canada.

 

Herr Kadysh ist von einem nachhaltigen Erfolg von PODA mehr als überzeugt und äußert sich daher folgendermaßen:

 

„PODA ist meiner Ansicht nach bestens aufgestellt, um einen bedeutenden Anteil am wachstumsstarken Markt für Heat-no-Burn-Produkte zu ergattern. Angesichts meiner umfassenden Erfahrung im Bereich für öffentliche Angelegenheiten und als Experte für Regulierungsfragen freue ich mich darauf, PODA bei seiner weiteren globalen Expansion zu unterstützen. Der Eintritt in einen stark regulierten Markt erfordert sorgfältige Planung und geschickte Ausführung - und es gibt viele potenzielle Fallstricke, die es zu vermeiden gilt.

Als Mitglied des Global Advisory Board von PODA möchte ich dem Unternehmen dabei helfen, kluge Entscheidungen zu treffen, die zu einem schnellen und nachhaltigen Wachstum auf globaler Ebene führen werden. PODAs einzigartige HNB-Technologie hat das Potenzial, das Leben von nahezu 1,3 Milliarden Zigarettenrauchern weltweit entscheidend zu verändern, und ich freue mich darauf, Teil dieses positiven Wandels zu sein.“

 

PODA: Perle des Jahres im Bereich Lifestyle!

 

  • Noch völlig unbekanntes Unternehmen aus dem Lifestyle Bereich in Deutschland
  • Extrem margenstarkes Produkt
  • Privat-Platzierung über 4,6 Mio. CAD abgeschlossen
  • HNB Bereich als absoluter Milliarden-Markt, der jährlich weiter steigt
  • Extrem breitgefächerte Aktionärsstruktur
  • Sehr erfahrenes Management Team, ergänzt durch ehemaligen Top Manager von Philip Morris
  • TOP Manager von JUUL übernimmt die strategische Internationalisierung
  • Einzigartiges Produkt im Bereich der HNB-Technologie
  • Einziger Anbieter eines in sich geschlossenen Systems, dadurch keine Aschebildung
  • Tägliches Reinigen wie bei der Konkurrenz entfällt
  • Einzigartige Technologie in 65 Ländern zum Patent angemeldet, in Kanada Patent bereits erteilt
  • Marke in Kanada, USA, UK und Europa urheberrechtlich geschützt
  • Pilotanlage produziert bereits 400.000 Pods monatlich
  • Enge Zusammenarbeit mit Big Tobacco ESON
  • Testeinführung über Vertriebsnetzwerk in Asien und Europa mit mehr als 1 Mio. Pods
  • Nach Testphase Vertrieb von mindestens 10 Mio. Pods monatlich in China
  • Vertrieb in weiteren Ländern startet ebenfalls
  • Onlinevertrieb über eigene Plattform startet
  • Aktie extrem unterbewertet
  • PODA wird in kürzester Zeit erhebliche Umsätze produzieren
  • Massiver positiver Newsflow in den nächsten Wochen und Monaten erwartet

 

 

Unser Fazit zur PODA-AKTIE: Überraschung des Jahres!

 

Bei PODA Lifestyle and Wellness Inc. (WKN: A3CN95 / DE: 99L) handelt es sich um eine Aktie aus dem boomenden Lifestyle und Genussmittel Bereich, die sich auf die extrem boomende Heat-non Burn Technologie fokussiert hat. Das Unternehmen ist aktiv an der weltweiten Vermarktung von HNB-Raucherprodukten beteiligt, die das Potenzial haben, die mit brennbaren Raucherprodukten verbundenen Risiken zu reduzieren. Das Unternehmen hat ein patentiertes HNB-System entwickelt, bei dem eigens entwickelte biologisch abbaubare Einweg-Pods verwendet werden. Sie sind sowohl benutzerfreundlich als auch umweltverträglich.

 

Das Unternehmen hat dabei ein einzigartiges in sich geschlossenes System dieser Pods entwickelt, wodurch es zu keinerlei Aschebildung mehr kommt. Somit ist es das einzige Produkt weltweit, das nicht wie alle Konkurrenzprodukte täglich gereinigt werden muss.

 

Bereits jetzt werden über eine Pilotanlage mehr als 400.000 Pods monatlich produziert. PODA gab erst vor wenigen Tagen bekannt, dass ein Pilotvertrieb mit Shenzhen ESON Technology Co. Ltd. (ESON) startet, wobei sich PODA dem bestehenden Vertriebsnetz von ESON in Europa und Asien anschließen wird.

 

Dadurch sollen in einer Testphase mehr als 1 Mio. Pods vornehmlich in Asien vertrieben werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Testphase ist ein Absatz von mindestens 10 Mio. Pods monatlich über das Vertriebsnetz geplant. Somit können bereits in kürzester Zeit erhebliche Umsätze generiert werden. Der Vertrieb in weiteren Ländern ist parallel geplant, außerdem startet PODA gleichzeitig seine Online Vermarktung über eine eigene Plattform.

 

Das absolut einzigartige Produkt, das selbst dem IQOS System des Weltmarktführers Philip Morris überlegen ist, wurde in 65 Ländern zum Patent angemeldet, in Kanada wurde es bereits erteilt. Zudem sind die Markenrechte in Kanada, den USA, UK und Europa urheberrechtlich geschützt.

 

Wie gigantisch dieser rasant wachsende Markt ist, zeigen die Verkaufszahlen des Marktführers Philip Morris. Somit konnte das Unternehme mit seinem IQOS System in 2020 79 Milliarden Pods verkauft werden, wobei ein Umsatz von 8 Mrd. USD erzielt wurde. Bereits in diesem Jahr wird die Marke von ca. 100 Mrd. verkaufter Pods angepeilt.

 

Alleine im 2. Quartal 2021 konnte PMI mehr als 24 Milliarden Stück seiner IQOS-kompatiblen HEETS-Tabaksticks verkaufen und mehr als 20 Mio. Neukunden gewinnen. Bei weltweit mehr als 1,3 Mrd. Rauchern wird sich der Bereich der alternativen Systeme in den nächsten Jahren weiter massiv vergrößern. Dies wird auch aus den Zielen für IQOS ersichtlich.

 

Demnach will das Unternehmen bereits in den nächsten 5 Jahren etwa 50% seiner Nettoeinnahmen aus dem Verkauf von risikoreduzierten Produkten generieren und ab 2030 auf den Verkauf von herkömmlichen Zigaretten verzichten. Wir sind uns sicher, dass PODA in Zukunft eine erhebliche Rolle in diesem enorm wachsenden Markt mitspielen wird.

 

Das sehen nicht nur wir so!! Bereits drei Top Manager von Philip Morris und von Marlboro haben sich PODA angeschlossen, um die internationale Markteinführung noch schneller voran zu bringen. Ein echter Ritterschlag für das Unternehmen. Keiner kennt den Markt besser als diese Experten. Der Wechsel zu PODA zeigt eindrucksvoll, welche Erwartungen mit dem Produkt verbunden sind.

 

Das Unternehmen hat ein einzigartiges und patent-geschütztes Produkt erfunden, das massive Steigerungsraten im Absatz ermöglicht. Jetzt gilt es die Ernte einzufahren – auch für uns Aktionäre! Nun ist es höchste Zeit zu reagieren. So eine geniale Chance werden Sie so schnell nicht noch einmal bekommen. Wir erwarten eine massive Rückmeldung von den Märkten, welche den Kurs weiter stark befeuern können.

 

Seien Sie also schnell, denn hier dürfen Sie keine Zeit verlieren! Vertrauen Sie unserem Spürsinn für extrem unterbewertete und vom Markt noch nicht verheizte Aktien. Denken Sie an unseren Track-Reckord in den verschiedensten Branchen, denn dann können Sie bereits jetzt abschätzen, wo die Reise einmal hingehen kann.

 

Mit PODA haben wir eine Aktie mit echtem Verfielfacher-Potential gefunden! Seien Sie von Anfang an dabei und nehmen Sie das volle Upside mit, es wird sich lohnen! Wir erwarten in den nächsten Wochen und Monaten Top-Newsflow und steigende Kurse!

 

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen PODA Lifestyle and Wellness wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse