HHLA-Aktie leicht im Plus

Freitag, 14.06.2019 11:19 von ARIVA.DE

Teile des Hafens in Hamburg.
Teile des Hafens in Hamburg. pixabay.com
Im deutschen Wertpapierhandel notiert der Anteilsschein von HHLA (HHLA-Aktie) zur Stunde ein wenig fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 22,24 Euro.

Am Aktienmarkt liegt die Aktie von HHLA gegenwärtig im Plus. Das Papier legte um 4 Cent zu. Die Aktie wird an der Börse derzeit mit 22,24 Euro bewertet. Das Wertpapier von HHLA steht aufgrund dieser Entwicklung immer noch besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Der SDAX notiert aktuell bei 11.024 Punkten. Das entspricht lediglich einem Minus von 0,77 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Legt der Anteilsschein von HHLA aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 61,02 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für das Wertpapier erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs des Wertpapiers datiert vom 3. Januar 2011. Damaliger Kurs: 35,81 Euro.

Das Unternehmen HHLA

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist einer der führenden Hafenlogistik-Konzerne in der europäischen Nordrange. Die Gesellschaft entwickelt und vermietet Immobilien am Standort Hamburg. Effiziente Containerterminals, leistungsorientierte Transportsysteme und umfassende Logistikdienstleistungen bilden ein komplettes Netzwerk zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete HHLA unter dem Strich einen Gewinn von 112 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 1,29 Mrd. Euro. Investoren warten jetzt auf den 18. Juni 2019. An diesem Tag will die Gesellschaft neue Geschäftszahlen vorlegen.

So steht's um die Konkurrenz

  HHLA Dp World Cosco Shipping Ports Eurokai XIAMEN PORT H
Kurs 22,24 14,40 € 0,84 € 32,00 € 0,10 €
Performance 0,18 0,00% -0,12% -6,98% +1,31%
Marktkap. 1,56 Mrd. € 12,0 Mrd. € 2,62 Mrd. € 216 Mio. € 99,3 Mio. €

So sehen Analysten die HHLA-Aktie

Die HHLA-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für HHLA von 22 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Quartalszahlen und Ausblicke mittelgroßer deutscher Industrieunternehmen signalisierten ein weiterhin schwieriges Terrain, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Zudem deuteten konjunkturelle Frühindikatoren zunehmenden Gegenwind an. Insofern sollten sich Anleger auf Aktien krisenfesterer Unternehmen wie HHLA, Kion, Krones oder MTU fokussieren.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.