Freitag, 15.10.2021 17:58 von dpa-AFX | Aufrufe: 422

Höhenflug am Ölmarkt geht weiter - Brent erstmals seit 2018 über 85 US-Dollar

Mehrere Dollarscheine. pixabay.com

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben ihren Höhenflug am Freitag fortgesetzt. Nachdem der Preisanstieg im Verlauf der Woche zeitweise etwas ins Stocken geraten war, knüpften die Notierungen kurz vor dem Wochenende an die Gewinne vom Vortag an. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 84,84 US-Dollar. Das waren 84 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,04 Dollar (Dollarkurs) auf 82,35 Dollar.

Zeitweise sprang der Preis für Brent-Öl aus der Nordsee erstmals seit 2018 wieder über die Marke von 85 Dollar. Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) verwies darauf, dass der für den europäischen Markt wichtige Brent-Preis vor dem sechsten Wochengewinn in Folge stehe.

Aufgrund der stark steigenden Preise für Gas und Kohle ist am Erdölmarkt vorerst keine Entspannung in Sicht. Da Erdöl derzeit auch als Ersatz für andere Energieträger verwendet wird, greift die Energieknappheit zunehmend auf den Ölmarkt über. Eine entsprechende Warnung hatte am Vortag die Internationale Energieagentur IEA ausgesprochen./jkr/he

Kurse

  
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Ask: 1,16
Hebel: 20,02
mit starkem Hebel
Ask: 1,74
Hebel: 7,38
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT92YR,TT7KAK,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: