Hermes beklagt Methoden der Deutschen Post

Samstag, 16.11.2013 09:20 von WirtschaftsWoche - Aufrufe: 293

Schwere Vorwürfe erhebt der Paketversender Hermes, eine Tochter der Hamburger Otto Group, gegen die Deutsche Post: Sie werbe dem Konkurrenten Paketshop-Betreiber ab.

„Sie versucht im großen Stil, unsere Hermes-Paketshop-Betreiber zu einem Wechsel zu überreden, um ihr Stationsnetz um 20.000 Shops zu erweitern“, sagte Otto-Vorstand und Hermes Europe-Chef Hanjo Schneider. „Wir wissen von rund 1500 gezielten Abwerbungsversuchen, die Dunkelziffer mag noch höher sein.“

In Deutschland verfügt Hermes derzeit über 14.000 Shops und plant hierzulande einen weiteren Ausbau in kleinem Rahmen. „Vereinzelt werden wir immer mal wieder Standorte eröffnen“, sagte Schneider. Aber vor allem im Ausland will er zulegen. „In Großbritannien werden wir Ende dieses Jahres 4000 Paketshops aufgebaut haben und im kommenden Jahr weiter expandieren.“ Auch in Frankreich und Russland weitet Hermes sein Netz aus. Insgesamt wollen die Hermes-Paketgesellschaften 2013 mehr als zwei Milliarden Euro umsetzen. 2012 waren es 1,9 Milliarden. Schneider: „Ich rechne mit einem zweistelligen Umsatzwachstum.“

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
33,81
-0,21%
Deutsche Post Realtime-Chart