Top-Thema

16.08.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow reduziert seinen Wochenverlust

Henkel-Aktie heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Mittwoch, 14.08.2019 14:12 von ARIVA.DE

Wäsche in einer Waschmaschine (Symbolbild)
Wäsche in einer Waschmaschine (Symbolbild) © Steve Buissinn / Pixabay
Im deutschen Wertpapierhandel liegt die Henkel-Aktie (Henkel-Aktie) (Vorzugsaktie) gegenwärtig im Minus. Die Aktie kostete zuletzt 83,58 Euro.

Für die Henkel-Aktie steht gegenwärtig ein Verlust von 2,09 Prozent zu Buche. Das Papier verbilligte sich um 1,78 Euro. Am Aktienmarkt zahlen Käufer aktuell 83,58 Euro für das Wertpapier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von Henkel nicht so gut da. Der DAX (DAX) liegt derzeit um 2,04 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 11.511 Punkte. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Henkel am 4. September 2009. Seinerzeit kostete die Aktie 26,04 Euro, also 57,54 Euro weniger als zur Stunde.

Das Unternehmen Henkel

Die Henkel AG & Co. KGaA ist ein weltweit tätiger Entwickler und Produzent von Markenartikeln sowie Technologien im Konsumenten- und Industriegeschäft. Die Produkte und Technologien des Konzerns kommen in zahlreichen Bereichen zum Einsatz: Haushalt, Handwerk, Körperpflege und Kosmetik, Büro, Schule, Hobby, aber auch in der Automobil-, Elektronik- und Verpackungsindustrie. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Henkel unter dem Strich einen Gewinn von 2,31 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 19,9 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 14. November 2019 erwartet.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Henkel Johnson & Johnson L'Oréal Unilever
Kurs 83,58 118,70 € 229,60 € 51,44 €
Performance 2,09 -0,65% -2,01% -2,94%
Marktkap. 14,9 Mrd. € 318 Mrd. € 129 Mrd. € 79,5 Mrd. €

So sehen Experten die Henkel-Aktie

Die Aktie von Henkel wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die NordLB hat das Kursziel für Henkel nach Zahlen zum zweiten Quartal von 90 auf 86 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Konsumgüterkonzern habe mit den Kennziffern eine ungewohnte Schwäche gezeigt, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Während sich die schwache Entwicklung der Kosmetiksparte noch verstärkt habe, leide nun auch noch das Klebstoffgeschäft unter der schleppenden Nachfrage aus der Autoindustrie.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Henkel nach einer Gewinnwarnung von 81 auf 80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die "Reparatur" des Konsumgüterkonzerns könnte länger als erwartet dauern, schrieb Analystin Pinar Ergun in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Sie reduzierte ihre Gewinnprognose (EPS) für 2020.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.