Anzeige

  

Hammer-News!: Patent durch EU erteilt! Eroberung des europäischen Marktes wird folgen!

Donnerstag, 02.07.2020 08:57 von F1RST MARKETING - Aufrufe: 1980

 

Wie unser Top Pick im Bereich ökologischem Pflanzenschutzes Bee Vectoring (WKN A14WDZ) in seiner aktuellen Pressemitteilung bekannt gibt, wurde dem Unternehmen durch das europäische Patentamt ein wichtiges Patent für das eigens entwickelte Pflanzenschutzsystem CR-7 erteilt.

Dies ist ein Meilenstein für das Unternehmen, da es nun die Sicherheit hat, sein einzigartiges System ohne Konkurrenzdruck auf den europäischen Markt bringen zu können. Das Patent wurde bereits in sechs Ländern erteilt und in 14 europäischen Ländern (Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, der Schweiz, den Niederlanden und der Türkei) weiter validiert. Aktuell wird es gerade in 9 weiteren Ländern geprüft.

Da die jetzt patentrechtlich geschützte Mikrobe CR-7 eine natürliche Bekämpfung verschiedener Pflanzenkrankheiten bietet, besteht für Bee Vectoring (WKN A14WDZ) jetzt auch die Möglichkeit neue Einnahmequellen für Blattsprays und Saatgutbehandlungen auf dem etablierten traditionellen globalen Fungizid Markt zu entwickeln. Wir reden hier immerhin von einem Markt, der bis 2025 ca. 24,5 Mrd. USD schwer sein soll.

Dementsprechend euphorisch zeigt sich auch Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) und sagte:

„Dieses Patent ist ein wichtiger Bestandteil unserer größeren europäischen Strategie - und unserer aggressiven globalen Strategie, um sicherzustellen, dass das Unternehmen stark positioniert ist, weltweit Marktanteile zu gewinnen“

Wir sind davon überzeugt, dass sich Bee Vectoring (WKN A14WDZ) weltweit auf dem Markt für Pflanzenschutz durchsetzen wird. Das EU Patent ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Durch das jetzt geschützte Pflanzenschutz System wird Bee Vectoring (WKN A14WDZ) natürlich auch für die großen Player der Branche sehr interessant, die sich in den nächsten Jahren mehr zu einer ökologischem Ansatz hin bewegen müssen. Wir dürfen also gespannt sein, wer hier vielleicht als erster zuschlägt.

Für Investoren bleibt Bee Vectoring (WKN A14WDZ) daher auf dem jetzigen Niveau eine klare Kaufempfehlung!

 

Die heutige News im Detail:

„Dies stellt eine bedeutende Erweiterung des Umfangs unseres geistigen Eigentums in Europa dar und baut auf der früheren Patenterteilung des EPA für unsere Dispenser-Systeme in Bienenstöcken auf“, sagt Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring Technologies. „Wir haben jetzt einen starken Patentschutz auf dem weltweit größten Markt für Fungizide, wobei Europa 36 %(1) des gesamten globalen Marktes für Fungizide ausmacht. Europa ist eine große Chance für BVT, da die Erzeuger dort rasch nachhaltige Praktiken zur Reduzierung des Einsatzes chemischer Stoffe und der Umweltbelastung einführen. BVTs System ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um dies zu erreichen.“

Diese EPA-Patenterteilung ist Teil von Bee Vectoring (WKN A14WDZ)‘s Patentfamilie der Pilzstämme im sich erweiternden Patentportfolio des Unternehmens. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) hat auch Patente in zwei Patentfamilien erhalten, die verschiedene Aspekte eines Dispenser-Gerätes in Hummelstöcken abdecken, eine Familie von Patenten, die Trägerformulierungen abdeckt, die das Übertragen von Mikrobenkulturen durch Bienen ermöglichen, und verfolgt eine Familie von Patenten, die das neue Dispenser-System für Honigbienen abdeckt, das die Verwendung von Honigbienen als Ausbringungsmechanismen für CR-7 und andere biologische Kontrollen ermöglicht.

Bee Vectoring (WKN A14WDZ) wurden über 65 Patente erteilt und hat derzeit mehr als 35 Patente in allen wichtigen Agrarregionen weltweit angemeldet, einschließlich Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien und Australien.

 

 

Marktführerschaft erreicht - Neue Abkommen sichern zukünftige Millioneneinnahmen! Kaufempfehlung!

Unser Top Pick im Bereich ökologischem Pflanzenschutzes Bee Vectoring (WKN A14WDZ) hat trotz der Corona bedingten Einschränkungen die Marktführerschaft im US-Blaubeermarkt übernommen. Durch neu abgeschlossene Abkommen mit Erzeugern von über 20.000 Acres in Michigan im Mittleren Westen der USA wird die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Technologie aktuell in 83 % des US-amerikanischen Blaubeermarktes angewendet. Eine herausragende Entwicklung, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen erst im September 2019 mit dem kommerziellen Vertrieb seines Pflanzenschutzsystems, das durch Bienen ausgebracht wird, begonnen hat.

Umso erstaunlicher ist es, dass der wirtschaftliche Erfolg und das große Wachstum hauptsächlich auf Mundpropaganda durch die Erzeuger zurückzuführen sind. Das ist einmal mehr ein Beweis wie gut die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Technologie funktioniert und wie zufrieden die Kunden damit sind.

 

 

Dementsprechend zufrieden zeigt sich Asish Malik, CEO von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) und sagte:

 

„Wir waren erfolgreich bei den Züchtern dieser Kulturpflanzen, auch in diesen schwierigen Zeiten mit begrenzten Reisemöglichkeiten und eingeschränktem persönlichen Austausch mit den Erzeugern aufgrund der COVID-19-Pandemie… Wir haben den Umsatz gemäß unserem Geschäftsplan gesteigert und sind damit auf dem besten Weg zu einer weiteren Umsatzsteigerung in den nächsten zwei bis drei Saisons.“

 

Da ein Großteil der Erzeuger Erstanwender des Bee Systems sind, wurde die Technologie zumeist nur auf einem kleinen Teil der Anbaufläche in der ersten Saison eingesetzt. Aufgrund der durchweg positiven Ergebnisse werden die Erzeuger das System in der nächsten Saison auf ihrer gesamten Anbaufläche anwenden. Dies dürfte zu einem exponentiellen Umsatzwachstum und zu einer völlig neuen Bewertung von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) führen.

Wir sind daher überzeugt, dass die aktuelle Bewertung ein überaus guter Einstiegszeitpunkt ist, um vom künftigen Wachstum des Unternehmens zu profitieren. Auf dem jetzigen Niveau ist Bee Vectoring (WKN A14WDZ) eine absolute Kaufempfehlung! Verpassen Sie daher nicht den rechtzeitigen Einstieg!

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

Das Wachstum unseres Top Picks im Bereich ökologischem Pflanzenschutzes Bee Vectoring (WKN A14WDZ) schreitet immer weiter voran. Wie das Unternehmen bekannt gibt, werden bereits im Juni erste Test des selbst entwickelten natürlichem Präzisionslandwirtschaftssystem an Cranberrys beginnen.

Nachdem sich Bee Vectoring (WKN A14WDZ) überaus erfolgreich im Erdbeer- und Blaubeermarkt etablieren konnte, erfolgt nun der Einstieg in einem 300 Mio. USD schweren Markt der Cranberrys. Die USA und Kanada sind mit ca. 41.500 Acres Anbaufläche die weltweit größten Cranberry-Produzenten.

Unterstützung bei den geplanten Tests erhält Bee Vectoring (WKN A14WDZ) von einer großen Cranberry-Genossenschaft verschiedener US Farmer, die ihre Felder zur Verfügung stellen. Des Weiteren werden die Feldversuche wissenschaftlich von der University of Massachusetts und der Rutgers University in New Jerseys überwacht.

Welche Bedeutung das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte System bereits hat wird daran deutlich, dass sich auch Wissenschaftler des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) in Wisconsin für die Ergebnisse des Tests interessieren. Die USA ist bestrebt die Anwendung chemischer Pestizide in der Landwirtschaft drastisch zu reduzieren. Bee Vectorings (WKN A14WDZ) Technologie könnte dafür ein Schlüssel sein und in Zukunft landesweit zur Standardmethode für Schädlingsbekämpfung werden.

Sollte dies der Fall sein, wird Bee Vectoring (WKN A14WDZ) zukünftig Einnahmen im Millionenbereich erzielen können. Nicht vergessen darf man, dass das Unternehmen erst seit Herbst 2019 seine kommerzielle Vermarktung begonnen hat. Für diesen sehr kurzen Zeitraum konnte man bereits mehr Fortschritte in der Unternehmensentwicklung erzielen als manche Unternehmen in mehreren Jahren.

Die Aktie der Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bleibt daher für uns ein klarer Kauf, vor allem auf dem aktuell günstigen Niveau.

 

Die heutige News im Detail:

Die USA sind mit einer Industrie im Wert von 292 Millionen USD, die jedes Jahr mehr als 905 Millionen Pfund Früchte erntet, der weltweit größte Cranberry-Produzent.

Cranberry-Erzeuger bekämpfen ständig die Fruchtfäule, die durch verschiedene Pilzpathogene verursacht wird, und suchen zunehmend nach neuen Instrumenten zur Bekämpfung dieser Pathogene, da chemische Fungizide aufgrund der Resistenzentwicklung verboten werden oder weniger wirksam werden. Die Versuche werden Ende Juni beginnen und die Wirksamkeit des von BVT entwickelten nützlichen biologischen Fungizids Clonostachys rosea CR-7 zur Verbesserung der Gesundheit der Cranberry-Pflanzen und zur Linderung der Fruchtfäule bewerten.

Als eine biologische Alternative (eine natürliche Pestizidalternative) ist CR-7 das richtige Instrument zur richtigen Zeit für Cranberry-Erzeuger, um diese signifikanten Probleme anzugehen. CR-7 hat von der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA eine Ausnahme von der Rückstandstoleranz erhalten, die bestätigt, dass Produkte mit CR-7 für den menschlichen Verzehr unbedenklich sind. Im Gegensatz zu vielen chemischen Pestiziden ist es nicht erforderlich, Pflanzen auf restliches CR-7 zu testen, wodurch das Risiko des Erzeugers, dass Pflanzen abgelehnt werden, insbesondere auf Exportmärkten, beseitigt wird. Dies ist ein bedeutender Wettbewerbsvorteil für Erzeuger, die CR-7-Produkte verwenden.

BVT hat sich erfolgreich auf dem Erdbeeren- und Blaubeermarkt etabliert. Cranberrys sind unsere nächste große Möglichkeit bei Kulturpflanzen in Amerika, wo wir die EPA-Zulassung für den kommerziellen Betrieb haben", sagt Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring Technologies

Die an diesen Versuchen beteiligte Genossenschaft ist besonders an den Ergebnissen interessiert, da das BVT-System mit ihrem Engagement für eine nachhaltige Landwirtschaft gut in Einklang steht.

 

 

Tolle Neuigkeiten erreichen uns vonBee Vectoring (WKN A14WDZ), dem Vorreiter in Sachen ökologischem Pflanzenschutz in der Agrarbranche. Um die bereits weltweit angestoßenen Projekte auszubauen und die eigens entwickelte ökologische Pflanzenschutz Technologie weiter entwickeln zu können, konnte sich das Unternehmen eine flexible Finanzierung sichern.

Alumina Partners, eine der führenden New Yorker Private-Equity-Firmen, stellt Bee Vectoring (WKN A14WDZ) insgesamt 6 Mio. CAD zur Verfügung. Mit dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen, die sich für viele Unternehmen aufgrund der Corona Krise ergeben, ist der Abschluss dieser Finanzierungsvereinbarung ein großer Vertrauensbeweis.

„Wir waren sehr beeindruckt von der Eleganz der Unternehmensstrategie. Die Verwendung von Bienen zur Ausbringung gezielter Mikrodosen natürlicher Schädlings- und Krankheitsbekämpfungsmittel kann möglicherweise das Gesicht der modernen Landwirtschaft verändern.“

Das sagt Adi Nahmani, einer der verantwortlichen Manager bei Alumina Partners. Da Alumina Partners für jede von BEE in Anspruch genommene Finanzierungs-Tranche Aktien und Optionen erhält, ist es nachvollziehbar, dass auch Alumina großes Potenzial in der weiteren Entwicklung von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) sieht und mit weiter steigenden Kursen rechnet.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Ashish Malik, CEO der Bee Vectoring (WKN A14WDZ) und sagte zur erzielten Vereinbarung:

„Diese flexible Vereinbarung gibt uns die Kontrolle über den Zeitpunkt und die Menge an Kapital, die erforderlich sind, um die Ausführung und Erweiterung von BVTs Wachstumsstrategie fortzusetzen. … Selbst in diesen unsicheren Zeiten der COVID-19-Pandemie konnten wir eine signifikante Finanzierungsvereinbarung sichern. Dies spricht für die Stärke von BVTs Grundlagen, einschließlich ihrer enormen globalen Marktchance, der Fähigkeit ihres erfahrenen Managementteams, den Geschäftsplan auszuführen, eines umfassenden weltweiten Patentportfolios und solider Beziehungen der Agrarindustrie zu Partnern und Erzeugern.“

Nachdem die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt sind, wir Bee Vectoring (WKN A14WDZ) seine Wachstumsstrategie 2020 weiter mit voller Kraft fortsetzen. In den nächsten Wochen ist mit bedeutendem Newsflow zu rechnen.

Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bleibt weiterhin eine Kaufempfehlung!

Wenn auch Sie von dieser Erfolgsstory profitieren wollen, haben Sie jetzt die Möglichkeit auf einem günstigen Kursniveau investieren zu können.

 

 

 

„Das BVT System wirkt sich weiterhin positiv auf unsere Blaubeerbetriebe aus“

„Dies war unsere erste Erfahrung mit dem BVT-System, und wir sind sehr zufrieden mit dem, was wir gesehen haben."

„2020 wird definitiv das beste Produktionsjahr für uns sein und wir werden den Einsatz von BVT auch in den kommenden Jahren fortsetzen“

 

So oder so ähnlich lauten die Kommentare der Blaubeererzeuger des Bundesstaates Georgia, wenn sie nach ihrer Erfahrung mit dem erstmals verwendeten ökologischen Pflanzenschutzsystem von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) befragt werden. Mit der aktuellen News vermeldet das Unternehmen die erfolgreiche Einführung ihrer patentierten Pflanzenschutz Ausbringungsmethode mittels Bienen. Alle Erzeuger sind durchweg positiv begeistert.

Durch die Bienen konnte ein stärkerer Fruchtansatz und ein geringerer Fruchtabfall an den Blaubeerbüschen erzielt werden. Und das alles durch den Einsatz des 100% biologischen Systems der Bee Vectoring (WKN A14WDZ) das biologische Pestizidalternativen verwendet, die von kommerziell gezüchteten Bienen direkt zu den Blaubeerblüten gebracht werden. Dies verbessert die Erträge, schützt vor Krankheiten und reduziert den Einsatz von Wasser und fossilen Brennstoffen, während gleichzeitig ein Bruchteil des Produkts verwendet wird, das bei herkömmlichen Sprühanwendungen erforderlich ist.

CEO Ashish Malik zeigte sich daher rundum zufrieden und sagte:

„Mehr Beeren, die bis zur Reife an den Büschen hängen, bedeuten höhere Erträge. Das Feedback von Erzeugern, die unser System in dieser Saison auf einer Gesamtfläche von 750 Acres eingesetzt haben, war äußerst positiv…“

 

Den erfolgreichen Einsatz der Bienen und des von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelten VECTORITE Produkts bei einem der Blaubeerproduzenten in Georgia sehen Sie im nachfolgenden von der BBC produzierten Video.

 

 

 

Alle Blaubeererzeuger haben bereits erklärt, das System von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ab der nächsten Saison auf ihrer gesamten Anbaufläche von insgesamt 3.000 Acre anwenden zu wollen. Zusätzlich zu den Anbauflächen im Bundesstaat Georgia stehen als Nächstes die Ergebnisse der Erzeuger im pazifischen Nordwesten der USA an. Sollten diese ebenfalls so positiv ausfallen, hat Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ab nächster Saison Zugriff auf Anbauflächen von 60.000 Acre, was 2/3 des Gesamtmarktes der USA ausmacht. Wir erwarten daher massive Mehreinnahmen für das kommende Geschäftsjahr!

Unsere Kaufempfehlung bleibt daher bestehen! Das aktuelle Kursniveau bietet eine hervorragende Möglichkeit zum Einstieg!

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

In den letzten Wochen hat unser Unternehmen für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) trotz der weltweiten Corona Krise Vorbereitungen für eine weltweite Expansion getroffen. Wie das Unternehmen heute vermeldet, wird man erste Feldversuche seiner patentierten Pflanzenschutz Ausbringungsmethode mittels Bienen in Marokko durchführen. Die bereits im letzten Jahr angekündigte Expansion in weitere Absatzmärkte außerhalb der USA hat damit begonnen.

Vielleicht fragen Sie sich, warum Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ausgerechnet in Marokko großes Potenzial sieht. Dann schauen Sie doch einfach mal bei sich zu Hause in den Kühlschrank. Sie werden überrascht sein, wie viele Lebensmittel aus dem nordafrikanischen Land stammen. Beispiel gefällig:

 

 

Jetzt stellen Sie sich vor, all diese Lebensmittel würden umweltfreundlich und biologisch angebaut werden. Dies wäre doch in unser aller Interesse! Bee Vectoring (WKN A14WDZ) leistet hier Pionierarbeit, da so eine wie von BEE entwickelte Technologie bisher noch nicht auf dem afrikanischen Kontinent eingesetzt worden ist.

Die Agrarindustrie macht in Marokko ca. 16 % des nationalen BIP aus, was in ungefähr einem Markt von 17 Milliarden Euro entspricht! Ein Großteil der Produkte wird, wie schon erwähnt nach Europa, in die USA, Russland oder den Rest Afrikas exportiert. Sie sehen also hier besteht eine riesige Marktchance für Bee Vectoring (WKN A14WDZ).

Aufgrund der durch die Corona Pandemie eingebrochenen Aktienmärkte hat auch der Kurs von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) leicht nachgegeben. Für Sie als Investor bedeutet das eine einmalige Chance zu einem günstigen Kurs einsteigen zu können!

Der Fokus der Aktienmärkte beginnt sich aber bereits wieder aus dem Krisenmodus hin zu nachhaltigen Themen wie Umweltschutz und Technologie zu verschieben. Wir erwarten daher gerade bei der Aktie von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) einen deutlichen Rebound und Kurse in Richtung der 1 CAD Marke. Denn gerade in Krisenzeiten zeigt sich welche Unternehmen gut aufgestellt sind, um dennoch ihre Entwicklung vorantreiben zu können. Die zu erwartenden Mehreinnahmen durch die weltweite Expansion sollten bereits in diesem Jahr den Umsatz des Unternehmens deutlich steigern können!

 

Wir sprechen daher erneut eine klare Kaufempfehlung für die Aktie aus!

 

Die heutige News im Detail:

Bee Vectoring (WKN A14WDZ) treibt mit dem Beginn des Testprogramms in Marokko seine internationale Expansion voran. Von insgesamt ca. 26.000 Hektar Gewächshausproduktionsfläche wird die BEE Technologie auf 13.000 Hektar angewendet werden. Dies soll allerdings erst der Anfang sein. Weitaus größere Anbauflächen auch außerhalb der Gewächshäuser sind das Ziel von Bee Vectoring (WKN A14WDZ). Mit Hilfe eines seit Jahrzehnten auf dem marokkanischen Markt tätigen Partners wird Bee Vectoring (WKN A14WDZ) mit einem umfangreichen Testprogramm für Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren- und Tomaten beginnen.

Das Klima in Marokko verschafft dem Land einen deutlichen landwirtschaftlichen Vorteil, um 10 Monate im Jahr Beeren anbauen zu können. Erdbeeren sind derzeit die wichtigste Beerenkultur. In den letzten Jahren zeigte die Blaubeeren- und Himbeerproduktion mit einer Verdreifachung ein enormes Wachstum. Die BVT-Demonstrationen werden in der Sommersaison beginnen und im Laufe des Kalenderjahres während der Blütezeit der Tomaten, Erdbeeren, Blaubeeren und Himbeeren stattfinden.

CEO Ashish Malik kommentierte die internationale Expansion seins Unternehmens wie folgt:

 

„Diese groß angelegten Demonstrationen sind die erste Etappe auf BVTs Weg zur Kommerzialisierung in Marokko und bilden die Grundlage für die umfassende Einführung neuer On-Farm-Technologien. Wir haben Marokko ausgewählt, um BVTs Engagement in Afrika zu beginnen, da das Land ein großer, fortschrittlicher und wachsender Exporteur in den riesigen europäischen Markt ist. … Diese Demonstrationen bieten der marokkanischen Agrarindustrie und insbesondere den Erzeugern die Möglichkeit, aus erster Hand zu sehen, wie gut das BVT-Präzisionslandwirtschaftssystem bei der Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und der Verbesserung der Erträge in ihrer lokalen Umgebung funktioniert "

 

Die Bewegung für nachhaltige Landwirtschaft gewinnt weltweit an Dynamik, und Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt der Technologie von BVT. Das natürliche Präzisionslandwirtschaftssystem des Unternehmens ersetzt chemische Pestizide und verschwenderische Sprühanwendungen durch die direkte Ausbringung biologischer Pestizidalternativen auf Kulturpflanzen mittels kommerziell gezüchteter Bienen.

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

Expansion nach Europa – Milliardenmarkt in Aussicht!

Wie das weltweit gefragteste Unternehmen für ökologischen Pflanzenschutz mitteilt, entsteht in einem Schweizer Forschungszentrum die Basis für alle zukünftigen Operationen in Europa. Noch in diesem Jahr erwartet Bee Vectoring (WKN A14WDZ) die behördliche Zulassung ihrer nachhaltigen Pflanzenschutztechnologie und bereitet sich auf Abschlüsse mit Schweizer Erzeugern und eine flächendeckende Markteinführung in ganz Europa vor.

Der Gesamtmarkt für Pestizide in der EU hat einen Wert von 13 Milliarden USD. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) rechnet damit seinen Marktanteil auf bis zu 1 Milliarde US Dollar ausbauen zu können, nachdem die Technologie in ganz Europa zugelassen wurde. Sie sehen also welche Tragweite die heutige News hat! Wir gehen daher von einer weitaus höheren Bewertung und steigenden Kursen in den nächsten Wochen aus!

 

Link1 und Link 2 zeigen Aufnahmen des Schweizer Labors und der Testanbauflächen

 

Es ist also alles bereitet für eine gewaltige Expansion des ökologischen Pflanzenschutzsystems von Bee Vectoring (WKN A14WDZ). Wie bereits erwähnt, rechnet das Unternehmen mit einem Marktanteil von 1 Milliarde USD!

Aufgrund dieser herausragenden Aussichten erwarten wir weiter steigende Kurse und eine weitaus höhere Bewertung des Unternehmens noch in diesem Jahr. Jetzt ist also der ideale Zeitpunkt, um hier dabei zu sein!

Die Erfolgsstory geht weiter! Öko Aktie erobert Mexiko und steigt in 9 Milliarden Dollar Markt ein!

Sensationelle Neuigkeiten vermeldet unser Unternehmen für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ). Wie bekannt gegeben wurde, steht die kommerzielle Erschließung des mexikanischen Marktes kurz bevor. Es wurden in Zusammenarbeit mit mexikanischen Forschern drei offizielle Zulassungsstudien für das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte natürliche Pflanzenschutzmittel CR-7 bei den mexikanischen Aufsichtsbehörden eingereicht. Diese umfassen die Behandlung von Erdbeer-, Blaubeer- und Tomatenkulturen. Da die Ergebnisse der Studien durchweg positiv verlaufen sind, erwartet das Unternehmen eine endgültige Zulassung noch dieses Frühjahr!

 

Mexikanischer Obst- und Gemüsemarkt über 9 Milliarden Dollar schwer

Mexiko ist ein bedeutender Produzent von frischem Obst und Gemüse weltweit. Allein in die USA werden jährlich landwirtschaftliche Erzeugnisse im Wert von 9 Milliarden USD exportiert. Um diese Masse an Produkten erzeugen zu können, geben Landwirte aktuell über 250 Millionen USD für chemische Pflanzenschutzmittel aus.

Aber auch die mexikanischen Bauern sehen sich mit Herausforderungen wie steigenden Produktionskosten, rasantem Bevölkerungswachstum und nachhaltiger ökologischer Landwirtschaft konfrontiert.

Daher trifft Bee Vectoring (WKN A14WDZ) alle Vorbereitungen, um nach der Erteilung der Genehmigung sofort den kommerziellen Betrieb aufnehmen zu können. Bereits jetzt hat man für Demonstrationsversuche mit mexikanischen Blaubeer- und Brombeerfarmern zusammengearbeitet, die in ganz Mexiko tätig sind. Aufgrund der positiven Ergebnisse haben diese schon zugesagt, nach der Genehmigung in der nächsten Anbauphase größere Parzellen ihrer Anbauflächen mit der Bee Vectoring (WKN A14WDZ) Technologie zu behandeln. Des Weiteren hat man jetzt schon Partnerschaften mit Hummel- und Honigbienenzüchtern in Mexiko abgeschlossen.

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

Alle Erwartungen übertroffen! Unternehmen wächst schneller als gedacht! Rekordumsatz erwartet!

Wie unser Unternehmen für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) mitteilt, konnten 5 weitere Abkommen mit Blaubeererzeugern in den US-Bundesstaaten Florida, North- und South Carolina abgeschlossen werden. Das Unternehmen hat bereits jetzt mit über 15 Erzeugerabkommen und 700 Acres Anwendungsfläche seine selbst gesteckten Ziele weit übertroffen.

 

Insgesamt wird nun auf 10% der Blaubeer-Anbauflächen im Südosten der USA das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Produkt VECTORITE™ mit CR-7 angewendet! Potenzial zur weiteren Expansion ist bei einer Anbaufläche von 90.000 Acres in den gesamten USA durchaus gegeben. Wir rechnen daher bei weiter anhaltendem Erfolg der Technologie mit jährlich steigenden Umsätzen im dreistelligen Prozentbereich!

 

Dementsprechend zufrieden zeigt sich auch Ashish Malik, CEO von BEE Vectoring, und sagte zum Abschluss der neuen Abkommen:

 

Wir sind von der Resonanz der Blaubeererzeuger im Südosten begeistert. Sie hat unsere Erwartungen übertroffen! Aufgrund der starken Nachfrage am Markt nach dem BVT-System haben wir uns entschlossen, diese Zuteilung strukturiert zu erhöhen. Wir werden uns nun darauf konzentrieren, diesen Kunden Ergebnisse zu liefern, um zu gewährleisten, dass sie die Anwendung des BVT-Systems in den folgenden Saisons erweitern und die Mundpropaganda für unsere Technologie in der Branche verstärken.

 

Neues Patent macht weltweite Expansion möglich! Diese Aktie verändert die konventionelle Landwirtschaft für immer!

 

Vor kurzem gab unser Top Pick für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) einen Meilenstein für die zukünftige Entwicklung der Firma bekannt. Durch die Patentanmeldung der neusten computergestützten Version seines Honigbienen-Ausbringungssystems ist es für das Unternehmen jetzt möglich weltweit zu expandieren und Nutzpflanzen in allen Märkten zu bedienen.

 

Hierzu muss man wissen, dass die bisher überwiegend eingesetzten Hummeln unter anderem in den westlichen US-Bundesstaaten nicht überall zugelassen sind. Durch die Entwicklung und Patentanmeldung des Ausbringungssystems mit Honigbienen kann Bee Vectoring (WKN A14WDZ) nun die Marktreichweite bei blühenden Nutzpflanzen zu 100 % abdecken. Dies umfasst Kulturpflanzen mit hohen Erträgen wie z. B. Mandeln, Sonnenblumen und Äpfel sowie hochwertige Kulturpflanzen wie z. B. Blaubeeren, Melonen, Erdbeeren und Himbeeren.

 

Über ein Drittel aller Agrarprodukte sind von der Bestäubung durch Honigbienen abhängig. Weltweit werden ca. 91 Millionen Bienenvölker eingesetzt. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) kann durch das neue computergestützte System eine dosierte und gleichmäßige Abgabe von Pflanzenschutzmitteln an Nutzpflanzen mittels handelsüblicher Honigbienen gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

Aktien.Diamonds ist ein Produkt der

First Marketing GmbH

Botheplatz 34/1

69126 Heidelberg

Webseite: www.aktien.diamonds

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

 

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

 

1. Allgemeine Angaben

Der „Aktien.Diamonds“ ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, („First Marketing“). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

 

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

•          an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,
•          in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die      Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

•          in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen     ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,
•          mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat,
•          und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens
•          oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in           Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen.  Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate): Art der Analyse:         Datum:                       Kursziel/Aktueller Kurs :

Bee Vectoring Update                                                       10.12.2019                EUR 0,80/EUR 0,12

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa Aktien.Diamonds oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

 

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter – Änderungsmöglichkeit

 

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

 

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

 

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

 

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

 

7. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

 

8. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

 

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

 

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
50,61
+2,96%
BASF Chart
57,75
+2,07%
Bayer Chart
Bee Vectoring Technology International Realtime-Chart
57,26 $
-0,69%
Dupont De Nemours Chart
Monsanto Company Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in BASF
Ask: 0,24
Hebel: 20,98
mit starkem Hebel
Ask: 1,01
Hebel: 4,68
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE0A45,UD7ZKQ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.