Große Kursgewinne für die BNP Paribas-Aktie

Donnerstag, 26.03.2020 21:05 von ARIVA.DE - Aufrufe: 98

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com
Am Aktienmarkt brilliert zur Stunde die Aktie von BNP Paribas (BNP Paribas-Aktie). Der Kurs des Anteilsscheins legt kräftig zu.

Eine Steigerung um 4,14 Prozent – mit diesem Preisanstieg gehört die BNP Paribas-Aktie aktuell zu den Aktien mit der besten Tagesperformance. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 31,45 Euro. Somit steht die Aktie besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Der Eurostoxx 50 notiert gegenwärtig bei 2.850 Punkten. Das entspricht einem Plus von 2,13 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von BNP Paribas am 8. Mai 2017. Seinerzeit kostete das Papier 70,55 Euro, also 39,10 Euro mehr als zur Stunde.

Das Unternehmen BNP Paribas

BNP Paribas S.A. ist ein französisches, global tätiges Finanzinstitut, das universelle Leistungen aus dem Privat- und Firmenkundengeschäft weltweit anbietet. Über ein dichtes Netz an Zweigstellen, Telefon- und Online-Banking vermarktet es zahlreiche Produkte aus dem Finanzierungs- und Anlagenbereich. Die vier zentralen Zielmärkte sind Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 5. Mai 2020 geplant.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen aus aller Welt. Die folgende Übersicht zeigt, für welche Aktien sich Nutzerinnen und Nutzer zuletzt auch interessiert haben.

So sehen Experten die BNP Paribas-Aktie

Die Aktie von BNP Paribas wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der BNP Paribas-Aktie, Stand 26.03.2020
Jahreschart der BNP Paribas-Aktie, Stand 26.03.2020
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für BNP Paribas von 42 auf 23 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Wegen der akuten Corona-Krise habe er seine Ergebnisprognosen für die europäischen und US-amerikanischen Banken im laufenden Jahr um durchschnittlich 30 Prozent reduziert, schrieb Analyst Adam Barrass in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Auf dieser neuen Basis notiere der Sektor trotz der jüngsten Kurseinbrüche lediglich rund 6 Prozent unter seinem historischen Durchschnittsniveau und sei damit nicht gerade attraktiv bewertet.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
25,7375
+0,20%
BNP Paribas Realtime-Chart
2.680,3
0,00%
Euro Stoxx 50 Chart