Top-Thema

21:02 Uhr
ROUNDUP: Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium

Gold: Handelsstreit wieder im Fokus

Mittwoch, 11.07.2018 15:26 von GodmodeTrader

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold gibt zur Wochenmitte im Verbund mit den Gewinnen des US-Dollars auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) nach und notierte bislang bei 1.248,41 US-Dollar je Feinunze im Tief.

Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sind wieder in den Fokus gerückt, nachdem die USA angekündigt haben, dass sie weitere Zölle auf chinesische Importe im Wert von 200 Milliarden Dollar erheben wollen. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer sagte, die USA agierten so, weil China seine unfairen Handelspraktiken nicht stoppe.

Erst am vergangenen Freitag waren Zölle auf chinesische Importware im Volumen von 34 Milliarden US-Dollar in Kraft getreten, die China umgehend mit Zöllen im gleichen Umfang vergolten hatte. Der „Wie-du-mir-so-ich-dir“-Schlagabtausch der beiden größten Volkswirtschaften weckt bei Anlegern Ängste vor einem ausgewachsenen Handelskrieg, der das globale Wirtschaftswachstum beeinträchtigen könnte.

Gold-Handelsstreit-wieder-im-Fokus-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold

Gegen 15:20 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,31 Prozent bei 1.251,59 US-Dollar je Feinunze. Das am 3. Juli erreichte 2018er-Tief liegt bei 1.237,95 US-Dollar pro Unze.

}