Geplatzte Vonovia-Deutsche-Wohnen-Fusion: Warum Anleger jetzt auf einen neuen Deal setzen können

Dienstag, 27.07.2021 08:40 von Börse Online - Aufrufe: 168

Nach dem geplatzten Übernahmenangebot für den Konkurrenten Deutsche Wohnen prüft der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia sein weiteres Vorgehen. Vorstandschef Rolf Buch zufolge gibt es drei Optionen: Vom Deal komplett zurücktreten und Verkauf der eigenen Deutsche-Wohnen-Aktien, ein verändertes Gebot abgeben oder den Deal noch einmal komplett...

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
52,92
0,00%
Deutsche Wohnen Chart
53,46
+2,26%
Vonovia Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Vonovia
Ask: 0,36
Hebel: 18,29
mit starkem Hebel
Ask: 0,85
Hebel: 7,16
mit moderatem Hebel
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VQ8CB1,VP3L27,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.