Top-Thema

17:53 Uhr
Aktien Frankfurt Schluss: Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser

GEA Group-Aktie mit Kursverlusten

Freitag, 12.10.2018 11:14 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel liegt das Wertpapier der GEA Group (GEA Group-Aktie) zur Stunde im Minus. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 26,07 Euro.

Für Inhaber der GEA Group ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Das Papier weist gegenwärtig einen Kursrückgang von 0,38 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Wertpapier 10 Cent. Käufer zahlen an der Börse aktuell 26,07 Euro für die Aktie. Gegenüber dem MDAX (MDAX) liegt das Wertpapier der GEA Group damit im Hintertreffen. Der MDAX kommt derzeit nämlich auf 23.893 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,45 Prozent. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Aktie der GEA Group noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 7,20 Euro erreichte das Papier am 20. März 2009.

Das Unternehmen GEA Group

Die GEA Group ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie. Als Technologiekonzern konzentriert sich das Unternehmen auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau. Der Fokus liegt hierbei auf den beiden verfahrenstechnischen Grundprozessen Wärmeaustausch und Stofftrennung. Bei einem Umsatz von 4,60 Mrd. Euro erwirtschaftete die GEA Group zuletzt einen Jahresüberschuss von 243 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will die GEA Group am 29. Oktober 2018 bekannt geben.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

Die GEA Group steht auf dem Markt in Wettbewerb mit mehreren Unternehmen. Im Gegensatz zur Aktie der GEA Group verteuerte sich das Wertpapier von Andritz (Andritz-Aktie) zuletzt um 1,11 Prozent. Und bei Alfa Laval (Alfa Laval-Aktie) schließlich gibt es kaum Bewegung zu vermelden. Der Kurs von Alfa Laval blieb auf Vortagsniveau.

So sehen Experten die GEA Group-Aktie

Der Anteilsschein der GEA Group wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus CFRA hat Gea Group trotz der Senkung des Margenausblicks von "Strong Sell" auf "Sell" hochgestuft und das Kursziel auf 25 Euro belassen. Analyst Firdaus Ibrahim merkte in einer am Freitag vorliegenden Studie an, dass die Aktie des Maschinenbauers seit Jahresbeginn bereits 35 Prozent verloren habe. Er sieht das Papier aber weiter negativ und den Bewertungsabschlag zur Branche als gerechtfertigt an.

Die NordLB hat das Kursziel für Gea Group nach einer neuerlichen Gewinnwarnung von 33 auf 28 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Zwar habe der Anlagenbauer für die Lebensmittelindustrie ordentliche Auftrags- und Umsatzzahlen vermeldet, allerdings finde das Wachstum vornehmlich in margenschwachen Produkten statt, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Bei Anlagen für die Milchverarbeitung sei die Situation weiter enttäuschend.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Forum zur GEA Group Aktie

  
StrohimKopp: Gewinnwarnung? Verstehe ich nicht
11.10.18
hallo, die Bruttomarge etwas niedriger, dafür der Umsatz höher als erwartet. Für mich gleicht sich das annähernd aus. Eine Gewinn­warnung kann ich da nicht erkennen. Insofern heißt es für mich: Abwarten und Tee trinken. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. ...
galway: Wicki läßt grüßen
18.03.11
DGAP-​Media : GEA Group Aktiengesellschaft: GEA Group hat bestes Ideenmanagement der Branche GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Unternehmen/18.03.2011 / 10:15GEA Group hat bestes Ideenmanagement der BrancheDüsseldorf/Berlin, 18. März 2011 - ...