Top-Thema

17.05.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Sorgen um Handelsstreit nehmen zu

Fresenius-Aktie mit Kursverlusten

Mittwoch, 15.05.2019 14:13 von ARIVA.DE

Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild).
Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild). © cosmin4000 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel notiert die Fresenius-Aktie (Fresenius-Aktie) derzeit etwas leichter. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 48,41 Euro.

Die Fresenius-Aktie verzeichnet gegenwärtig ein Minus von 0,70 Prozent. Sie hat sich um 34 Cent gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verschlechtert. Der Preis für das Wertpapier liegt aktuell bei 48,41 Euro. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt der Anteilsschein von Fresenius damit im Hintertreffen. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 11.912 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,66 Prozent. Der heutige Kurs von Fresenius ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte der Aktie. Genau 38,07 Euro weniger wert war das Papier am 13. Juli 2009.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Zuletzt hat Fresenius einen Jahresüberschuss von 2,03 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 33,5 Mrd. Euro umgesetzt. Investoren warten jetzt auf den 17. Mai 2019. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

So steht's um die Konkurrenz

Auch einige Wettbewerber von Fresenius sind börsennotiert. Im Gegensatz zur Aktie von Fresenius verteuerte sich die Aktie von Baxter (Baxter-Aktie) zuletzt um 0,93 Prozent. Und bei Novartis (Novartis-Aktie) schließlich gibt es kaum Bewegung zu vermelden. Der Kurs von Novartis blieb auf Vortagsniveau.

So sehen Analysten die Fresenius-Aktie

Die Fresenius-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fresenius SE nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 46 Euro belassen. Die Tochter Kabi mit ihren Produkten zur Infusion, Transfusion und klinischen Ernährung sei im ersten Quartal ein Schwachpunkt gewesen, schrieb Analyst Sebastian Walker in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.