Fresenius-Aktie mit Kursgewinnen

Mittwoch, 01.07.2020 11:15 von ARIVA.DE - Aufrufe: 86

Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild).
Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild). © cosmin4000 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im Plus liegt zur Stunde das Wertpapier von Fresenius (Fresenius-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 44,55 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt das Wertpapier von Fresenius zwischenzeitlich um 0,97 Prozent verteuert. Der Kurs des Anteilsscheins legte um 43 Cent zu. An der Börse zahlen private und institutionelle Anleger gegenwärtig 44,55 Euro für das Papier. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt die Aktie von Fresenius damit vorn. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 12.392 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,66 Prozent. Der heutige Kurs von Fresenius ist längst nicht der höchste in der Börsengeschichte des Wertpapiers. Genau 35,52 Euro mehr wert war das Wertpapier am 20. Juni 2017.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Zuletzt hat Fresenius einen Jahresüberschuss von 1,88 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 35,4 Mrd. Euro umgesetzt. Neue Geschäftszahlen werden für den 30. Juli 2020 erwartet.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

Um die Gunst der Kunden buhlt Fresenius in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. Die Aktie von Baxter (Baxter-Aktie) verteuerte sich zuletzt um 1,62 Prozent. Und auch bei dem Anteilschein von Roche (Roche-Aktie) griffen Investoren zu. Der Kurs von Roche kletterte um 1,05 Prozent.

So sehen Experten die Fresenius-Aktie

Die Fresenius-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fresenius SE nach Gesprächen mit Managern über die Töchter Kabi und Helios auf "Neutral" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Bei Kabi habe der Ansturm auf die Produkte zu Corona-Spitzenzeiten nachgelassen, die Nachfrage bleibe aber robust, schrieb Analyst Sebastian Walker in einer am Freitag vorliegenden Studie. Bei der Kliniktochter Helios ziehe das Geschäftsvolumen wieder an.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
12.633,71
+1,15%
DAX Chart
44,31
+0,05%
Fresenius Chart