Donnerstag, 14.10.2021 11:32 von ARIVA.DE | Aufrufe: 120

Fresenius-Aktie legt um 0,51 Prozent zu

Technik in einem Labor (Symbolbild). pixabay.com

An der deutschen Börse notiert die Fresenius-Aktie (Fresenius-Aktie) zur Stunde etwas fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 40,53 Euro.


Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt der Anteilsschein von Fresenius zwischenzeitlich um 0,51 Prozent verteuert. Der Kurs des Wertpapiers legte um 21 Cent zu. Der Preis für die Aktie liegt bei aktuell 40,53 Euro. Zieht man den DAX (DAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Fresenius-Aktie hinten. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 15.380 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,85 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Der heutige Kurs von Fresenius ist längst nicht der höchste in der Börsengeschichte des Anteilsscheins. Genau 39,54 Euro mehr wert war das Papier am 20. Juni 2017.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Bei einem Umsatz von 36,3 Mrd. Euro erwirtschaftete Fresenius zuletzt einen Jahresüberschuss von 1,71 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Fresenius am 2. November 2021 bekannt geben.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Fresenius Baxter Roche Siemens
Kurs 40,53 67,74 € 388,00 CHF 139,62 €
Performance 0,51 -0,32% -1,02% +2,00%
Marktkap. 22,4 Mrd. € 33,9 Mrd. € 273 Mrd. CHF 119 Mrd. €

So sehen Experten die Fresenius-Aktie

Die Aktie von Fresenius wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die NordLB hat die Einstufung für Fresenius SE auf "Kaufen" belassen. Analyst Thorsten Strauß sieht laut einer am Donnerstag vorliegenden Studie die Pharmabranche weiterhin positiv. Gegenüber dem Gesamtmarkt sieht er insbesondere bei dividendenstarken Branchenvertretern noch Nachholbedarf, aber auch bei einzelnen moderat bewerteten Unternehmen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
15.550
0,00%
DAX Realtime-Chart
41,025
-0,63%
Fresenius Realtime-Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Fresenius
Ask: 0,24
Hebel: 19,20
mit starkem Hebel
Ask: 0,94
Hebel: 4,38
mit moderatem Hebel
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VX068Q,VA9JG2,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Commerzbank Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: