Fondsneuheit: Wie Anleger an zufriedenen Mitarbeitern mitverdienen können

Donnerstag, 14.03.2019 12:04

Ein neuer Fonds, repräsentiert durch die Werbeprofis Reinhard Springer und Konstantin Jacoby, will den Faktor „Unternehmensstolz“ für Anleger monetarisieren. Die Idee: Wer stolz auf seine Arbeit ist, fördert die Wertentwicklung des Unternehmens.

Wie das Fachblatt für die Werbebranche „Horizont“ berichtet hat, sind die beiden Springer&Jacoby-Gründer vor kurzem in die Finanzwelt eingestiegen. Ihr Fonds „Proud@Work“ (ISIN: DE000A2JF9B6) setzt auf Unternehmen, die sich durch eine starke Firmenkultur auszeichnen. Denn, so der Ansatz, wer stolz auf seine Arbeit und mit vollem Engagement dabei ist, treibt die Entwicklung seines Unternehmens voran. Reinhard Springer und Jacoby zeigen sich von ihrem Konzept überzeugt – dem Bericht zufolge wollen die ehemaligen Agenturchefs selbst Geld in ihrem Fonds anlegen.



Den vollständigen Artikel lesen ...