DE000ENAG999DE000A1YCMM2DE0007037129DE000A0DJ6J9

FDP-Chef Lindner: 'Subventionsmaschine EEG' abschaffen

Freitag, 27.06.2014 05:22 von dpa-AFX - Aufrufe: 250

Ein Wahlkampfplakat der FDP zur Landtagswahl 2013 in Hessen.
Ein Wahlkampfplakat der FDP zur Landtagswahl 2013 in Hessen.
© ollo / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Ge. www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner fordert bei der Energiewende einen radikalen Schnitt von der Bundesregierung. Vor der entscheidenden Abstimmung über die schwarz-rote Ökostromreform am Freitag im Bundestag sagte Lindner der Nachrichtenagentur dpa: "Das EEG ist längst zur heiß laufenden Subventionsmaschine geworden, die die Energiewende jeden Tag teurer und grotesker macht. Das EEG gehört nicht reformiert, sondern abgeschafft."

Lindner warf Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vor, den Überblick verloren zu haben. "Statt in einem chaotischen Verfahren die missratene Reform durch den Bundestag zu drücken, sollte Herr Gabriel seinen Entwurf zurückziehen." Die Lösung sei langfristig ein europaweiter Energiemarkt. "Niemand versteht, dass er Bücher in Holland, aber nicht Strom in Skandinavien einkaufen kann."/tb/DP/zb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
8,982
+1,38%
E.ON Realtime-Chart
0,081
-0,25%
SolarWorld Realtime-Chart
26,32
+0,98%
RWE St Realtime-Chart
31,55
+1,32%
SMA Solar Technology Realtime-Chart