Anzeige

  

Fast-Verzehnfachung! Vor neuem “Megaevent”! Neuer Countdown?

Mittwoch, 03.03.2021 10:02 von Inult - Aufrufe: 3069

Jederzeit könnte nun bei diesem Unternehmen eine Meldung über die Newsticker laufen, welche die Aktie des Unternehmens womöglich sogar binnen nur weniger Stunden auf ein komplett neues Level heben werden.

Wir glauben, dass man vorab investiert sein sollte, um ggf. maximal profitieren zu können. Heute gibt es ein wichtiges Update!

Letztes Jahr hat die Aktie vom März weg bis in den Sommer hinein im Hoch fast eine Verzehnfachung des Kurses hingelegt. Der üblicherweise größte Hebel im Zyklus eines Rohstoffexplorers ist nicht selten der erstmalige Nachweis einer großen Lagerstätte, eine sog. Ressourcenschätzung nach NI-43-101 (strenger Standard in der kanadischen Minenbranche seit dem Bre-X-Skandal). Genau diese Ressourcenschätzung könnte nun jederzeit über Ticker der Nachrichtenagenturen laufen, wurde diese schon Ende letzten Jahres für das erste Quartal 2021 angekündigt.

Die kanadische Benchmark Metals ist es, die vielleicht sogar einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben könnte. Die Geologen rechnen mit einem Multi-Millionen-Unzen-Goldschatz (HIER lesen.) Benchmark hatte von seinem Lawyers-Goldprojekt im kanadischen British Columbia schon im letzten Jahr einen Bohrerfolg nach dem anderen gemeldet und die Aktie auch wie eingangs erwähnt entsprechend extrem stark performt.

Die Aussichten auf ein potenziell großes neues Goldvorkommen dürften es wohl auch gewesen sein, die den Milliardär und Rohstoffinvestor Eric Sprott höchstpersönlich angezogen haben, denn die Investmentikone, die mit Investments in Rohstoffunternehmen ihr Vermögen gemacht hat, besitzt inzwischen rund 20% der Aktien von Benchmark Metals. Ferner sind inzwischen Fonds wie van Eck oder Franklin Templeton bei Benchmark Metals investiert, deren Aktie noch als Micro Cap im Venture-Segment der kanadischen Börse TSX notiert.

Über 50 Mio. Dollar (CDN) haben akkreditierte Investoren, Branchenexperten und namhafte Fonds erst Ende letzten Jahres und sogar über dem aktuellen Kurs in das Unternehmen investiert. Nur selten kann der Privatanleger unter den Kursen institutioneller Investoren einsteigen. Bei Benchmark Metals ist dies derzeit der Fall, und der Investitionszeitpunkt könnte unseres Erachtens nicht besser sein. Kommt nun in diesen Tagen tatsächlich der Nachweis einer Goldlagerstätte von mehreren Millionen Unzen, – und davon ist unserer Meinung nach Sichtung sämtlicher bislang lancierter Bohrergebnisse auszugehen -, dann könnte der Kurs schon im März um ein Vielfaches höher stehen.

Der Hebel für Anleger, die das aktuell sehr niedrig erscheinende Kursniveau für einen Einstieg nutzen, könnte jedenfalls enorm groß sein, zumal in 2021 auch das bislang größte Bohrprogramm auf dem Lawyers-Projekt, mit 200.000 Metern Bohrungen vielleicht sogar das größte Bohrprogramm in ganz Kanada, ansteht. Hierbei ist zu wissen, dass das bislang “bebohrte” Gebiet nur einen extrem kleinen Teilabschnitt 140 km2 großen Lawyers-Areals darstellt, das sich inzwischen zu 100% im Besitz von Benchmark Metals befindet.

Soeben gibt Benchmark bekannt, dass man dank vorheriger Exploraitonsarbeiten nun sechs neue Bohrziele ausfindig gemacht, die sich nicht in der bisherigen Kernzone des Lawyers-Projekts befinden.

Abb. 1: Neue Bohrziele außerhalb der aktuellen Ressourcenzonen

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

Coole Sache: Mit einem Konto bei Smartbroker können Sie diese Aktie ab 0 Euro handeln. – Ein Brokerwechsel zahlt sich oft aus!!
 

Ad-hoc-Meldung:

Benchmark Prioritizes New Gold-Silver Exploration Targets for the 2021 Drill Program

HIER zur Originalmeldung.

Dieses Jahr wird man also erstmalig auch im bislang “unbekannten” Abschnitten auf dem Lawyers-Projekt bohren, was natürlich massives Upside-Potenzial für eine Neuentdeckung schafft. Völlig unbekannt sind die neu erfassten Bohrziele selbstverständlich nicht. Natürlich hat man entsprechende Vorarbeiten geleistet, um nicht völlig ins Ungewisse zu bohren und diese Vorarbeiten haben bereits vielversprechende Eplorationsergebnisse gezeigt, wie in der Abb. 1 zu sein. Doch zunächst einmal dreht sich noch alles um die bekannten und mit zig tausenden Bohrmetern “erforschten” Gebiete des Projekt, die in der nun jederzeit zu erwartenden Ressourcenschätzung nach NI-43-101 zusammen laufen werden.

 

Neben Milliardär Eric Sprott seit kurzem auch Fonds wie van Eck, ASA/Merk oder Franklin Templeton dabei

Aktuell können sich Anleger sogar deutlich unter dem letzten Finanzierungskurs eines über 50 Mio. Dollar (CDN) umfassenden Investments akkreditierter Anleger in Benchmark Metals einkaufen und mit Milliardär Eric Sprott gemeinsam auf eine der potenziell größten neuen Entdeckungen in Kanada wetten. Bei den akkreditierten Investoren sind auch große und namhafte Fonds wie van Eck, ASA/Merk oder Franklin Templeton dabei.

Aktie von Explorer mit Kanada-Projekt und Wette auf große Lagerstätte stieg auf 20,00 $ (CDN).

Eine Anreihung konstant positiver Bohrergebnisse war auch Auslöser für eine Kursrallye mit tatsächlich mehreren tausend Prozent Rendite für Aktionäre der frühen Stunde bei Great Bear Resources. Auch Great Bear Resources exploriert ein Goldprojekt in Kanada, von dem sich der Markt offensichtlich sehr viel erwartet. Der Aktienkurs erreichte im Hoch gar Kurse nahe der 20-Dollar-Marke (!) und kommt genau wie Benchmark Metals vom Pennystock-Niveau. – Das klingt für manchen vielleicht unglaublich, ist aber wahr und für jedermann nachvollziehbar! Der Aktienkurs von Great Bear Resources stieg tatsächlich auf eine Reihe positiver Resultate von seinem kanadischen Dixie-Projekt auf fast 20,00 $ (CDN) und diese ohne eine bislang offizielle Ressourcenschätzung nach NI 43-101)!

Genau wie auch Great Bear Resources exploriert die kanadische Benchmark Metals im Heimatland. Experten vermuten eine neue große Goldlagerstätte auf dem Lawyers-Projekt im sog. Golden Horshoe im Norden von British Columbia (Kanada): Erste interne Schätzungen gehen bereits von mehreren Millionen Unzen für das zu 100% in Benchmark Metals Händen befindliche Projekt aus (HIER lesen). Die Evidenz muss noch erbracht werden. Genau und wohl auch NUR deshalb können Anleger bei Benchmark Metals noch auf Pennystock-Niveau einsteigen, wie es auch der Selfmade-Milliardär Eric Sprott gemacht hat. Nun, die Evidenz könnte schon in diesen Tagen kommen:

Der Mega-Trigger in 2021: Offizielle Ressourcenschätzung nach NI 43-101 

Der Aktienkurs von Benchmark Metals konnte sich auch schon in 2020 im Hoch fast verzehnfachen.  Wir haben frühzeitig “alarmiert” und tun das auch dieses Jahr wieder, denn wir sehen jetzt eine weitere und heftige Rallye kommen auf Benchmark-Aktionäre zukommen. Wir glauben, dass Anleger jetzt frühzeitig positioniert sein sollten, denn schon Ende letzten Jahres wurdefür Q1 2020 die erste große neue und offizielle Ressourcenschätzung nach kanadischem Standard NI 43-101 angekündigt, im Erfolgsfall (mehre Mio. Unzen Gold) defitniv ein möglicher Trigger einer Kursvervielfachung, einer kompletten Neubewertung. Denn im Erfolgsfall liefert das Management erstmal unabhängige Evidenz für eine Multi-Millionen-Unzen-Goldlagerstätte. Eine solche unabhängige Ressourcenschätzung (NI 43-101) stellt wie eingangs erwähnt immer wieder einer der größten Hebel im Leben eines Rohstoffexplorers dar.

Lesen Sie hier eines unserer jüngeren Updates zu Benchmark Metals und warum wir ein frühzeitiges Investment in Benchmark Metals für so aussichtsreich erachten:

Hebt Benchmark Metals einer der größten neuen Goldschätze Kanadas!? 

Wir zählen die kanadische Benchmark Metals zu einer der chancenreichsten Investmentmöglichkeiten im Goldsektor, denn das Geoleogenteam könnte auf dem zu 100% in Besitz befindlichen Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben. Eines der umfangreichsten Bohrprogramme in 2020 wurde kürzlich abgeschlossen und man kommt mit der Auswertung der zahlreichen Bohrkerne offensichtlich kaum hinterher.

Etliche Resultate sind in den nächsten Wochen zu erwarten, bevor eines der größten Events, einer der wichtigsten ersten großen Meilensteine ansteht: eine Ressourcenschätzung gemäß der Vorgaben des kanadischen Standards NI 43-101! Diese Schätzung muss von einer dritten qualifizierten Partei verifiziert werden. Noch in Q1 soll es laut Benchmark-Management soweit sein. Benchmark Metals bohrte kürzlich in der sog. Zone AGB auf dem Lawyers-Projekt 69,45 Meter mit 3,26 g/t Goldäquivalent direkt von der Oberfläche weg! Das ist extrem stark und entspricht dem Kaliber von Bohrergebnissen, der den Aktienkurs einer Great Bear Resources von Pennies auf fast 20,00 $ (CDN) schickten.

Offensichtlich nicht ohne Grund sind die großen und namhaften Adressen der Fondsgesellschaften und Investmenthäuser kürzlich bei Benchmark Metals groß eingestiegen. Die Analysten haben wohl ihre Hausaufgaben ordentlich gemacht und tatsächlich darf man im Falle einer erfolgreichen Ressourcenschätzung ganz klar auf einen potenziellen Kursvervielfacher spekulieren. Benchmark Metals hat schon im letzten Jahr auf dem Lawyers-Projekt in Kanada eines der wahrscheinlich weltweit größten Bohrprogramme in 2020 abgeschlossen. Wir dürfen auch von dem letztjährigen Programm noch immer mit diversen neuen und im Erfolgsfall auch weiteren sehr starken Resultaten rechnen. Doch natürlich wartet jetzt auch alles auf die angekündigte Ressourcenschätzung.

Gelingt der erste Nachweis einer potenziellen Multimillionen-Unzen-Lagerstätte, steht wohl sicherlich eine Neubewertung an. Bis dahin könnten positive Bohrresultate den Kurs aber ohnehin schon auf ein deutlich höheres Niveau befördern.

(c) Ewan Webster; Benchmark Metals

Kursvervielfachung im Erfolgsfall eine logische Konsequenz

Und dann geht auch schon gleich nahtlos weiter. Denn schon im Frühjahr 2021 soll ein 200.000 Bohrmeter umfassendes Explorationsprogramm folgen, das komplett finanziert ist. Benchmark braucht hierfür kein neues Kapital. Vorab gibt es aber erst die bereits die angekündigte Ressourcenschätzung!

Die Aktie von Benchmark Metals könnte jetzt tatsächlich (erneut) den gesamten Markt outperformen. Dieses “Gebet” gab es von uns auch schon in 2019 und genau so kam es dann auch. Jetzt “beten” wir erneut. Wohl äußerst selten sind so viele “große Adressen” auf einmal in einem Micro Cap, noch zudem in einen Rohstoffexplorer investiert: Van Eck, Franklin Templeton, Sprott und einige andere!

Bei Morningstar wird auch die deutsche Universal-Investments als Aktionär von Benchmark Metals aufgeführt. Mit laut eigenen Angaben 598 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen handelt es sich um alles andere als eine kleine Klitsche. Das sind wirklich echte Größen, die sich jüngst für ein Investment in Benchmark Metals entschieden haben.

Ein Investment in die Aktie des kanadischen Rohstoffunternehmens Benchmark Metals könnte vielleicht das erfolgreichste Investment sein wird, das man derzeit in der gesamten Branche tätigen kann. Das ist nicht einfach so daher gesagt, vielmehr haben (offensichtlich nicht nur) wir einige sehr gute Gründe für diese Annahme. Benchmark Metals exploriert das 140 Quadratkilometer große Lawyers-Projekt in Kanada. Anerkannte Größen der Branche spekulieren wohl auf einen der womöglich größten neuen Goldfunde und die Evidenz hierfür könnte jetzt sehr schnell kommen: Die bis dato veröffentlichten Bohrergebnisse sprechen bereits eine deutliche Sprache. Eine unabhängige bzw. den kanadischen Standards nach NI 43-101 entsprechende Ressourcenschätzung wurde Q1 2021 angekündigt

 

Womöglich einer der größten neuen Goldschätze Kanadas

Der vor allem in Kanada, aber auch international anerkannte Rohstoffinvestor und Milliardär Eric Sprott, hält inzwischen rund 20% aller Aktien dieses Unternehmens, das womöglich einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben könnte. Und in der Tat spricht extrem vieles dafür, während sich Eric Sprott neuerdings in äußerst “namhafter” Gesellschaft befindet.

Neben Milliardär Eric Sprott sind jetzt auch andere große Fondsgesellschaften in Benchmark Metals investiert

Denn weltweit bekannte Investmentfonds sind erst vor einigen Wochen eingestiegen, so zum Beispiel van Eck, Franklin Templeton oder auch ASA/Merk Capital. Über 50 Mio. Dollar (CDN) wurden jüngst zu einem durchschnittlich weit höheren Kurs in das Unternehmen gesteckt. Denn bei über 1,40 $ (CDN) lag der Durchschnittspreis des jüngsten Private Placements, das für die großen Fonds und akkreditieren Investoren geöffnet war und binnen kürzester Zeit abschlossen wurde.

Sie können jetzt  N O CH  günstiger kaufen! 

Aktuell können wir noch bei Kursen von um die 1,10$ zuschlagen und uns die Aktie dieses extrem vielversprechenden Explorers ins Depot holen, wie es auch Milliardär Eric Sprott getan hat, der ein Vermögen mit Investments in Rohstoffunternehmen verdient hat. Oder wie es auch die Experten von Merk Capital oder Franklin Templeton gemacht haben.

Franklin Templeton Investments ist eine Investmentgesellschaft mit Hauptsitz in San Mateo, Kalifornien. Das Unternehmen ist in mehr als 30 Ländern vertreten und ist als Franklin Resources im Aktienindex S&P 500 gelistet. Das verwaltete Vermögen beträgt 749,9 Mrd. US-Dollar. – Wikipedia

Die Marktaussichten für Goldaktien generell könnten besser nicht sein. Die Experten von CIBC Equity Research sehen den Goldpreis in 2021 bei 2.300 USD!

Unternehmen wie Benchmark Metals gehören zu den Explorern der Branche, die allerdings im Erfolgsfall häufig auch den größten Hebel bieten. Die großen “Majors”, die Produzenten und Rohstoffkonzerne, brauchen neue Lagerstätten und zahlen nicht selten hohe dreistelligen Millionenbeträge bis hin zu Milliarden für die neuen Entdeckungen von Explorern. Genau solch eine Wette gehen Anleger bei Benchmark Metals ein und dürften im Erfolgsfall extrem profitieren.

Benchmark Metals aktuell extrem “billig”? Die “Peer-Group”!

Die “Peer-Group”, insofern es wirklich eine gibt, ist wohl jetzt schon ganz deutlich höher bewertet als Benchmark Metals. Da wäre eine Great Bear Resources (GBR) mit seinem Dixie-Projekt in Kanada. Es gibt konstant sehr solide Bohrergebnisse, die den Kurs in den letzten Jahren um 8.000% nach oben geschickt haben. Eine Ressourcenschätzung gibt es noch keine (Nochmal: Benchmark Metals hat eine erste unabhängige NI-43-101-Schätzung für Q1 2021 angekündigt). GBR ist heute schon mit fast 800 Mio. Dollar (CDN) bewertet, die letzte Kursfeststellung lag bei 14,95 $!

Rupert Resources exploriert nach Gold in Finnland. Auch die Geologen von Rupert Resources glauben an eine neue Lagerstätte von mehren Millionen Unzen Gold. Die bislang ebenso konstant soliden Bohrergebnisse sprechen dafür. Auch Rupert Resources ist derzeit mit über 700 Mio. Dollar (CDN) bewertet. Auch die für ihr Fortschrittsstadium “günstiger bewerteten” Unternehmen mit Projekten in Kanada wie Skeena Resources oder Marathon Gold bringen um die 600 Mio. Dollar (CDN) auf die Börsenwaage.

Countdown: Lawine an Resultaten “pendent”

Benchmark Metals hat vor kurzem mit 100.000 Bohrmetern eines der wohl größten Bohrprogramme im Jahr 2020 abgeschlossen. Eine Lawine an Resultaten steht noch an. Eine Ressourcenschätzung gemäß der kanadischen Branchenvorschriften nach NI-43.101 soll – wie schon eingangs erwähnt –  in Q1 2020 kommen. Eine Produktionsentscheidung soll schon schnell nach einer ebenfalls für 2021 angekündigten PEA (Wirtschaftlichkeitsstudie) und einer anschließenden Vor-Machbarkeitsstudie folgen. Das sind extrem krasse Meilensteine, die allesamt in naher Zukunft anstehen.

Ein Slide der aktuellen Unternemenspräsentation von Benchmark Metals zeigt: Das Unternehmen ist selbst auf eine potenzielle Übernahe aus und treibt daher eine Produktionsentscheidung in extrem großen Schritten voran.

Wir glauben, dass kein besserer Einstiegszeitpunkt kommen wird, es sei denn, Sie haben eine Zeitmaschine und drehen die Zeit zurück. Würde das gelingen, dann würden Sie jetzt vielleicht gerade eine Nachricht von uns über Benchmark Metals lesen, als der Kurs noch bei 0,20 $ notierte und Eric Sprott Benchmark Metals vielleicht nicht eimal kannte. Dann würden Sie vielleicht darüber lesen, dass wir glauben, dass das 2019er-Bohrprogramm von Erfolg gekrönt sein dürfte und die Aktie in weiterer Folge eine Neubewertung durchleben sollte. – So geschehen!

Wir glauben, dass sich die Aktie von Benchmark Metals im Erfolgsfall und mit starken Resultaten vom 2020er-Bohrprogramm den Bewertungen einer Rupert Resources oder Great Bear schneller anpassen könnte, als mancher denken mag. Ein erneuter Run zahlreicher Goldaktien könnte das noch beschleunigen. Experten wie die von CIBC sehen diesen offensichtlich kommen.

Fazit:

Nicht nur wir scheinen vom erheblichen Upside der Aktie von überzeugt. Analysten-Coverage gibt es inzwischen schon von drei Investmentbanken, hierunter von PI Financial, Clarus Securities und auch von der Sprott Capital Group, die Benchmark Metals auch berät (Interessenkollisionen gibt es wie zumeist bei allen drei Häusern: Investmentbanking-Dienstleisungen und halten Aktien). Anleger mit etwas Ausdauer könnten vielleicht und gerade jetzt eines der Investments ihres Lebens machen. Die Geologen von Benchmark Metals sehen basierend auf ihren Erfahrungen der Vergangenheit und den bisherigen Explorationsresultaten das Potenzial für eine Weltklasselagerstätte mit mehrere Millionen Goldunzen.

 

Das Lawyers-Projekt in Kanada: Geologen sprachen bereits offiziell von 5 Mio. Unzen

Das  Lawyers-Goldprojekt birgt in unseren Augen unglaublich großes Entdeckungspotenzial, die Geologen sprachen bereits öffentlich von einem vermuteten Goldschatz von um die 5 Mio. Unzen.

Das Lawyers-Projekt liegt ferner auch nicht irgendwo in Afrika oder im Dschungel und ist schwer zugänglich, sondern in der für ihre Bergbaufreundlichkeit bekannten kanadischen Provinz British Columbia und hat ganzjährigen Zugang über eine Straße. Mit rund 50 Mio. Dollar (CDN) wurde der Wert der jetzt schon vorhandenen Infrastruktur beziffert. Ferner wurden sogar bereits Partnerschaften mit den sog. First Nations, den in der Gegend lebenden Ureinwohnern, getroffen, die eine Zusammenarbeit mit Benchmark Metals begrüßen und “echte Chancen und Vorteile” für die umliegenden Gemeinden sehen.

Sprott: “Kanadas nächste Entdeckung”
 



Die Geologen von Benchmark Metals glauben jedenfalls, den großen neuen Goldschatz Kanadas heben zu können. Und auch die Experten von Sprott Equity Research sprechen bereits von “Kanadas nächster Entdeckung”. 

Wir wetten kurz- bis mittelfristig auf einen Tenbagger (1.000%+). Einige gute Gründe:

      • Milliardär und Rohstoffinvestor-Legende Eric Sprott hat zig Millionen in Benchmark Metals investiert;
      • Extrem namhafte Fondsgesellschaften haben kürzlich investiert;
      • Benchmark besitzt 100% des Lawyers-Goldprojekts im kanadischen British Columbia;
      • das Lawyers-Projekt soll laut ersten Schätzungen über 5 Mio. Uzen Gold beherbergen, folglich einer der neuen ganz großen Goldschätze Kanadas;
      • Infrastruktur im Wert von 50 Mio. Dollar (CDN);
      • konstant starke Bohrresultate vom Vorjahr scheinen bereits Evidenz zu liefern;
      • erste neue offizielle Ressourcenschätzung angekündigt;
      • 100.000 Bohrmeter in diesem Jahr, folglich massig neue Ergebnisse zu erwarten;
      • schon jetzt Vereinbarungen mit den Ureinwohnern auf dem Gebiet;
      • Goldgewinnungsraten der metallurgischen Tests mit 98% top;
      • Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) bereits angekündigt;
      • Mineralisierung geht teils bis in eine Tiefe von deutlich über 300 Metern!
         

Unsere Meinung:

Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich – nach bitte sorgfältiger Recherche” – einfach selbst!


Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Benchmark Metals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Benchmark Metals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Benchmark Metals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Benchmark Metals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Benchmark Metals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,981
-2,29%
Benchmark Metals Realtime-Chart