Donnerstag, 30.06.2022 11:05 von dpa-AFX | Aufrufe: 520

Eurozone: Arbeitslosenquote fällt auf Rekordtief von 6,6 Prozent

Ein Bündel Euroscheine. (Symbolbild) © Detailfoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

LUXEMBURG (dpa-AFX) - In der Eurozone ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter gesunken und auf ein Rekordtief gefallen. Die Arbeitslosenquote fiel im Monatsvergleich um 0,1 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Dies ist der niedrigste Stand seit Einführung des Euro. Volkswirte wurden von der Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt überrascht. Sie hatten im Schnitt mit einer Quote von 6,8 Prozent gerechnet.

Außerdem revidierte Eurostat die Arbeitslosenquote für April nach unten. Sie hat demnach bei 6,7 Prozent gelegen, nachdem zuvor 6,8 Prozent gemeldet wurden.

Ein Jahr zuvor hatte die Quote noch deutlich höher bei 8,1 Prozent gelegen. Seit dem Frühjahr 2021 ist die Arbeitslosigkeit in den 19 Mitgliedsländern der Eurozone tendenziell gesunken. In der Europäischen Union (EU) war die Entwicklung ähnlich. Hier meldete Eurostat für Mai eine Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent.

Im Monatsvergleich sank die Zahl der Arbeitslosen im Euroraum im Mai um 81 000 auf rund elf Millionen. Zum entsprechenden Vorjahresmonat ging die Zahl um 2,165 Millionen zurück. Im gemeinsamen Währungsraum hat Spanien die höchste Arbeitslosigkeit mit einer Quote von 13,1 Prozent.

Kurse

  
5,40 %
+3,85%
Arbeitslosenquote Chart

Mehr Nachrichten zum Wertpapier kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: