Freitag, 16.07.2021 21:42 von ARIVA.DE | Aufrufe: 198

Euro Stoxx 50 gibt leicht nach: 69 Punkte verloren

Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). pixabay.com

Leichte Kursverluste verzeichnet aktuell der Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50). Der Auswahlindex verliert 69 Punkte.


Zur Stunde haben die Bären an der Börse knapp gegenüber den Bullen die Nase vorn. Der Euro Stoxx 50 verliert leicht (Minus 0,61 Prozent). Das Börsenbarometer wird inzwischen mit 4.023 Punkten bewertet.

Pernod-Ricard: an der Euro Stoxx 50-Spitze

Herausragende Aktien im Index sind derzeit die Titel von Pernod-Ricard, Enel und Ahold Delhaize. Der Kursanstieg für das Papier von Pernod-Ricard ist von den Wertpapieren gegenwärtig am deutlichsten. Wertanstieg gegenüber dem letzten Kurs des Vortags: 2,58 Prozent. Aktuell zahlen Käufer 218,32 US-Dollar an der Börse für das Wertpapier. Pernod Ricard ist eine Unternehmensgruppe, die in der Produktion und im Verkauf von Weinen und Spirituosen international tätig ist. Auch die Aktie von Enel legte zuletzt im Kurs zu. Sie verteuerte sich um 2,41 Prozent. Zur Stunde zahlen private und institutionelle Anleger am Aktienmarkt für das Papier 8,10 Euro. Das Wertpapier von Ahold Delhaize kommt gegenwärtig auf einen Preisanstieg von 1,36 Prozent. Die Aktie notierte zuletzt bei einem Kurswert von 25,69 Euro.

Banco Santander: Rote Laterne im Euro Stoxx 50

Unter den Papieren im Euro Stoxx 50 ragen die Wertpapiere der Banco Santander, Infineon und der ING Groep negativ hervor. Das Schlusslicht bildet das Papier der Banco Santander. Derzeit wird das Wertpapier der Banco Santander mit 3,01 Euro bewertet. Das entspricht einem Abschlag von 3,05 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für die Aktie von Infineon. Gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag verlor sie 2,84 Prozent an Wert. Das Papier von Infineon kostet gegenwärtig 31,66 Euro. Das Wertpapier der ING Groep verzeichnet gegenwärtig einen Kursrückgang von 2,61 Prozent. Die Aktie notierte zuletzt bei 10,38 Euro.

Die Bilanz des Euro Stoxx 50 seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen leichten Einbruchs positiv. Der Index hat seit Beginn des laufenden Jahres um 13,00 Prozent zugelegt. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Kurse

  
28,51
-0,28%
Ahold Delhaize Realtime-Chart
3,093
-2,98%
Banco Santander Chart
6,854
-1,17%
Enel Realtime-Chart
4.058,82
-2,56%
Euro Stoxx 50 Chart
35,405
-5,89%
Infineon Chart
12,35
-0,52%
ING Groep Chart
222,68 $
-1,69%
Pernod-Ricard Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Banco Santander
Ask: 0,92
Hebel: 4,10
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA8G70,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: