eToro eröffnet eigene Bitcoin-Börse auf Gibraltar und gibt Token aus

Donnerstag, 18.04.2019 05:00 von BTC-Echo - Aufrufe: 98

Social Trader und Bitcoin-Börse eToro hat eine neue Handelsplattform für Kryptowährungen eingeführt und dabei acht eigene Stable Coins eingeführt.‌ Eine Tochter wird den Handel abwickeln.

Vor den Toren der Europäischen Union liegt der Felsbrocken Gibraltar. Hier wird die neue Tochterfirma von eToro, eToroX, ihre Geschäfte unter der dortigen Finanzmarktaufsicht regeln. Die 2006 gegründete Muttergesellschaft eToro hat ihren Hauptsitz auf Zypern und im Vereinigten Königreich.

Die Kosten für den Tausch von Fiat- in Kryptowährungen kostet zwischen einem und vier Prozent. Ansonsten sind die Wechselkurse zwischen den Kryptowährungen mit 0,1 Prozent des Transaktionsvolumens im Normalbereich.

Gibraltar ist für seinen freien Finanzsektor bekannt. Die kleine Halbinsel mit 28.000 Einwohnern beherbergt etwa 20 international tätige Banken. Derzeit gehört das Gebiet politisch zu den Briten, auch die Währung ist an das englische Pfund angegliedert.

Sechs Coins und eigene Marken

Zum Start bietet die Plattform sechs Kryptowährungen zum Handel an: Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ether (ETH), Ripple (XRP), LiteCoin (LTC) und Dash . Zusätzlich legt eToroX 37 Handelspaare auf, etwa BTC/USD, XRP/GBP, allerdings auch Paarungen in ETH/EUR und BTC/EUR. Somit ist die in Deutschland starke Marke eToro auch für Kunden aus dem Euroraum attraktiv.

Die eToroX wird in den nächsten Wochen weitere Kryptowährungen, Stable Coins und Token hinzufügen,

gab die eToroX-Geschäftsführerin Doron Rosenblum bekannt und ergänzte, dass ihr Unternehmen auch mit anderen Handelsplätzen für Kryptowährungen zusammenarbeiten wird. Zweck der Partnerschaft ist die, andere Börsen dazu zu bringen, die eToro Stable Coins zu listen.

Ausbau der Märkte durch Bitcoin-Börse eToro

Der CEO und Mitbegründer des 2006 gegründeten Social Traders eToro, Yoni Assia, reüssierte:

So wie eToro traditionelle Märkte für Investoren erschlossen hat, so möchten wir das auch in der Token-Welt schaffen. Die Blockchain wird schließlich traditionelle Finanzdienstleistungen durch Tokenisierung verzehren.

Der größte Transfer von Vermögen werde stattfinden, wenn Finanzdienstleistungen in die Blockchain wandern, sagte Assia und fügte hinzu, dass die Tokenisierung aller traditionellen Anlageklassen, einschließlich Kunst, Eigentum und geistiges Eigentum angedacht ist.

Das Beste kommt aus Sicht von Yoni Assia noch, denn aus seiner Sicht werden die größten Vermögenstransfers geschehen, wenn Finanzdienstleistungen in die Blockchain wandern. Und zu diesem Zeitpunkt will der Social Trader bereits stark am Markt platziert sein. Er ist sich sicher:

Die Tokenisierung aller traditionellen Anlageklassen, einschließlich der Kunst, des Eigentums und sogar geistige Eigentümer, wird eines Tages stattfinden.

Im vergangenen Monat hat eToro auch ein dänisches Blockchain-Start-up gekauft, das sich auf Smart Contracts und die Verwaltung von Werten spezialisiert hat. Außerdem hat der Broker eine Bitcoin-Börse und einen Wallet-Dienst in den USA gestartet. Auf dieser Plattform ermöglicht es eToro US-Kunden bereits aus 32 Bundesstaaten und US-Territorien, 13 Kryptowährungen zu handeln.

Hier geht’s zu eToro.

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag eToro eröffnet eigene Bitcoin-Börse auf Gibraltar und gibt Token aus erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse