Die Flagge der Nato und Länderflaggen am ehemaligen Kontrollpunkt Checkpoint Charlie in Berlin.
Freitag, 14.06.2024 11:10 von | Aufrufe: 455

Estland bei Nato-Treffen: Zwei Prozent Militärausgaben reichen nicht

Die Flagge der Nato und Länderflaggen am ehemaligen Kontrollpunkt Checkpoint Charlie in Berlin. pixabay.com

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Estlands Verteidigungsminister Hanno Pevkur hat an die Nato-Partner appelliert, jährlich einen größeren Anteil ihrer nationalen Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben. "Wir glauben, dass zwei Prozent nicht genug sind. Wir müssen noch weiter gehen", sagte der Este am Freitag am Rande eines Nato-Verteidigungsministertreffens in Brüssel. Estland habe als Ziel 2,5 Prozent der Wirtschaftsleistung vorgeschlagen. Sein an Russland grenzendes Land investiere in diesem Jahr 3,4 Prozent, sagte er.

Offizielles Ziel der Nato ist es, dass jedes Land jährlich mindestens zwei Prozent seines Bruttoinlandsproduktes (BIP) für die Verteidigung ausgibt.

"Wenn wir uns ansehen, wie viel Russland in diesem Jahr in die Verteidigung investiert - fast 9 Prozent seines BIP -, dann verstehen wir alle, dass wir noch mehr investieren müssen, wenn wir unsere 2 Prozent in der NATO oder 3 bis 3,5 Prozent damit vergleichen", sagte Pevkur.

Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) sagte in Brüssel: "Ich kann für Deutschland sagen, dass wir unsere Hausaufgaben machen." Deutschland erreiche in diesem Jahr zum ersten Mal seit mehreren Jahrzehnten das Zwei-Prozent-Ziel. Auch ein Großteil der europäischen Alliierten der Nato - ungefähr 20 - wolle und werde das Zwei-Prozent-Ziel erreichen, sagte Pistorius. Das sei eine wichtige Botschaft an alle anderen Nato-Partner, aber gerade auch an die amerikanischen Alliierten. "Europa liefert", so der Minister./svv/DP/mis

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in BAE Systems Plc.
ME5UWT
Ask: 1,89
Hebel: 6,22
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME5UWT,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

16,2825 $
+1,13%
BAE Systems Plc. Chart
186,08 $
+3,34%
Boeing Co. Chart
33,42
+0,48%
Hensoldt Realtime-Chart
24,17
-2,19%
RENK Group AG Realtime-Chart
473,70
-4,69%
Rheinmetall AG Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Boeing Co. Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News