Donnerstag, 08.12.2022 17:29 von dpa-AFX | Aufrufe: 713

Erster LNG-Shuttle-Tanker vor Rügen angekommen

Ein Containerschiff aus der Vogelperspektive. (Symbolbild) © AvigatorPhotographer / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

SASSNITZ/LUBMIN (dpa-AFX) - Der Erste von insgesamt drei Flüssigerdgas-Tankern für das geplante LNG-Terminal in Lubmin liegt vor Sassnitz in der Ostsee bereit. Die anderen zwei Schiffe seien im Zulauf, würden jedoch erst anlaufen, wenn eine Inbetriebnahme in Aussicht steht, teilte der Investor Deutsche Regas am Donnerstag mit. Die "Ostsee-Zeitung" hatte zuvor darüber berichtet.

Die "Coral Furcata" soll LNG von einem vor der Küste liegenden Tanker bis zum Lubminer Hafen bringen. Wegen der niedrigen Wassertiefe im Greifswalder Bodden werden hier Schiffe mit weniger Tiefgang eingesetzt. Laut "OZ" hat es ein Fassungsvermögen von 10 000 Kubikmetern, ist 137 Meter lang und einen Tiefgang von 5,7 Metern.

Das private LNG-Projekt sollte ursprünglich zum 1. Dezember seine Arbeit aufnehmen. Es fehlt jedoch noch eine Zustimmung der EU-Kommission sowie eine Genehmigung des Staatlichen Amts für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern (Stalu). Während erstere dem Unternehmen nach jederzeit vorliegen kann, hält Regas die Genehmigung des Stalu zumindest noch im Verlauf des Dezember für möglich. Aktuell werden Einsprüche gegen das Projekt bearbeitet.

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Ask: 4,11
Hebel: 19,24
mit starkem Hebel
Ask: 12,43
Hebel: 6,38
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MB1YSE,MD6UAD,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Mehr Nachrichten zum Brent Crude Rohöl ICE Rolling-Preis kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: