Mittwoch, 29.06.2022 11:10 von dpa-AFX | Aufrufe: 390

Entsetzen in Niederlanden nach Eskalation von Bauernprotesten

Die Flagge der Niederlande. pixabay.com

DEN HAAG (dpa-AFX) - Mit Entsetzen haben niederländische Politiker auf gewalttätige Bauernproteste reagiert. Er habe mit Abscheu die entsetzlichen Bilder gesehen, sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Rande des Nato-Gipfels am Mittwoch in Madrid. "Dieses Verhalten sprengt alle Grenzen."

In der Nacht hatten Bauern mit Treckern eine Polizeisperre vor dem Haus von Umweltministerin Christianne van der Wal durchbrochen und Gülle abgeladen. Auch an anderen Orten hatten Bauern Politiker bedroht, Polizeiautos beschädigt und Brände gelegt. Der Regierungschef nannte dies unakzeptabel: "Man lädt keine Gülle ab, man macht Kindern keine Angst und bringt keine Familien in Gefahr."

Vizeregierungschefin Sigrid Kaag verurteilte die "beängstigende Aggression" gegen die Ministerin und ihre Familie. Der Chef der Polizei, Willem Woelders, äußerte sich besorgt: "Die Aggression der Bauern nimmt zu und richtet sich auch gegen Polizei und Hilfskräfte." Vertreter von Bauernverbänden distanzierten sich von der Gewalt.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: