Dienstag, 23.02.2021 10:26 von ARIVA.DE | Aufrufe: 35

ENI-Aktie legt um 1,93 Prozent zu

Offshore-Plattform (Symbolbild). © curraheeshutter / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

Im Wertpapierhandel liegt die ENI-Aktie (ENI-Aktie) aktuell im Plus. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 9,50 Euro.


Für die ENI-Aktie steht gegenwärtig ein Preisanstieg 1,93 Prozent zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 18 Cent. Der Anteilsschein von ENI kostet derzeit 9,50 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von ENI vorn. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.676 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,63 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Die Aktie von ENI hatte am 25. Februar 2020 mit einem Kurs von 12,31 Euro die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 29. Oktober 2020. Seinerzeit war das Papier lediglich 5,75 Euro wert. Für ein neues Allzeithoch müsste die ENI-Aktie noch ordentlich zulegen. Den bisherigen Höchststand von 20,43 Euro erreichte das Wertpapier am 4. Juli 2014.

Das Unternehmen ENI

Eni (Ente Nazionale Idrocarburi) ist ein führender Öl- und Erdgasproduzent mit eigenen Förderplattformen und Raffinerien in Europa, Afrika, Australien, Südamerika sowie im mittleren Osten. Insgesamt ist Eni weltweit in 85 Ländern aktiv. Das Unternehmen kauft unter anderem bei externen Produzenten Rohöl und Erdgas ein, welche zu Benzin und anderen Petrochemiekalien weiterverarbeitet und schließlich bei der Energiegewinnung verwendet werden. Zuletzt hat ENI einen Jahresüberschuss von 148 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 69,9 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will ENI am 30. April 2021 bekannt geben.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen rund um den Globus. Nach welchen Anteilsscheinen die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

So sehen Experten die ENI-Aktie

Der Anteilsschein von ENI wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Eni nach Zahlen und einer neuen Unternehmensprognose von 10,30 auf 11,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underperform" belassen. Der italienische Ölkonzern habe insgesamt geringere Investitionen in Aussicht gestellt als von ihm befürchtet, schrieb Analyst Thomas Adolff in einer am Montag vorliegenden Studie. Im vierten Quartal jedoch habe der Barmittelzufluss aus dem operativen Geschäft enttäuscht.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Eni nach Quartalszahlen von 9 auf 10 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Resultate des Ölkonzerns seien etwas besser als vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Henry Tarr in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognose für 2021. Zudem signalisiere das Strategie-Update eine attraktive Dividende.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
9,634
+1,26%
ENI Realtime-Chart
3.705,99
+0,46%
Euro Stoxx 50 Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur PVA Tepla Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: