Top-Thema

13:46 Uhr
Coca-Cola verdient zu Jahresbeginn mehr als gedacht - Brexit treibt den Umsatz

ENI-Aktie: Kurs fällt ab

Montag, 14.01.2019 10:27 von ARIVA.DE

Silhouette von Öl-Förderpumpen (Symbolbild).
Silhouette von Öl-Förderpumpen (Symbolbild). © ssuaphoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Der Anteilsschein von ENI (ENI-Aktie) notiert heute etwas leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 14,00 Euro.

Das Wertpapier von ENI verzeichnet aktuell ein Minus von 1,19 Prozent. Es hat sich um 17 Cent gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verschlechtert. Das Papier kostet gegenwärtig 14,00 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) als Benchmark hinzu, dann liegt der Anteilsschein von ENI hinten. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.054 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,52 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Mit dem heutigen Kursverlust kommt die ENI-Aktie ihrem bisherigen Allzeittief näher. Dieses datiert vom 11. Februar 2016 und beträgt 10,92 Euro. Bis zu diesem Kurs hat die Aktie zur Stunde noch einen Puffer von 22,04 Prozent.

Das Unternehmen ENI

Eni (Ente Nazionale Idrocarburi) ist ein führender Öl- und Erdgasproduzent mit eigenen Förderplattformen und Raffinerien in Europa, Afrika, Australien, Südamerika sowie im mittleren Osten. Insgesamt ist Eni weltweit in 85 Ländern aktiv. Das Unternehmen kauft unter anderem bei externen Produzenten Rohöl und Erdgas ein, welche zu Benzin und anderen Petrochemiekalien weiterverarbeitet und schließlich bei der Energiegewinnung verwendet werden.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen aus aller Welt. Nach welchen Wertpapieren die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Tabelle.

So sehen Analysten die ENI-Aktie

Die ENI-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Eni von 19,50 auf 17,60 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Wegen des hohen Fördervolumens in den USA bei einer gleichzeitig unsicheren Nachfrage habe er seine Schätzungen für die Rohölpreise gesenkt, schrieb Analyst Gordon Gray in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Die Aktien der großen Ölkonzerne seien aber attraktiv bewertet. Eni gehöre zu den Papieren mit dem größten Kurspotenzial.

Jahreschart der ENI-Aktie, Stand 14.01.2019
Jahreschart der ENI-Aktie, Stand 14.01.2019
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Eni von 19,00 auf 18,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Nach den jüngsten Preisrutsch beim Rohöl habe sie ihre Preiserwartungen für 2019 gesenkt, schrieb Analystin Lydia Rainforth in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die jüngste Entwicklung habe einmal mehr gezeigt, wie wichtig für große Ölkonzerne der disziplinierte Umgang mit dem Kapital sei. Einige hätten auch bei niedrigeren Ölpreisen immer noch Spielraum für Aktienrückkäufe. Im Vergleich zu Eni zeigten andere Konzerne aber eine bessere geschäftliche Dynamik.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.



Kurse

  
ENI
15,78
+1,69%
ENI Realtime-Chart
3.490,66 -
-0,24%
Euro Stoxx 50 Chart