Endor AG: Endor veröffentlicht vorläufige Umsatzzahlen für 2019 - Konzernumsatz wächst um 78 % auf 39,4 Mio. Euro

Donnerstag, 30.01.2020 09:40 von DGAP - Aufrufe: 277

DGAP-News: Endor AG / Schlagwort(e): Sonstiges Endor AG: Endor veröffentlicht vorläufige Umsatzzahlen für 2019 - Konzernumsatz wächst um 78 % auf 39,4 Mio. Euro 30.01.2020 / 09:38 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Endor veröffentlicht vorläufige Umsatzzahlen für 2019 - Konzernumsatz wächst um 78 % auf 39,4 Mio. Euro Landshut, 30. Januar 2020

Gemäß vorläufiger Zahlen ist der Konzernumsatz der Endor AG 2019 noch stärker gestiegen als zuletzt prognostiziert. Die Erlöse legten im Vergleich zum Vorjahr um 78 % von 22,1 Mio. Euro auf 39,4 Mio. Euro zu. In der Prognose von Oktober 2019 rechnete der Vorstand für das Geschäftsjahr 2019 mit einem Konzernumsatz von etwa 35 Mio. Euro. Konkrete Zahlen zum Ergebnis 2019 liegen noch nicht vor. Doch der Vorstand ist sehr zuversichtlich, dass sich das Konzernergebnis 2019, wie zuletzt prognostiziert, auf mindestens 4 Mio. Euro (2018: 0,9 Mio. Euro) vervielfacht hat.

"2019 war ein exzellentes Jahr für Endor. Unsere Investitionen in das Wachstum beginnen sich auszuzahlen. Auch 2020 und darüber hinaus dürften unsere Geschäfte deutlich anziehen. Der Start ins Geschäftsjahr 2020 war jedenfalls sehr stark", sagt Thomas Jackermeier, Vorstandsvorsitzender der Endor AG.

Über die Endor AG www.endor.ag

Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs sowie Fahrschulsimulatoren. Als "Brainfactory" liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch ("Germaneering"). Produziert werden die Produkte hauptsächlich in Asien.

Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Weiterhin verkauft Endor in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren. Die Endor AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 78 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit, inklusive freier Mitarbeiter, 115 Personen für Endor tätig. 2019 erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzernumsatz von 39 Millionen Euro.

Kontakt: Endor AG, Investor Relations, Tel.: +49(0)871-9221 222, E-Mail: ir@endor.ag


30.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Endor AG
Seligenthaler Str. 16a
84034 Landshut
Deutschland
Telefon: +49-(0)871-9221-122
Fax: +49-(0)871-9221-221
E-Mail: ir@endor.ag
Internet: www.endor.ag
ISIN: DE0005491666
WKN: 549166
Börsen: Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 964083
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

964083  30.01.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=964083&application_name=news&site_id=ariva
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
134,00
-2,90%
Endor Chart
Put auf Dow Jones [Deutsche Bank] Chart