Anzeige

  

EILMELDUNG: BRUTALE GRADE***: MEGA-FUND & KURSEXPLOSION! Ist das Mexikos bestes Bohrloch? Bis 33,66 g/t Gold heizen der Aktie mächtig ein!

Samstag, 08.05.2021 21:28 von Aktienexplorer - Aufrufe: 3832

ES GEHT LOS! Mit diesem MEGA-FUND steht unser MEXIKO-FAVORIT und noch unentdeckter Goldproduzent vor einer absoluten Neubewertung! Setzen Sie auf den Doppel Jackpot! SOFORT KAUFEN!

 

SENSATIONS-FUND: Mehr als 33 g /t Gold schießen die Aktie zum Mond!

Doppel-Jackpot: Tarachi als wohl günstigster Goldproduzent der Welt glänzt gleichzeitig mit sensationellen Bohrergebnissen auf Jabali

 

Endlich geht es los und der Startschuss ist gefallen! Wir hatten Ihnen Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) bereits als einen unsere Top-Picks im Goldbereich vorgestellt. Wir gehen davon aus, dass die Firma zum wohl günstigsten Goldproduzenten der Welt aufsteigen kann.

 

Und jetzt kommt noch dieser Bohr-Hammer mit über 33 g/t Gold dazu. Mit gerade mal 16 Mio. Euro Bewertung ist die aktuelle Unterbewertung geradezu unglaublich. Wer hier noch nicht dabei ist, sollte sich die nachfolgenden Zeilen genau durchlesen und dann schleunigst handeln! Hier spielt jetzt die Musik!

 

Der Zug kommt jetzt ins Rollen und die Aktie wird sehr schnell weiter an Fahrt gewinnen. Die Volumina explodieren und sprechen für einen neuen heftigen Kursanstieg!

 

Die veröffentlichte HAMMER Meldung der bevorstehenden Produktionsaufnahme noch in Q3/2021 beschert dem Unternehmen bereits in diesem Jahr erste regelmäßige Cashflows. Das ist natürlich absoluter Wahnsinn!!

 

Kennen Sie einen angehenden Produzenten zu dieser Bewertung? Wir nicht! Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) wäre damit in der Lage die aktuell sehr hohen Goldpreise zu nutzen! Das käme einer echten Gelddruckmaschine gleich!

 

Daher gehen wir auch davon aus, dass sich der Kurs wieder sehr schnell in Richtung des Jahreshochs bei 1 CAD bewegen sollte! Das wäre derzeit ein Kursplus von ca. 160%.

 

Die Konsolidierung ist abgeschlossen, jetzt gibt es erst mal nur noch eine Richtung!! Nutzen Sie diese absolute Fehlbewertung, zumal das Unternehmen auch noch zusätzlich über ein prall gefülltes Konto von rund 8 Mio. CAD Cash verfügt.

 

(WKN: A2P2ZP/ TICKER: TRG)

 

63m mit 6,91 g/ Gold lassen die Tarachi-Aktie explodieren!

Diese sensationellen High-Grade Borhungen auf La Dura bestätigen das immense Potential und verdeutlichen die extreme Unterbewertung!

 

Die historische La Dura Mine auf der Jabali Konzession ist eines der vielen Highlights des Unternehmens, das über eine Vielzahl dieser extrem aussichtsreichen Liegenschaften verfügt. All diese Gebiete separat für sich betrachtet, bieten ein ungeahntes Potential, dass die Gesellschaft jederzeit zu einer Neubewertung führen kann.

 

Das unterirdische La Dura-Bohrprogramm testet die Abwärts- und mögliche Eintauchmöglichkeiten in weitere Mineralisierungen. Das Gebiet stieß bereits im Sommer 2020 auf großes Interesse der Geologen von Tarachi. Frühere Explorationen und Bohrungen auf Jabali basierten auf einer Nord-Süd-Interpretation der mineralisierten Strukturen.

 

Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) hat in der historischen Mine La Dura unter Tage drei Diamantbohrungen (HQ-Durchmesser) mit einer Gesamtlänge von 383,3 m niedergebracht. Der Zweck dieser Bohrungen ist die Überprüfung der östlichen und südlichen Ausdehnung der Goldmineralisierung, die mit zerklüfteten und stark verkieselten Vulkaniten in Zusammenhang stehen.

 

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Insgesamt 253 Proben wurden ausgewählt und im März zur Analyse eingereicht.

 

Sensationelle 33,66g /t Gold über 5,6 m zeigen die Extraklasse der historischen La Dura Mine

 

Die Bohrungen im ersten Quartal haben sich mehr als gelohnt. Abermals zeigt das Management eindrucksvoll das unglaubliche Potential seiner Premiumliegenschaft in Mexico. Alle drei veröffentlichten Bohrlöcher können massive Ergebnisse vorweisen.

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Basierend auf den bisher durchgeführten Bohrungen und Kartierungen glaubt das Geologenteam von Tarachi, dass das Gold in einer 10-20 m dicken Platte aus stark verkieseltem Rhyodacit beherbergt wird. Es wird vermutet, dass sich die Goldmineralisierung in vertikalen Zonen oder Trieben innerhalb dieses Paneels von Ost nach West konzentriert. Das im Südosten gebohrte Loch JAB-21-09 zeigt dies mit seinen mehreren höherwertigen Teilintervallen, darunter mehr als eine Unze pro Tonne Gold auf 5,6m.

 

Lorne Warner, VP of Exploration, äußert sich dazu überglücklich:

„Diese Ergebnisse haben unsere Erwartungen stark übertroffen und bestätigen die Kontinuität der Goldmineralisierung im Einfallen in östlicher Richtung. Für ein Gebiet, aus dem in der Vergangenheit bereits im Untertagebaubetrieb gefördert wurde, wurden bisher noch sehr wenige bzw. gar keine Testbohrungen zur Erkundung des Potenzials der Mineralisierung im Einfallen und in Streichrichtung absolviert. Wir freuen uns darauf, das weitere erhebliche Potenzial bei Jabali zu erschließen, und erwarten mit Spannung die Ergebnisse der obertägigen RC-Bohrungen, die vor Kurzem südlich des Bergbaubetriebs La Dura absolviert wurden.“

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Die Ergebnisse des Bohrlochs JAB-21-09 sind in Grad und Länge denen des Vorjahres sehr ähnlich. Kanalproben über die Nord-Süd-Seite der unterirdischen Arbeiten, enthielt 6,34 g / t Gold über 62,55 m und ergab auch viele Teilintervalle von 1 bis 6 m mit Gehalten zwischen 7,4 und 55,2 g / t Gold.

 

Es wird erwartet, dass das Bohrprogramm auch hinsichtlich der tatsächlichen Dicke der Platte mehr Klarheit geben wird, vor allem ob es in der Tiefe zusätzliche parallele Strukturen gibt oder ob die tieferen Abschnitte immer noch Teil der mineralisierten Hauptplatte sind.

 

Nach Abschluss des Untertagebohrprogramms begann das Unternehmen sofort mit einem umfassenden RC-Bohrprogramm (Rückspülbohrungen), das bei 5 Bohrungen etwa 660m umfasst, um südlich der Mine La Dura den Trend La Dura-Zaragoza zu überprüfen.

 

Dieser Trend zwischen bekannten Goldvorkommen und handwerklichen Abbaustätten wurde bisher nicht mittels Bohrungen überprüft. Von besonderem Interesse ist der Bereich, in dem laut Interpretation das nach Nordosten streichende Goldvorkommen Baby Doll den Trend La Dura-Zaragoza durchkreuzt. Bisher wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 487m des geplanten 660 Bohrmeter umfassenden Programms niedergebracht und 244 Proben zur Analyse eingereicht. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

 

Bereits im Februar konnte La Dura mit exorbitanten Bohrhighlights aufwarten

 

Auf regionaler Ebene gibt es einen nördlichen Trend. Die detaillierte Kartierung durch das geologische Team von Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) hat eine Reihe von steil abfallenden Ost-West-Knackbrekzien identifiziert, die lokal die hochgradige Goldmineralisierung kontrollieren. Die aktuellen Bohrergebnisse zeigen, dass die Geologen wieder einmal einen richtigen Riecher bewiesen haben.

 

4,54g / t Gold auf 20,1 m

 

 

Quelle: Tarachi Gold

 

5,05g / t Gold auf 20,75 m inklusive 14,5g/ t Gold auf 6,10m

 

Denn das Bohrloch 06 bestätigte nicht nur die bekannte gigantische Hauptgoldzone, sondern entdeckte weitere Goldanreicherungen unterhalb dieser Zone. Somit könnte die Entdeckung noch um einiges größer sein als bislang angenommen. Besser könnte es für Tarachi also gar nicht laufen.

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Auch hier ist Lorne Warner mehr als glücklich über die aktuelle Entwicklung der Gesellschaft:

„Ich bin sehr beeindruckt von der Qualität unserer ersten Bohrergebnisse aus der historischen Mine La Dura. Es ist aufregend, solch hochwertige Mineralisierungen so nahe an den milliardenschweren Minen wie Mulatos und La India zu bohren. Alle veröffentlichten Tests sind ermutigend und Bohrloch 05 zeigt insbesondere die breite Anordnung der Mineralisierung sowie die hohen Goldgehalte, die bei unseren Konzessionen auftreten.

Tarachi ist gut finanziert und erkundet diesen produktiven Bezirk aggressiv nach wirtschaftlichen Goldmengen. Derzeit drehen zwei Bohrgeräte vor Ort, eine in der historischen Mine La Dura und die andere in der Scherzone San Javier.“

 

Tarachi schließt erste Bohrphase in San Javier ab

Bis zu 21,1g/t Gold bestätigen eindrucksvoll die historischen Daten

 

Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) ist wirklich ein wahrer Doppel Jackpot. Auf der einen Seite, steht die Produktionsaufnahme zeitnah bevor, was alleine schon eine absolute Neubewertung des Unternehmens rechtfertigt. Doch auf der anderen Seite verfügt die Gesellschaft über gigantische Premiumprojekte im Highgrade Bereich, die ein unglaubliches Potential aufweisen. Dies zeigen die stetig neu veröffentlichten Bohrergebnisse.

 

Neben der kommenden Produktion in Durango, Mexiko, will nun Tarachi auch auf seiner äußerst erfolgsversprechenden Liegenschaft San Javier eindeutige Fakten schaffen. Historische Bohrungen bestätigten bereits extrem hohe Goldgehalte, die nun nochmals durch ein aktuelles Bohrprogramm bestätigt werden konnte.

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Bedeutende historische Bohrergebnisse bei der San Javier-Konzession:

 

Lochnummer: Gold (g / t)   Kernlänge (m)

SJA14-002       34.5               5.0

SJA14-004       24.3               3.0

 

Diese überragenden Ergebnisse sprechen für sich, könnten aber erst den Anfang eines noch viel größeren Vorkommens darstellen. Mit einem HQ-Diamantbohrprogramm von knapp 1066m im ersten Schritt, möchte sich die Gesellschaft auf eine nordwestlich verlaufende Scherstruktur konzentrieren, die auch die bereits beschriebenen Bohrlöcher SJA14-002 und 004 enthalten. Diese beiden Löcher sind ungefähr 100 Meter voneinander entfernt, ohne dass zwischen oder nach dem Eintauchen weitere Bohrungen durchgeführt wurden.

 

Die Goldmineralisierung der Scherzone in San Javier bleibt entlang des Streichens und in der Tiefe offen und kann sich mit der Tiefe noch erweitern.

 

Somit lässt sich aktuell noch gar nicht abschätzen welches Ausmaß diese Mineralisierung einnehmen könnte. Das Potential könnte dementsprechend gigantisch sein.

 

Durch aktuelle Untersuchungen aus dem Sommer und aufgrund früherer Arbeiten wird eine mögliche Mineralisierung unterhalb der Bohrtiefe eindeutig bestätigt, die sich über Hunderte von Metern südlich entlang des projizierten Scherzonentrends erstrecken könnte.

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Aktuelle Bohrergebnisse aus der San Javier Konzession:

 

                          Gold (g / t)   Kernlänge (m)

SJA-20-005        11.9               2.0

inkl.                  21.10             1.0

SJA-20-006        5.39               5.6

inkl.                  15.70             1.0

 

Quelle: Tarachi Gold

 

In der aktuellen Pressemeldung veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse der ersten 9 Diamantbohrlöcher. Vor allem die Löcher 5 und 6 zeigen bereits das erhebliche Potential der Konzession und bestätigen eindrucksvoll die historischen Daten. Doch die Geologen sind sich sicher, hier lediglich am äußersten Rand einer gigantischen Mineralisierung gekratzt zu haben. Daher haben sich auch die Verantwortlichen der Gesellschaft dazu entschieden, auf San Javier mit großem Tempo weiter fortzufahren.

 

Der gleichen Ansicht ist auch Cameron Tymstra, President und CEO von Tarachi:

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen unseres ersten Bohrprogramms in San Javier. Obwohl bisher angenommen wurde, dass es durch Strukturen mit geringem Winkel gesteuert wird, deuten unsere neuen Bohrergebnisse darauf hin, dass das hochwertige Gold mit Strukturen mit höheren Winkeln in unmittelbarer Nähe zu einem unserer Ansicht nach stark mineralisierten Brekzienrohrsystem im Bohrkern assoziiert ist.

Mit Intervallen von 11,9 g / t Au über 2 m und 5,39 g / t Au über 5,6 m, einschließlich eines 1 m-Subintervalls von 15,7 g / t Au innerhalb von etwa 100 m von der Oberfläche, sind wir bestrebt, weitere Bohrungen durchzuführen, die auf das tiefere Potenzial abzielen, um diese Strukturen nochmals zu erweitern. Dies sind die ersten Löcher, die Tarachi in unsere nördlichen Konzessionsblöcke gebohrt hat, und wir haben das Gefühl, dass wir gerade erst die Oberfläche unseres 3.708 ha großen Landpakets angekratzt haben. Daher gehen wir davon aus, dass wir wohlmöglich eine noch viel größere Mineralisierung in dieser Konzession finden können.“

 

Die Nachbarschaft reibt sich bereits die Hände!!

Liegenschaften von Tarachi vor den Toren der milliardenschweren Goldvorkommen

 

Insbesondere die Nachbarminen dürften sehr an neuem goldhaltigem Material für ihre Minen interessiert sein! Zusammen mit den neuen Gebieten verfügt das Unternehmen nun über eine gigantische Gesamtfläche von 3.708 Hektar!

 

Quelle: Tarachi Gold

 

Wie man der Grafik sehr schön entnehmen kann, befinden sich die nördlichen Gebiete Chivitas, Pretoria und San Javier im gleichen Mineralisierungstrend wie die La India Mine von Agnico Eagle. Allein diese Mine produzierte in 2018 knapp über 100.000 Unzen Gold.

 

Im südlichen Teil von Tarachi liegt das Jabali Gebiet und die neu erworbenen Gebiete sehr nah an der Mulatos Mine von Alamos Gold.

 

Diese Mine produzierte in 2018 sogar über 170.000 Unzen Gold und verfügte in 2019 über eine bestätigte Ressource von knapp 1,6 Mio. Unzen Gold, Tendenz steigend.

 

Tarachi Gold: Ein zukünftiger Produzent zum Schnäppchenpreis!!!

 

 

 

 

Einen günstigeren Gold-Produzenten werden sie kaum finden – sofort zuschlagen, Konsolidierung ist beendet!

 

Tarachi Gold (WKN: A2P2ZP) bietet nicht nur das Potential auf einen echten Vervielfacher, sondern liefert Ihnen dabei auch noch eine doppelte Gewinnchance:

Denn neben dem überragenden Explorationsprojekt im berühmten Goldgürtel der Sierra Madre im Osten von Sonora, Mexiko direkt neben den Top-Goldminen von Agnico Eagle Mines und Alamos Gold, verfügt das Unternehmen nun auch über eine Produktionsanlage, die zur Cashflow Maschine für das Unternehmen wird und somit die weiteren Explorationsarbeiten ganz von alleine finanziert! Die Anlage soll bereits in Q3 2021 in Produktion gehen!!!

 

In der Region des Explorationsgebietes wurden in 2018 mehr als 450.000 Unzen Gold und mehr als 4 Mio. Unzen Silber produziert. Kaum vorstellbar, dass Tarachi hier nichts findet!

 

Das Tarachi Projekt verfügt zudem bereits über historische Funde mit teilweise sensationellen Goldgraden von bis zu 110 g Gold pro Tonne über 1,32m. Zudem hat das derzeit laufende Diamantbohrprogramm über mehr als 5.000m das Potential, diese Top- Ergebnisse der Bodenproben zu bestätigen oder durchaus noch zu übertreffen.

 

Auf der Liegenschaft San Javier konnte das Unternehmen die historischen mehr als 30g / t Gold über 5m bestätigen. Die Gesellschaft veröffentlichte bis zu 21,1 g/t Gold, wobei sich das Management sicher ist, eine mögliche gigantische Mineralisierung erst am äußersten Rand angekratzt zu haben.

 

ACHTUNG DAS MÜSSEN SIE WISSEN: Aktuell veröffentliche das Unternehmen exorbitante Ergebnisse der Bohrungen auf der historischen La Dura Mine. Mit 6,91 g / t Gold auf einer Länge von 63m inkl. 33,66 g/ t über 5,6m konnte das Unternehmen alle Erwartungen mehr als übertreffen.

 

Die Geologen sind sich aber sicher, das ist erst der Anfang, das Potential in diesem Gebiet ist noch deutlich größer und gilt es jetzt sichtbar gemacht zu werden. Dies zeigte sich vor allem im Bohrloch 06, das nicht nur den Hauptgoldbezirk bestätigte, sondern unterhalb dieser Zone auf neue Vorkommen gestoßen ist.

 

Kein Wunder, dass sich die Investoren in der letzten Finanzierung dicht gedrängt um das Unternehmen versammelten und jeder noch ein paar Stücke haben wollte. Auf Grund der massiven Überzeichnung wurde die letzte Finanzierungsrunde von 5 auf fast 10 Mio. CAD verdoppelt.

 

Mit dem Mittelzufluss sind die kommenden Bohrprogramme sowie die Akquisition bereits jetzt voll finanziert. Die Investoren hatten Recht, denn sie haben in den wohl günstigsten Gold-Produzenten der Welt investiert!! Halten Sie sich immer vor Augen, das Unternehmen ist gerade mal mit 16 Mio. Euro bewertet!!! Für gewinnorientierte Anleger und Schnäppchenjäger wird es jetzt Zeit Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein!

 

 

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Tarachi Gold wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
62,77 $
-2,58%
Agnico-Eagle Mines Chart
Alamos Gold (bis 06.07.2015) Chart
1.764,4 $
-0,51%
Goldpreis Realtime-Chart
0,175
-1,69%
Tarachi Gold Realtime-Chart