ecotel communication ag: Q1 2020: Rohertrag und EBITDA erneut gesteigert

Donnerstag, 07.05.2020 08:05 von DGAP - Aufrufe: 276

DGAP-News: ecotel communication ag / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung ecotel communication ag: Q1 2020: Rohertrag und EBITDA erneut gesteigert 07.05.2020 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Rohertrag wächst um 5% auf 8,6 Mio. EUR
  • EBITDA wächst um 4% auf 2,5 Mio. EUR
  • Prognose für 2020 trotz Covid-19-Pandemie bestätigt
  • Free Cashflow und Nettofinanzvermögen sinkt vorübergehend
Düsseldorf, 07. Mai 2020 ecotel Gruppe: Rohertrag und EBITDA gestiegen Der Konzern erreichte im ersten Quartal 2020 einen Gesamtumsatz von 19,7 Mio. EUR (Vj.: 19,6 Mio. EUR), eine Steigerung des Rohertrages auf 8,6 Mio. EUR (Vj.: 8,2 Mio. EUR) und einen Anstieg des EBITDA auf 2,5 Mio. EUR (Vj.: 2,4 Mio. EUR). Das Jahr 2020 stand bislang auch bei ecotel unter dem Einfluss der Covid-19-Pandemie. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung aller Dienstleistungen für unsere Kunden prägt unsere tägliche Arbeit. Als Telekommunikationsunternehmen trägt ecotel einen wichtigen Teil dazu bei, den Betrieb unserer Kunden aufrecht zu erhalten. Wir versorgen Krankenhäuser, Pflegeheime und Ärzte, Apothekengroßhändler und Drogeriemarkt-Ketten, Banken und Versicherungsunternehmen sowie eine Vielzahl weiterer Unternehmen mit unseren umfangreichen Dienstleistungen. Wir arbeiten auch jeden Tag dafür, dass auch die Mitarbeiter, die nun in vielen Unternehmen im Home Office arbeiten, gut und mit ausreichender Bandbreite versorgt sind, sicher mit der Unternehmenszentrale vernetzt sind und so ihren Beitrag zur Wirtschaftsleistung des gesamten Landes erbringen können. ecotel Geschäftskunden: Mit einem Umsatz von 11,5 Mio. EUR planmäßig gestartet Im ersten Quartal 2020 konnte das Segment ecotel Geschäftskunden einen Umsatz von 11,5 Mio. EUR erzielen. Gegenüber dem ersten Quartal 2019 ist das ein Rückgang um 0,4 Mio. EUR. Die Migration der Telekom-basierten ISDN-Anschlüsse konnte zum 31. März 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Mittlerweile werden mehr als 80% der Sprachminuten über die ecotel Plattform produziert. Durch die höhere Wertschöpfung der neuen All-IP Produktpalette konnte der Rohertrag mit 5,8 Mio. EUR nahezu auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden (VJ 5,9 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge stieg dabei um 1%-Punkt auf 50,7%. easybell: Steigerung von Umsatz und Rohertrag Das Segment easybell hat auch zu Beginn des Jahres 2020 die erfolgreiche Entwicklung der letzten Perioden fortsetzen können und erzielte mit 5,0 Mio. EUR (Vj. 4,3 Mio. EUR) eine Umsatzsteigerung von 16%. Zeitgleich konnte easybell den Rohertrag um 20% auf 2,3 Mio. EUR (Vj. 1,9 Mio. EUR) steigern. Insgesamt konnte der Konzern das EBITDA um 0,1 Mio. EUR auf 2,5 Mio. EUR steigern. Zu dieser Entwicklung trugen neben den höheren Margen auch Kostenoptimierungen bei. Konzernergebnis und EPS Die Abschreibungen betrugen 1,5 Mio. EUR (Vj. 1,4 Mio. EUR). Im Ergebnis blieb das EBIT demnach mit 0,6 Mio. EUR unverändert zum ersten Quartal 2019. Aufgrund einer vorübergehenden Ergebnisbelastung sank das at equity Ergebnis von 0,1 Mio. EUR im Vorjahr auf nun 0,0 Mio. EUR im ersten Quartal 2020. Nach Abzug der Zinsen, der Steuern und der Anteile fremder Gesellschafter erzielte ecotel im ersten Quartal 2020 ein Konzernergebnis von 0,1 Mio. EUR (Vj.: 0,1 Mio. EUR). Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,02 EUR (Vj.: 0,03 EUR je Aktie). Der Free Cashflow sank in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 vorübergehend auf -1,2 Mio. EUR (Vj.: 0,2 Mio. EUR und das Nettofinanzvermögen hat sich in den ersten drei Monaten um 0,7 Mio. EUR auf -0,5 Mio. verringert. Dabei ist zu beachten, dass der Konzern im ersten Quartal 2020 Darlehen und Leasingverbindlichkeiten in Höhe von 0,6 Mio. EUR planmäßig zurückgeführt hat. Bislang gab es durch die Covid-19-Pandemie keine wesentlichen Einflüsse auf die Geschäftsentwicklung der ecotel. Deshalb war es bislang nicht notwendig staatliche Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen. Die mittel- und langfristigen Auswirkungen der Pandemie sind für uns nicht seriös planbar. Wir sehen uns aber für den weiteren Verlauf des Jahres 2020 aus heutiger Sicht gerüstet und gut aufgestellt. Der Vorstand hält unter Berücksichtigung aller heute bekannten Chancen und Risiken an der Prognose für 2020 fest und erwartet im Kernsegment ecotel Geschäftskunden bei weiterhin leicht steigenden Rohertragsmargen Umsätze in einem Korridor von 46 bis 49 Mio. EUR. Für das Segment easybell wird ein Umsatz von 20 bis 21 Mio. EUR und für das Segment nacamar ein Umsatz von 1,5 bis 2,5 Mio. EUR erwartet. Das EBITDA wird voraussichtlich in einem Korridor von 8,5 bis 10,5 Mio. EUR liegen. Über die ecotel communication ag: Die ecotel Gruppe (nachfolgend »ecotel« genannt) ist eine seit 1998 bundesweit tätige Unternehmensgruppe, die sich auf die Vermarktung von Informations- und Telekommunikationslösungen in der jeweiligen Zielgruppe spezialisiert hat. Mutterunternehmen ist die ecotel communication ag mit Sitz in Düsseldorf (nachfolgend »ecotel ag« genannt). Inklusive ihrer Tochtergesellschaften und Beteiligungen beschäftigt die Unternehmensgruppe ca. 300 Mitarbeiter. Aktuell betreut die ecotel Gruppe bundesweit mehr als 50.000 Kunden und stellt 50.000 Datenanschlüssen und über 100.000 Sprachkanäle bereit. Hinweis: Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt. Pressekontakt:                      Wirtschafts- und Finanzmedien             Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)     Tel.: 0211-55 007-740                     Fax: 0211-55 007 5 740                 E-Mail: presse@ecotel.de                 Fachmedien Bernadette Loosen-Flanz (PR) Tel.: 0211-55 007-316 Fax: 0211-55 007 5 316 E-Mail: presse@ecotel.de Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de

07.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ecotel communication ag
Prinzenallee 11
40549 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 55 00 70
Fax: +49 (0)211 55 00 7 222
E-Mail: info@ecotel.de
Internet: http://www.ecotel.de
ISIN: DE0005854343
WKN: 585434
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1037543
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1037543  07.05.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1037543&application_name=news&site_id=ariva
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
6,95
-0,71%
ecotel communication Chart